• 19. März 2023 · 12:24 Uhr

Oscar Piastri: Warum es in Saudi-Arabien plötzlich klappt

McLaren-Pilot Oscar Piastri wird beim Formel-1-Rennen von Saudi-Arabien von Platz 8 ins Rennen gehen - Warum läuft es auf einmal besser als in Bahrain?

(Motorsport-Total.com) - Oscar Piastri sagt, dass er sich im McLaren MCL60 Formel-1-Auto einfach wohler fühlt, was der Grund für seine starke Leistung im Qualifying in Saudi-Arabien war. Nach Änderungen über Nacht sah McLaren bereits im dritten Training am Samstagvormittag gut aus, Lando Norris wurde Siebter und Piastri Achter.

Oscar Piastri

Oscar Piastri im Interview nach dem Qualifying in Dschidda Zoom Download

Norris' Qualifying wurde durch eine Berührung mit der Mauer in Q1 ruiniert, aber Piastri schaffte es bis ins Q3 und wurde dort solider Neunter. Dank einer Strafe für Charles Leclerc bedeutet dies bei seinem zweiten Formel-1-Start den achten Platz in der endgültigen Startaufstellung.

"Ich denke, jedes Mal, wenn ich ins Auto gestiegen bin, habe ich das Gefühl, dass ich mich mehr und mehr wohlfühle", sagt der Australier. "Ich glaube nicht, dass ich im Vergleich zu Bahrain irgendetwas großartig anders gemacht oder verändert habe."

"Es passte einfach alles immer besser zusammen, und ich habe heute keine Fehler gemacht. Es ist immer noch unglaublich eng. Aber ich war dieses Mal am richtigen Ende des Feldes. Ich hatte einfach das Gefühl, dass ich heute alles viel besser zusammengebracht habe. Und das hat einen großen Unterschied gemacht."

Piastri: Formel-2-Erfahrung hat geholfen, aber ...

Piastri gibt zu, dass er auf dem kniffligen Stadtkurs von Dschidda vorsichtig war, um seine Geschwindigkeit aufzubauen, obwohl er ihn aus seiner Formel-2-Zeit kennt. In drei Rennstarts im Unterbau der Formel 1 konnte Piastri gleich zweimal siegen.

"Ich glaube, in den ersten paar Runden im Training am Freitag war alles ein bisschen schneller, als ich es aus der Formel 2 kannte", sagt er. "Daran musste ich mich natürlich erst einmal gewöhnen. Ich denke, dass es mehr als alles andere von Vorteil war, sich mit dem Auto vertraut zu machen."


Prognose: Max Verstappen kann von P15 gewinnen!

Video wird geladen…

Prognose: Max Verstappen kann von P15 gewinnen!

Max Verstappen hat die Story des Qualifyings beim Grand Prix von Saudi-Arabien geschrieben, indem er eben genau nicht auf Pole gefahren ist. Weitere Formel-1-Videos

"Ich glaube, wenn man sich mit dem Auto anfreunden kann, dann ist es egal, auf welcher Strecke man fährt, es macht das Leben einfacher. Sogar von Bahrain bis hierher habe ich das Gefühl, dass ich einen guten Schritt gemacht habe, und zwar an diesem Wochenende und über Nacht. Ich denke, heute Morgen war eine gute Session, und das Qualifying lief natürlich auch gut. Also ja, ich baue einfach darauf auf."

"Ich denke, ein bisschen Streckenkenntnis hilft vielleicht, aber ich habe in Bahrain schon viel mehr Runden gedreht als hier! Ich glaube also nicht, dass es daran lag, sondern einfach daran, dass ich mich mit dem Auto immer wohler fühle."

Piastri nach Set-up-Änderungen optimistisch auf das Rennen

Auf die Frage, ob die Ein-Runden-Pace des Autos besser ist als erwartet, sagt er: "Ich denke, unsere allgemeine Pace scheint ein bisschen stärker zu sein. Ich glaube nicht, dass wir wirklich erwartet haben, dass unsere Ein-Runden-Pace besser sein würde als unsere Rennpace, im Gegenteil, gestern war es fast umgekehrt."

