• 12. November 2015 · 17:09 Uhr

Sainz erstmals in Sao Paulo: "Du machst dir keinen Begriff"

Carlos Sainz jun. zeigt sich vor seiner Brasilien-Premiere von der Strecke überrascht und will Toro Rosso helfen, das große Saisonziel zu erreichen

(Motorsport-Total.com) - Carlos Sainz jun. erlebt an diesem Wochenende eine Premiere. Zum ersten Mal ist er auf dem Autodromo Jose Carlos Pace in Sao Paulo unterwegs. Am Mittwoch staunte der Toro-Rosso-Pilot schon einmal nicht schlecht. "Selbst im besten Simulator und anhand des Studiums von Onboard-Aufnahmen machst du dir keinen Begriff, wie extrem die Höhenunterschiede auf dieser Strecke sind", bekennt Sainz und gesteht: "So richtig klar geworden ist mir das erst, als wir gestern den Track-Walk absolviert haben."

Carlos Sainz

Carlos Sainz jun. traute am Mittwoch in Sao Paulo seinen Augen nicht Zoom Download

Der 21-jährige Spanier hat eine solide Rookie-Saison hinter sich, die kurz vor dem Abschluss steht. Der Herbst verlief für ihn jedoch außerordentlich turbulent. Der heftige Crash im Samstagstraining in Sotschi hielt Sainz nicht davon ab, tags darauf das Rennen zu bestreiten. Zwei Wochen später fuhr er mit Platz sieben in Austin das bisher beste Ergebnis seiner noch jungen Formel-1-Karriere ein. In Mexiko folgte vor knapp zwei Wochen eine Nullnummer.

"Die beiden Rennwochenenden vor Mexiko waren wirklich interessant", blickt Sainz auf auf die Wochenenden in Russland und den USA zurück, um anzufügen: "In Mexiko hingegen hatten wir viele Probleme. Es war ein Albtraum. An Angreifen war in diesem Rennen nicht zu denken."

Carlos Sainz

Der Trainingsunfall in Sotschi läutete eine turbulente Zeit für Sainz ein Zoom Download

Insgesamt zieht der Sohn des zweimaligen Rallye-Weltmeisters Carlos Sainz kurz vor Abschluss seiner ersten Saison in der Königsklasse ein positives Fazit. "Seit Singapur und Suzuka habe ich mich über die Renndistanz gesehen stark verbessert. Das verlieht mir nun mehr Zuversicht, wenn ich sonntags in der Startaufstellung stehe", bemerkt der Toro-Rosso-Pilot.

In der Punktewertung belegt der junge Sainz nach 17 von 19 Rennen mit 18 Zählern den 15. Platz. Teamkollege Max Verstappen, der ebenfalls seine Rookie-Saison absolviert, ist mit 47 Punkten Zehnter. Im Qualifying-Duell allerdings hat Sainz knapp die Nase vorn.

Für die beiden verbleibenden Saisonrennen in Sao Paulo und Abu Dhabi hat man sich bei Toro Rosso vorgenommen, Lotus noch von Platz sechs der Konstrukteurswertung zu verdrängen. Der Rückstand beträgt nur noch sechs Punkte. "Ich glaube, das wird noch ein spannender Kampf, denn wir dürften auf beiden Strecken in etwa gleich schnell sein", sinniert Sainz beim Vergleich des Toro-Rosso-Renault STR10 mit dem Lotus-Mercedes E23, der von von Romain Grosjean und Pastor Maldonado pilotiert wird.

Anzeige

Aktuelles Top-Video

Rosberg: Rücktritt war eigentlich später geplant!
Rosberg: Rücktritt war eigentlich später geplant!

Erst Hamilton geschlagen, fünf Tage später zurückgetreten: Das Ende von Nico...

Fotos & Fotostrecken

McLarens Vorgänger: Sonderlackierungen in der Formel 1
McLarens Vorgänger: Sonderlackierungen in der Formel 1
Gulf-Lackierung von McLaren für Monaco 2021
Gulf-Lackierung von McLaren für Monaco 2021

Alfa-Romeo-Test in Barcelona: Die Radkappen sind wieder da
Alfa-Romeo-Test in Barcelona: Die Radkappen sind wieder da

1950-2021: Ferrari-Farben im Wandel
1950-2021: Ferrari-Farben im Wandel

Barcelona: Fahrernoten der Redaktion
Barcelona: Fahrernoten der Redaktion
Formel1.de auf YouTube

Top-Motorsport-News

Walkenhorst-Team zeigt Wittmanns BMW: "Marco ist eine absolute Rakete"
DTM - Walkenhorst-Team zeigt Wittmanns BMW: "Marco ist eine absolute Rakete"

WEC-Chefs: LMP2 wird definitiv nicht weiter eingebremst
WEC - WEC-Chefs: LMP2 wird definitiv nicht weiter eingebremst

M-Sport: Entscheidung über nächstes WRC-Modell noch offen
WRC - M-Sport: Entscheidung über nächstes WRC-Modell noch offen

Kaltlufteinbruch! VLN/NLS-Auftakt von Schnee bedroht
VLN - Kaltlufteinbruch! VLN/NLS-Auftakt von Schnee bedroht
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de