• 01. April 2023 · 05:44 Uhr

Haas in Melbourne: "Ist nicht ausgemacht, dass wir Punkte holen"

Warum Haas-Teamchef Günther Steiner vor dem Australien-Grand-Prix in Melbourne vorsichtig optimistisch ist, dass sein Team in die Top 10 fahren kann

(Motorsport-Total.com) - Zählt Haas beim Grand Prix von Australien 2023 in Melbourne (das Rennen hier im Formel-1-Liveticker verfolgen!) zu den Kandidaten auf WM-Punkte? Nach den ersten Trainingseinheiten gibt sich Teamchef Günther Steiner vorsichtig optimistisch.

Foto zur News: Haas in Melbourne: "Ist nicht ausgemacht, dass wir Punkte holen"

Nico Hülkenberg im Haas VF-23 beim Freitagstraining in Australien 2023 Zoom Download

Seine Einschätzung nach dem Freitagstraining: "Ich denke, wir befinden uns ungefähr dort, wo wir schon in Dschidda waren, an sechster oder siebter Stelle. Wir haben noch viel Arbeit vor uns, wenn wir wieder in eine Position gelangen wollen, aus der heraus wir Punkte holen können. Denn es ist nicht ausgemacht, dass wir Punkte holen."

Haas verfolge aber wieder eine Strategie, bei der das Team den Fokus auf die Renndistanz legt, "damit wir im Renntrimm gut aussehen", erklärt Steiner. "Das ist uns in Dschidda gelungen, da waren wir dabei. Hier gehen wir es ähnlich an: Wir bereiten uns möglichst gut auf das Rennen vor und fahren im Qualifying einfach so schnell es geht. Und hoffentlich stehen am Ende ein paar Punkte."

Hülkenberg schnuppert an Top 10 im dritten Training

Im dritten Freien Training ging es für Nico Hülkenberg in die richtige Richtung: Der Deutsche positionierte sich mit acht Zehnteln Rückstand auf Platz elf. Schon am Freitag hatte Hülkenberg von einem "guten Auftakt" in Australien gesprochen und gemeint: "Das Auto scheint gut in der Balance zu sein, wir sahen konkurrenzfähig aus im Mittelfeld." Da hatte er im Haas VF-23 den 14. Platz belegt.

Auch Teamkollege Kevin Magnussen, in Melbourne bislang immer langsamer als Hülkenberg, befand das Auto für "in Ordnung".


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos

Ein Fragezeichen seien aber die kühlen Temperaturen vor Ort am Albert Park Circuit: "Das macht es schwierig, die Reifen auf Temperatur zu bringen, vor allem mit nur einer Aufwärmrunde vor der fliegenden Runde. Es könnte schwierig werden, es gleich in der ersten Runde auf den Punkt zu bringen. Da werden wir [im Qualifying] unterschiedliche Strategien sehen."

Über eine schnelle Runde führt Hülkenberg im Haas-Teamduell bisher mit 2:0 gegen Magnussen. Im Rennen wiederum steht es 0:2 aus der Sicht des deutschen Rennfahrers, denn Magnussen war in Bahrain und Saudi-Arabien jeweils besser klassiert und erzielte zuletzt mit P10 den bisher einzigen Haas-Punkt in diesem Jahr.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2024
F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2024
Technik
Foto zur News: F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2024
F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2024
Pre-Events

Foto zur News: Mick Schumacher testet den Mercedes W13
Mick Schumacher testet den Mercedes W13

Foto zur News: Die schrägsten Formel-1-Siegerpokale
Die schrägsten Formel-1-Siegerpokale

Foto zur News: 16 Formel-1-Rekorde, die (vermutlich) nie mehr gebrochen werden
16 Formel-1-Rekorde, die (vermutlich) nie mehr gebrochen werden
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Foto zur News: So wird die Formel 1 ab 2026!
So wird die Formel 1 ab 2026!

Foto zur News: Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?
Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?

Foto zur News: Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Spanien
Barcelona
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Österreich
Spielberg
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Großbritannien
Silverstone
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Formel-1-Quiz

In welchem Jahr fand der legendäre Grand Prix der USA statt, als von 22 Autos nur sechs an den Start gingen?

Monaco Grand Prix 2024 Formel-1 Tickets kaufen