• 14. Oktober 2017 · 13:08 Uhr

Updates und Carlos Sainz: Renault rüstet für Austin auf

Kurz vor Saisonende bringen die Franzosen noch frische Teile und betonen, dass bis zuletzt weiterentwickelt werde - Hülkenberg und Sainz schwärmen voneinander

(Motorsport-Total.com) - Die Renault-Mannschaft rückt beim US-Grand-Prix in Austin nicht nur mit einem neuen Fahrer an, sondern auch mit frischen Teilen für den R.S.17. Nico Hülkenberg und sein Neo-Teamkollege Carlos Sainz werden am kommenden Wochenende unter anderem auf überarbeitete Luftleitbleche und einen verbesserten Diffusor vertrauen. "Wir bringen noch immer Updates, wo wir nur können", betont Technikchef Nick Chester, dass die Entwicklung des aktuellen Autos nicht abgeschlossen sei.

Carlos Sainz

Carlos Sainz hat den Overall getauscht - und die neue Arbeitskleidung passt Zoom Download

Teamchef Cyril Abiteboul hofft, dass sich zahlreichen Neuerungen in den Ergebnislisten bemerkbar machen: "Wir dürfen in den abschließenden vier Rennen nichts liegen lassen. Der Wagen wird von den Updates profitieren, daher ist es fundamental wichtig zu punkten." Diese Prämisse dürfte ein Grund für Renualt gewesen sein, den schwachen Jolyon Palmer schon jetzt durch Sainz zu ersetzen.

Der Spanier ist zuversichtlich, beim Debüt in Gelb zu überzeugen: "Ich werde alles geben, um so rasch wie möglich auf Tempo zu kommen, auch wenn ich weiß, dass es etwas Zeit brauchen wird, um mich anzupassen", verspricht er. Schließlich muss sich Sainz erst mit dem neuen Dienstwagen - insbesondere mit den vielen Knöpfen am Lenkrad - und den Ingenieuren bekannt machen. Er scharrt aber mit den Hufen: "Es ist eine große Herausforderung, aber sie motiviert mich auch."


Fotos: Carlos Sainz im Teamdress von Renault


Auf die Zusammenarbeit mit Hülkenberg freut sich der Ex-Toro-Rosso-Mann: "Wir liegen in der WM-Tabelle dicht beieinander, hatten jedoch bisher nicht so viele Duelle auf der Strecke. Er ist ein toller Pilot und eines der größten Talente in der Startaufstellung." Von der Erfahrung des Deutschen möchte Sainz profitieren. Hülkenberg erwidert die Komplimente: "Er ist ein sehr fähiger Fahrer und hat eine vielversprechende Zukunft vor sich. In der Formel 1 hat er schon gezeigt, was er kann."

Anzeige

Aktuelles Top-Video

Rosberg: Rücktritt war eigentlich später geplant!
Rosberg: Rücktritt war eigentlich später geplant!

Erst Hamilton geschlagen, fünf Tage später zurückgetreten: Das Ende von Nico...

Fotos & Fotostrecken

Alfa-Romeo-Test in Barcelona: Die Radkappen sind wieder da
Alfa-Romeo-Test in Barcelona: Die Radkappen sind wieder da
1950-2021: Ferrari-Farben im Wandel
1950-2021: Ferrari-Farben im Wandel

Barcelona: Fahrernoten der Redaktion
Barcelona: Fahrernoten der Redaktion

F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2021
F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2021
Sonntag

Alle Formel-1-Autos von Lewis Hamilton
Alle Formel-1-Autos von Lewis Hamilton
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Wie heißt die erste Teamchefin in der Formel 1?

Top-Motorsport-News

Walkenhorst-Team zeigt Wittmanns BMW: "Marco ist eine absolute Rakete"
DTM - Walkenhorst-Team zeigt Wittmanns BMW: "Marco ist eine absolute Rakete"

WEC-Chefs: LMP2 wird definitiv nicht weiter eingebremst
WEC - WEC-Chefs: LMP2 wird definitiv nicht weiter eingebremst

M-Sport: Entscheidung über nächstes WRC-Modell noch offen
WRC - M-Sport: Entscheidung über nächstes WRC-Modell noch offen

Kaltlufteinbruch! VLN/NLS-Auftakt von Schnee bedroht
VLN - Kaltlufteinbruch! VLN/NLS-Auftakt von Schnee bedroht
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de