• 22. Mai 2019 · 17:56 Uhr

Herausforderung Rückspiegel: Williams in Monaco besonders gefordert

Beim Überrunden kann der Hinterbänkler leicht viel Zeit verlieren, weiß George Russell und sieht sich in Monaco besonders gefordert - Saison nicht abgeschrieben

(Motorsport-Total.com) - Williams steht in Monaco vor einem schwierigen Grand Prix. Bislang war das Team in dieser Saison vor allem damit beschäftigt, in den Rückspiegel zu schauen und schnelleren Fahrzeugen Platz zu machen. In den engen Straßen von Monte Carlo wird das für George Russell und Robert Kubica zu einer kniffligen Aufgabe.

George Russell, Sebastian Vettel, Charles Leclerc

Williams muss in Monaco wieder auf die Spitzenautos aufpassen Zoom Download

"Normalerweise habe ich in den Spiegel geschaut, um mich zu verteidigen. Nicht um jemanden vorbeizulassen", sagt Russell über seine neue Herausforderung. Er weiß: "Wenn man es richtig oder falsch macht, dann kann man eine Menge Rundenzeit gewinnen oder verlieren."

Bislang wurde Williams in jedem Rennen zweimal überrundet. In Barcelona war es offiziell nur einmal, weil sich die Piloten da nach dem Einsatz des Safety-Cars zurückrunden durften. Doch es ist für das Rennen der Williams-Fahrer schon ein zentrales Thema. "Wenn man auf Strecken wie Bahrain oder China zurücksteckt, dann verliert man die komplette Reifentemperatur", hadert Russell. "Von daher ist es wirklich eine Herausforderung."

Für Monaco hofft er, dass Williams nicht ganz so chancenlos aussieht, wie im Rennen von Barcelona. Dort sei die Pace viel schlechter als erwartet gewesen, dafür war das Qualifying besser als erwartet. Russell fehlten "nur" 0,4 Sekunden auf den Vordermann, obwohl Williams keine Updates mit an die Strecke gebracht hatte. "Und das war für mich das erste echte Rennen der Saison", sagt der Brite.

Alle vier Rennen zuvor seien nicht gerade repräsentativ, Barcelona schon. Und trotz eines Unfalls im dritten Training und fehlenden Upgrades war man aus Williams-Sicht relativ nah am Feld. "Von daher sind wir weit davon entfernt, die Saison abzuschreiben", meint Russell. "Wenn wir unsere Aufgaben richtig machen, dann können wir potentiell nicht nur die Lücke schließen, sondern hoffentlich auch mit anderen kämpfen."

Dass Punkte aus eigener Kraft eher sehr unwahrscheinlich sind, weiß Russell auch, doch die Hoffnung schwingt immer mit. Monaco bietet dem Team eine Chance, weil das Rennen unvorhersehbar sein kann, zudem könnte möglicher Regen Möglichkeiten bieten. Neue Teile hat Williams aber auch im Fürstentum nicht im Gepäck. "Das wäre aber wohl so oder so immer der Fall gewesen", winkt der Rookie ab.

Einerseits weil Monaco eine spezielle Strecke sei, und andererseits weil die Unfallgefahr so hoch sei, dass man mit einem Crash nicht die folgenden fünf Rennen gefährden möchte. "Im Moment bringen wir aber trotzdem Test-Items zu jedem Grand-Prix mit", bestätigt Russell. Bis man sie auch in echt am Williams sehen kann, könne es aber noch bis Saisonmitte dauern.

Fotos & Fotostrecken

F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
Freitag
Top 10: Die kürzesten Formel-1-Debüts seit 2000
Top 10: Die kürzesten Formel-1-Debüts seit 2000

F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
Donnerstag

F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
Technik

F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
Pre-Events

Folge Formel1.de

Videos

Was der "Freispruch" von Christian Horner zu bedeuten hat
Was der "Freispruch" von Christian Horner zu bedeuten hat
Analyse: Wer soll Verstappen & Red Bull schlagen?
Analyse: Wer soll Verstappen & Red Bull schlagen?

Angst, dass Max Red Bull verlässt, Dr. Marko?
Angst, dass Max Red Bull verlässt, Dr. Marko?

Schafft Mick, was Michael nie geschafft hat?
Schafft Mick, was Michael nie geschafft hat?

Top-Motorsport-News

Trotz ADAC-GT-Masters-Plänen: Fährt Maximilian Paul 2024 doch in der DTM?
DTM - Trotz ADAC-GT-Masters-Plänen: Fährt Maximilian Paul 2024 doch in der DTM?

WEC-Prolog Katar 2024: Porsche in allen Sessions vorn!
WEC - WEC-Prolog Katar 2024: Porsche in allen Sessions vorn!

WRC Rallye Schweden 2024: Esapekka Lappi fliegt dem Sieg entgegen
WRC - WRC Rallye Schweden 2024: Esapekka Lappi fliegt dem Sieg entgegen

Xavi Vierge nennt Honda-Probleme: "Das ist die Realität, brauchen Lösungen"
WSBK - Xavi Vierge nennt Honda-Probleme: "Das ist die Realität, brauchen Lösungen"

Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige Unser Formel-1-Shop bietet Original-Merchandise von Ferrari Racing Teams und Fahrern - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Charles Leclerc und Carlos Sainz