• 18. Januar 2023 · 15:14 Uhr

Mit Unterstützung von Tilke: Miami arbeitet für 2023 an Formel-1-Strecke

Miami wird einige Anpassungen an seiner Formel-1-Strecke vornehmen und hat dazu das Architekturbüro Tilke angefragt - Aber: Keine Änderungen am Layout geplant

(Motorsport-Total.com) - Miami wird vor dem zweiten Formel-1-Rennen rund um das Hard Rock Stadium einige umfangreiche Maßnahmen an der Anlage vornehmen. Das Layout der Formel-1-Strecke, die 2022 erstmals im Kalender war, soll dabei aber keine Veränderungen erfahren.

Alexander Albon, Nicholas Latifi, Esteban Ocon

In Miami fand 2022 erstmals ein Formel-1-Rennen statt Zoom Download

Nach einigen Problemen mit dem Asphalt soll die Strecke bis zum Rennen am 7. Mai noch einmal neu asphaltiert werden. Dafür haben die Verantwortlichen die renommierte Architekturfirma Tilke beauftragt, die in den vergangenen Jahren für den Bau vieler Formel-1-Strecken verantwortlich war.

"Wir hätten einfach mit der Rennstrecke vom letzten Jahr zurückkommen können", sagt Tom Garfinkel, der geschäftsführende Gesellschafter des Grand Prix. "Das Ziel, das wir uns gesetzt hatten, war ein großartiges Rennen mit vielen Überholmanövern und Rad-an-Rad-Duellen."

"Aber auf der Strecke, die wir im letzten Jahr hatten, gab es Stellen, an denen es nur eine Linie gab, auf der man hätte überholen können. Damit waren wir nicht zufrieden" meint er weiter. "Also werden wir die Investitionskosten auf uns nehmen und die Strecke neu asphaltieren, um zu versuchen, sie so zu gestalten, dass die Rennen besser werden."

Er betont: "Die Teams und Fahrer sind der Meinung, dass die Strecke gut genug ist, aber wir wollen, dass sie so gut wie möglich ist."

Layout soll bleiben

Diskussionen hatte es im vergangenen Jahr auch um einige Stellen des Layouts gegeben. Vor allem die enge Schikane stand dabei im Blickpunkt. Vorerst hat man sich aber dagegen entschieden, etwas am Layout zu verändern.


Erklärt: Die Formel-1-Strecke in Miami

Video wird geladen…

Eine Runde auf dem Miami International Autodrome - der brandneuen Formel-1-Rennstrecke auf dem Gelände des Hard Rock Stadium der Miami Dolphins - erklärt von Clive Owen, Chef der zuständigen Designfirma Apex Circuit Design! Weitere Formel-1-Videos

"Der Schikanenbereich wurde aus Sicherheitsgründen so entwickelt", sagt Garfinkel. "Wir haben mit allen Teamchefs und Fahrern gesprochen, wir haben mit der Formel 1 und der FIA gesprochen. Es gab unterschiedliche Meinungen über die Schikane; einigen Fahrern gefiel sie nicht, andere fanden sie in Ordnung."

"Als wir das mit der Formel 1, der FIA und Tilke besprochen haben, haben wir entschieden, dass wir im Moment keine Änderungen vornehmen werden. Wir haben darüber nachgedacht, es vielleicht ein wenig abzuflachen. Wir schauen uns das noch an, während wir die Dinge abschließen, aber im Moment bleibt alles so wie es ist."

Fahrerlager im Stadion

Die einzige Veränderung an der Strecke wird sein, dass einige Auslaufzonen verkleinert werden, um die Hospitality-Bereiche etwas näher an die Strecke zu rücken.


Fotostrecke: Der Formel-1-Kalender 2023 zum Durchklicken

Eine der wichtigsten Neuerungen betrifft dafür das Fahrerlager, das in Zukunft innerhalb des Stadions zu finden sein wird statt wie bisher außerhalb. Fans werden die Möglichkeit haben, Tickets zu erwerben, um das Geschehen im Fahrerlager von einem einzigartigen Aussichtspunkt aus zu beobachten.

Außerdem wird rechtzeitig zum Rennwochenende ein brandneuer dreistöckiger, 190.000 Quadratmeter großer Paddock-Club-Hospitality-Bereich gebaut werden.

Anzeige Unser Formel-1-Shop bietet Original-Merchandise von Ferrari Racing Teams und Fahrern - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Charles Leclerc und Carlos Sainz
Monaco Grand Prix 2024 Formel-1 Tickets kaufen
Anzeige motor1.com

Fotos & Fotostrecken

Die wichtigsten Fakten zum 1. Tag der Formel-1-Wintertests 2024
Die wichtigsten Fakten zum 1. Tag der Formel-1-Wintertests 2024
So haben uns die Teams bei den Präsentationen verladen!
So haben uns die Teams bei den Präsentationen verladen!

Die aktuellen Teamchefs der Formel 1
Die aktuellen Teamchefs der Formel 1

Formel-1-Wintertests 2024 in Bahrain
Formel-1-Wintertests 2024 in Bahrain
Technik

Formel-1-Wintertests 2024 in Bahrain
Formel-1-Wintertests 2024 in Bahrain
1. Tag
Anzeige InsideEVs
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

In welchem Jahr fuhr Nigel Mansell sein letztes Rennen in der Formel 1?

Top-Motorsport-News

Alpine A424 (WEC 2024) offiziell vorgestellt: Das sagt Mick Schumacher
WEC - Alpine A424 (WEC 2024) offiziell vorgestellt: Das sagt Mick Schumacher

WSBK 2024: Honda zeigt die Farben der Fireblade für Lecuona und Vierge
WSBK - WSBK 2024: Honda zeigt die Farben der Fireblade für Lecuona und Vierge

Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2

12h Nürburgring R1: racing one holt Ferrari-Pole bei NLS6
VLN - 12h Nürburgring R1: racing one holt Ferrari-Pole bei NLS6
Formel 1 App

Folge Formel1.de