• 22. Juni 2014 · 09:41 Uhr

Ecclestone schwört Spielberg Treue: "Gehen nicht mehr weg"

Der Zampano ist begeistert von der Zusammenarbeit mit Red-Bull-Patron Mateschitz und spricht vom "charmantesten Grand Prix" des Jahres

(Motorsport-Total.com) - Elf Jahre Abstinenz waren genug Formel-1-freie Zeit für Österreich. Das finden die meisten Motorsport-Fans aus der Alpenrepublik, aber auch Bernie Ecclestone. Am Rande der Rückkehr der Königsklasse nach Spielberg schwört ein von der renovierten Anlage begeisterter Zampano dem Red-Bull-Ring, an den er sich bis 2020 vertraglich gebunden hat, in der 'Kronen Zeitung' die Treue: "Wir gehen von Spielberg nicht mehr weg, bleiben sicher noch länger. Der Grand Prix darf nicht mehr verloren gehen."

Red-Bull-Ring, Spielberg

Der Bulle in Spielberg soll noch lange fahrende Formel-1-Autos sehen Zoom Download

Das Gastspiel in der Steiermark nennt Ecclestone das "charmanteste" Rennen der Saison und besinnt sich auf die Tradition der Bahn, die 1970 erstmals im Formel-1-Kalender auftauchte. "Ich hatte schon bei der Herfahrt das Gefühl, ich komme wieder nach Hause. So viele Erinnerungen", schwärmt der 83-Jährige. Er würdigt den Patron und Strippenzieher an der Spitze des mächtigen Red-Bull-Konzerns: "Didi Mateschitz hat einen Super-Job gemacht, Spielberg wirklich aufgeweckt."

Generell ist Ecclestone voll des Lobes, wenn es zum den 70-jährigen Steirer geht. "Didi hat beides: Geld und Klasse. Handschlagqualität sowieso. Wir haben keinen Vertrag, wir brauchen keinen", meint der Brite. Außerdem betont Ecclestone, dass es ihm in Österreich nicht nur um den schnöden Mammon geht, der mit dem von Red Bull finanzierten Event zu verdienen ist: "Ein Politiker hat einmal gesagt: Der Ecclestone sieht Zeltweg und Spielberg als Goldmine. Der hat soviel Geld, dass er gar keine mehr findet, die ihm noch ein Konto eröffnet. Dabei ist es eher das Gegenteil."

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix von Monaco
Grand Prix von Monaco
Girls
Grand Prix von Monaco
Grand Prix von Monaco
Freitag (Ruhetag)

Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco
Hommage an Niki Lauda: Schriftzüge, Spezialhelme und Co. in Monaco

Grand Prix von Monaco
Grand Prix von Monaco
Donnerstag

Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Monaco
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Monaco

Formel-1-Quiz

Auf welcher Strecke erzielte Graham Hill am 18.05.1969 seinen letzten Podestplatz?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

Warum Jenson Button Le Mans sausen lässt
WEC - Warum Jenson Button Le Mans sausen lässt

24h Nürburgring: Aston Martin kompensiert GT3-Aus mit SP8T und GT4
NR24 - 24h Nürburgring: Aston Martin kompensiert GT3-Aus mit SP8T und GT4

Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab
NASCAR - Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab

Auto kaufen & verkaufen leicht gemacht: 10 Gründe für das neue Portal CARIO
Auto - Auto kaufen & verkaufen leicht gemacht: 10 Gründe für das neue Portal CARIO

Die aktuelle Umfrage

Videos

Technik-Updates Monaco: Ferrari & Mercedes
Technik-Updates Monaco: Ferrari & Mercedes
Monaco: Was den Grand Prix so besonders macht
Monaco: Was den Grand Prix so besonders macht

Paddock Monaco: Lauda war "ein anderer Mensch"
Paddock Monaco: Lauda war "ein anderer Mensch"

Niki Lauda: Was ihn so besonders machte
Niki Lauda: Was ihn so besonders machte

Folge Formel1.de

// //