"Wir werden also sehen, was wir morgen drauf haben. Aber ja, ich denke, wenn wir viel Grip haben, und wenn wir den Sprit rausnehmen, fühlt sich das Auto für jeden ein bisschen besser an."


Fotostrecke: Formel 1 2023 in Saudi-Arabien: Das Wichtigste zum Samstag

"Aber für uns war es gut. Ich denke, dass das, was wir über Nacht gemacht haben, wirklich sehr viel geholfen hat. Auch wenn es nicht revolutionär war, glaube ich, dass wir nach FT3 viel optimistischer waren als gestern Abend zu diesem Zeitpunkt."

"Es sind also wieder nur diese kleinen Vorsprünge, die einen großen Unterschied ausmachen. Und morgen wird es sicher ein enges Rennen werden. Eine Menge anderer Autos haben andere Stärken als wir. Wir werden also sehen, wie sich das morgen auswirkt."

War das die Trendwende für McLaren?

Piastri räumt ein, dass das Team nun optimistischer sein kann, was in diesem Jahr möglich ist. "Ja, ich denke schon", sagte er. "Es ist einfach so eng. Sogar in Q1 betrug der Unterschied zwischen einem Platz in den Top 10, wo ich glaube ich war, und dem Ausscheiden etwa zwei Zehntel."

"Da macht man einen kleinen Fehler oder ein paar kleine Fehler, und schon sieht es nach einem kompletten Desaster aus. Und wenn man eine wirklich gute Runde hinlegt, sieht man wie ein Held aus. Wir müssen uns also wirklich mit diesen kleinen Fehlern auseinandersetzen, und ich denke, dass wir dabei sehr gut vorankommen."

"Und natürlich haben wir im Laufe des Jahres einige Upgrades in der Pipeline, die uns helfen werden, aber ich bin mir sicher, dass alle anderen das auch tun werden. Und wenn wir es schaffen, überall ein bisschen mehr herauszuholen, wird das den Unterschied ausmachen, vor allem, wenn das Feld so eng ist, wie es jetzt ist."

VISTA Las Vegas 2023 Formel-1-VIP-Tickets kaufen

Aktuelles Top-Video

Ferrari enthüllt Update: Bye, bye Badewanne!
Ferrari enthüllt Update: Bye, bye Badewanne!

Was Günther Steiner über angebliche Gespräche zwischen dem Haas-Team und Alfa...

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

F1: Grand Prix von Spanien 2023
F1: Grand Prix von Spanien 2023
Technik
F1: Grand Prix von Spanien 2023
F1: Grand Prix von Spanien 2023
Pre-Events

Monaco: Die Fahrernoten der Redaktion
Monaco: Die Fahrernoten der Redaktion

Formel 1 2023 in Monaco: Das Wichtigste zum Sonntag
Formel 1 2023 in Monaco: Das Wichtigste zum Sonntag

F1: Grand Prix von Monaco 2023
F1: Grand Prix von Monaco 2023
Sonntag
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Wann wird vor einem Grand-Prix-Start die Boxengasse geschlossen?

Top-Motorsport-News

Vorerst kein Mindestreifendruck: Alle Details zum finalen DTM-Reglement 2023
DTM - Vorerst kein Mindestreifendruck: Alle Details zum finalen DTM-Reglement 2023

DENSO & Toyota veranstalten spezielles Live-Event vor 24h von Le Mans
WEC - DENSO & Toyota veranstalten spezielles Live-Event vor 24h von Le Mans

Ott Tänak: M-Sport "muss arbeiten", um den Ford auf Schotter besser zu machen
WRC - Ott Tänak: M-Sport "muss arbeiten", um den Ford auf Schotter besser zu machen

Alex Marquez: "Honda-Fahrstil schränkt mich noch ein"
MotoGP - Alex Marquez: "Honda-Fahrstil schränkt mich noch ein"
Formel 1 App

Folge Formel1.de