• 22. Oktober 2018 · 16:59 Uhr

Ein Wunsch erfüllt: Räikkönen-Kinder fragen nach Siegerkappe und Reifen

Kimi Räikkönens Kinder wollten gerne eine Pirelli-Kappe von Papa haben - und der liefert in Austin - Nächste Mission: Eine Reifentrophäe für Söhnchen Robin

(Motorsport-Total.com) - Kim Räikkönen hat seiner Familie mit dem ersten Formel-1-Sieg seit fünfeinhalb Jahren eine Freude gemacht - aber nicht wegen des Sieges an sich, sondern wegen eines Mitbringsels. Denn seine beiden Kinder "sind mehr an der Pirelli-Kappe interessiert, als am Sieg", wie der Ferrari-Pilot nach dem Rennen erzählt. Die Pirelli-Kappe mit dem Lorbeerkranz gibt es traditionell für den Sieger eines Formel-1-Laufes.

Kimi Räikkönen

Kimi Räikkönen bringt seiner Familie die Pirelli-Kappe mit nach Hause Zoom Download

"Ich weiß, dass wir auch einfach eine kaufen könnten, aber es ist nicht fair, eine mitzubringen, wenn ich sie gekauft habe", meint er weiter. Sohn Robin hat übrigens noch einen weiteren Wunsch hinzugefügt: "Er wollte einen neuen Pirelli-Reifen haben, weil er damit spielen möchte." Gemeint sind die kleinen Reifen-Trophäen, die es nach jedem Rennen für den Pole-Setter gibt. Eine hat Räikkönen von Monza mit nach Hause gebracht.

Ob seine Kinder seinen Erfolg mitbekommen haben, da ist er sich nicht sicher. "Sie sind vermutlich während des Rennens eingeschlafen, aber meine Frau hat es wahrscheinlich gesehen", so Räikkönen. "Ich freue mich für uns alle. Es ist schön, wieder zu gewinnen, aber es wird mein Leben nicht verändern. Sie werden mich jetzt nicht anders betrachten als vorher."

Mit seinem Sieg hat Räikkönen übrigens einen alten Rekord von Michael Schumacher geknackt: Mehr als 15 Jahre liegen zwischen dem ersten und dem letzten Grand-Prix-Sieg des Finnen. Zwar stehen die Chancen auf einen Erfolg ab dem kommenden Jahr bei Sauber nicht ganz so gut, dennoch schützt Alter vor Leistung nicht: Wenn er seinen Vertrag bei den Schweizern erfüllt, wird er 41 Jahre alt sein.

Das beeindruckt auch Lewis Hamilton: "Er hat mir viel Zuversicht gegeben, dass ich noch besser werden kann. Er ist 38 oder 39?", so der Brite. "39", antwortet der Finne selbst. "Im nächsten Jahr werde ich 40. Ich lade dich zur Party ein." Hamilton sagt :"Ich hoffe, dass ich eine Einladung zum 40. bekomme." Räikkönens Antwort: "Wir können telefonieren."

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Die erste Arbeitswoche von Alexander Albon bei Williams
Die erste Arbeitswoche von Alexander Albon bei Williams
"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm
"Rush" - Szenen aus dem Kinofilm

Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV
Max Verstappen & Helmut Marko bei ServusTV

FIA-Gala 2021 in Paris
FIA-Gala 2021 in Paris

Zum Mitraten: Die ursprünglichen Helmdesigns der Formel-1-Piloten 2021
Zum Mitraten: Die ursprünglichen Helmdesigns der Formel-1-Piloten 2021
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Was produziert der heutige Geschäftsmann Emerson Fittipaldi in seiner Heimat Brasilien?

Top-Motorsport-News

Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"
DTM - Ulrich Fritz verteidigt AMG-Teamorder: "Warum war der Ferrari so stark?"

WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto
WEC - WEC 2022: WRT bestätigt Neuzugang Sean Gelael und zweites Auto

Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"
Dakar - Stephane Peterhansel vom neuen Audi überzeugt: "2023 müssen wir gewinnen"

"Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
VLN - "Grello"-Fahrer 2022: Manthey-Porsche mit vier Werks-Assen
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de