• 16. Mai 2013 · 16:11 Uhr

Boullier: "Tor beim Fußball wird auch nicht vergrößert"

Lotos-Teamchef Eric Boullier vergleicht die aktuelle Reifendiskussion mit dem Fußball-Regelwerk - Pirelli-Testfahrer Jaime Alguersuari sieht darin "kein Drama"

(Motorsport-Total.com) - Die vielen Boxenstopps beim Großen Preis von Barcelona waren anscheinend des Guten zu viel: Ab Kanada liefert Pirelli den Teams überarbeitete Reifen, die zuverlässiger sein sollen als bisher. Verschiebt sich durch die neuen, schwarzen Walzen das Kräfteverhältnis in der Formel 1? Eine Vorstellung, die bei Lotos-Teamchef Eric Boullier einen bitteren Beigeschmack verursacht.

Eric Boullier (Lotus-Teamchef)

Lotos-Teamchef Eric Boullier zeigt sich enttäuscht über den Pirelli-Wechsel Zoom Download

Der 39-Jährige sieht die eigene Entwicklungspolitik in den Schatten gestellt, wie er gegenüber dem französischen 'Canal Plus' betont: "Im Gegensatz zu Red Bull gehören wir wie Ferrari zu den Teams, die den Pirelli-Faktor bei der Gestaltung der Autos berücksichtigt haben."

Der Franzose verweist in diesem Zusammenhang auf Red Bull, "die eine Entwicklungspolitik ausschließlich basierend auf Aerodynamik haben" - und sieht sein Team mit den angekündigten Änderungen ihrer Stärken, nämlich der Anpassung an die Reifensituation, beraubt. Folgende Aussage des Lotos-Bosses mag da wenig überraschend klingen: "Wir sind wirklich ein bisschen enttäuscht von dem Wechsel", sagt er und vergleicht die Pirelli-Maßnahmen mit einem Eingriff in das Fußball-Regelwerk: "Das Tor wird auch nicht mitten in der Saison vergrößert."

Alguersuari sieht die Lage nicht so dramatisch

"Beim Fußball wird das Tor auch nicht mitten in der Saison vergrößert."Eric Boullier über die neuen Pirelli-Reifen
Pirelli-Testfahrer Jaime Alguersuari sieht die ganze Diskussion entspannter. Gegenüber der spanischen Sportzeitung 'AS' sagt der 23-Jährige: "Ich sehe darin kein Drama." Zudem betont er, dass es an den Reifen der Saison 2013 grundsätzlich nichts auszusetzen gäbe. "Einige verstehen die Reifen und andere tun dies nicht. Alonso und Ferrari sowie Räikkönen und Lotus verstehen sie." Ist die Analyse des vieldiskutierten Themas wirklich so einfach?

Jaime Alguersuari

Pirelli-Testfahrer Jaime Alguersuari sieht die Diskussion nicht so dramatisch Zoom Download

Alguersuari legt nach: Bei der Einschätzung der Lage greift der Spanier dabei auf seinen eigenen Erfahrungsschatz zurück. "Es ist mir in der Saison 2011 auch passiert", erzählt er. "Da hatte ich einen schrecklichen Start in das Jahr, aber Mitte der Saison haben wir angefangen, die Reifen-Mischungen zu verstehen." In besagtem Jahr, in dem Vettel elf der insgesamt 19 Saisonläufe für sich entscheiden konnte, kochte das Thema Reifen auch das ein oder andere Mal hoch. "Aber", so Alguersuari, " wenn die Dinge gut laufen, beklagt sich keiner."

Fotos & Fotostrecken

Alpine zeigt erste Lackierung für die Formel 1 2021
Alpine zeigt erste Lackierung für die Formel 1 2021
Top 25: Die kuriosesten Ausfälle in der Formel-1-Geschichte
Top 25: Die kuriosesten Ausfälle in der Formel-1-Geschichte

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen

Melbourne und Co.: Auf diesen Strecken fand der Formel-1-Saisonauftakt statt
Melbourne und Co.: Auf diesen Strecken fand der Formel-1-Saisonauftakt statt

Formel 1: Das ist in der Saison 2021 alles neu!
Formel 1: Das ist in der Saison 2021 alles neu!
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE

Formel-1-Quiz

Welche französische Marke war für einen einzigen Grand Prix mit einem Werksteam in der Formel 1?

Top-Motorsport-News

Habsburg und Kubica bei Daytona-Klassiker LMP2-Teamkollegen
DTM - Habsburg und Kubica bei Daytona-Klassiker LMP2-Teamkollegen

Top 10 beste LMP1-Rennen - P1: 24h Le Mans 2008
WEC - Top 10 beste LMP1-Rennen - P1: 24h Le Mans 2008

Fotostrecke: Alle VLN-/NLS-Meister 2020 (2/3)
VLN - Fotostrecke: Alle VLN-/NLS-Meister 2020 (2/3)

"Nicht so gutes" Feedback nach Test des Next-Gen-Autos auf Charlotte-Oval
NASCAR - "Nicht so gutes" Feedback nach Test des Next-Gen-Autos auf Charlotte-Oval
Formel 1 App

Folge Formel1.de