• 17. November 2022 · 09:27 Uhr

Bottas nach P9 in Brasilien: In Abu Dhabi sogar innerhalb der Top 7?

Im Kampf um den sechsten Platz in der Team-WM konnte Alfa Romeo beim Formel-1-Grand-Prix von Brasilien Aston Martin besiegen und wähnt sich jetzt im Vorteil

(Motorsport-Total.com) - Vor dem Formel-1-Finale in Abu Dhabi ist im Kampf um den sechsten Platz in der Konstrukteurs-WM noch alles offen. Nach zwei zuletzt starken Rennen von Valtteri Bottas, konnte sich Alfa Romeo zurückmelden, womit man nun fünf Punkte vor Aston Martin auf P6 liegt.

Foto zur News: Bottas nach P9 in Brasilien: In Abu Dhabi sogar innerhalb der Top 7?

Valtteri Bottas beim Formel-1-Rennen in Sao Paulo Zoom Download

Während das britische Team bei den beiden Asien-Rennen in Singapur und Japan groß auftrumpfen konnte, brachte Alfa Romeo zum US-Grand-Prix ein Update-Paket, was das Auto wieder deutlich konkurrenzfähiger gemacht hat. Nach einem starken Saisonbeginn fiel die Schweizer Mannschaft nach dem ersten Saisondrittel in ein Formtief, wovon man sich jetzt wieder erholt zu haben scheint.

Beim Großen Preis von Sao Paulo in Brasilien wurde Bottas Neunter, wobei Alfa auch davon profitieren konnte, dass die Strategie von Aston Martin-Pilot Sebastian Vettel nicht optimal verlief, der sonst womöglich einige Punkte geholt hätte. Allerdings versäumte man es auch bei Bottas für den letzten Stint nach der Safety-Car-Phase frische Reifen zu montieren.

Bottas: Besonders im kurvenreichen Sektor 2 stark

"In Japan und Austin hatten wir einige neue Teile am Auto, aber diese Rennen waren wegen des Wetters und allem anderen nicht wirklich repräsentativ", sagt Bottas. "Ich denke, dass wir jetzt wirklich sehen können, welche Pace wir haben. Es ist stark, denn ich bin als 14. gestartet, konnte aber immer spüren, dass ich ein bisschen mehr Pace als das Auto war."

"So konnten wir Schritt für Schritt Fortschritte machen. Was die Strategie angeht, lief alles so gut, bis das Safety-Car kam. Ich denke, das war ein bisschen unglücklich für uns. Aber selbst in diesem unglücklichen Moment wurden wir Neunter und lagen vor Aston, was für uns sehr wichtig ist."

Bottas fügt hinzu: "Das war hier definitiv der Schlüssel, um sie hinter uns zu halten. Und wir hatten das ganze Wochenende über ein starkes Auto in Sektor zwei und auch aus der letzten Kurve heraus. Ich denke, das hat bei allen Kämpfen geholfen. Wir scheinen auch ziemlich gut mit den Reifen zurechtzukommen."

Alfa Romeo jetzt wieder auf Niveau von Saisonbeginn?

Teamchef Frederic Vasseur, der aktuell mit einem Wechsel zu Ferrari in Verbindung gebracht wird, ist erfreut, dass sein Team die etwas unterdurchschnittliche Leistung im Qualifying und im Sprintrennen im Rennen am Sonntag kompensieren konnte.

"Das Team hat heute einen wirklich guten Job gemacht, und wir konnten das Wochenende umdrehen und mit einem guten Ergebnis verlassen", so Vasseur. "Sowohl [im Sprint] als auch [im Rennen] haben wir eine gute Pace gezeigt und viel Boden gutgemacht."

"Wir können zufrieden sein, Brasilien mit einem vergrößerten Abstand zu unseren engsten Konkurrenten zu verlassen. Wir hatten einen guten Start und konnten im Laufe des Rennens bis auf den fünften Platz vorfahren. Es ist nur schade, dass das späte Safety-Car unseren Vorsprung zunichte machte und uns in Reichweite anderer Autos brachte, aber wir haben trotzdem die gewünschten Punkte mit nach Hause gebracht."

"Das Wichtigste ist, dass wir wie in Mexiko erneut eine gute Form gezeigt haben, sodass wir das letzte Rennen der Saison in Abu Dhabi mit Zuversicht angehen können. Wir können noch einmal um Punkte mitmischen und hoffentlich den sechsten Platz in der Meisterschaft erreichen."

Bottas: P7 hinter Top-Teams in Abu Dhabi ist das Ziel!

Bottas zeigt sich nach der gezeigten Performance ebenfalls zuversichtlich, dass Alfa Romeo in Abu Dhabi vor Rivale Aston Martin bleiben kann. "Nach dem heutigen Tag denke ich, dass wir um einen Platz unter den ersten Sieben kämpfen können", so der Finne. "Ich denke, das ist realistisch. Ich denke, das sollte unser Ziel sein."

Noch besser für Alfa Romeo wäre es, wenn Bottas' Teamkollege Guanyu Zhou ebenfalls um Punkte mitfahren könnte, nachdem es für den Chinesen in Brasilien dazu nicht gereicht hat. Von den insgesamt 55 Punkten von Alfa Romeo in dieser Saison gehen nur sechs auf das Konto von Zhou.

Zhou nach P12: Probleme mit Turbo und Trinksystem

"Insgesamt können wir mit dem Wochenende recht zufrieden sein, vor allem, wenn man sich ansieht, wo wir gestartet sind und wo wir ins Ziel gekommen sind", sagt Zhou nach dem Rennen in Brasilien. "Unser Fokus lag darauf, das Potenzial des Teams zu maximieren, und ich bin zuversichtlich, dass uns das gelungen ist."

"Dennoch war der Tag für mich ein wenig schwierig: Zu Beginn des Rennens blieb der Strohhalm meines Trinksystems in meinem Helm stecken, bevor ich ihn entfernen konnte, und später hatten wir Probleme mit dem Turbo. Wir sind früh an die Box gekommen, um die anderen Fahrer zu undercutten, aber gegen Ende des Rennens machte es uns das Safety-Car ziemlich schwer, mitzuhalten, vor allem weil wir nicht mehr viele Reifen übrig hatten."

"Nichtsdestotrotz ist es gut zu sehen, dass es dem Team gelungen ist, weitere Punkte nach Hause zu bringen, sodass wir vor dem letzten Rennen eine gute Position in der Konstrukteurswertung haben."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von China (Schanghai) 2024
F1: Grand Prix von China (Schanghai) 2024
Technik
Foto zur News: Als die Formel 1 zuletzt in China fuhr ...
Als die Formel 1 zuletzt in China fuhr ...

Foto zur News: F1: Grand Prix von China (Schanghai) 2024
F1: Grand Prix von China (Schanghai) 2024
Pre-Events

Foto zur News: Rote Flagge: Formel-1-Rennen, die abgebrochen werden mussten!
Rote Flagge: Formel-1-Rennen, die abgebrochen werden mussten!

Foto zur News: Die Formel-1-Teams mit den meisten Doppelsiegen
Die Formel-1-Teams mit den meisten Doppelsiegen
Folge Formel1.de
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Formel-1-Quiz

Welcher Österreicher wurde dreimal Formel-1-Weltmeister?

Anzeige motor1.com