• 06. März 2023 · 13:07 Uhr

TV-Quoten Sachir 2023: Sky startet schlechter in die Saison als 2022

Die Einschaltquoten zum Formel-1-Auftakt 2023 in Bahrain mit den Zahlen von Sky in Deutschland und ServusTV in Österreich und mit dem Vergleich zu den Vorjahren

(Motorsport-Total.com) - Das erste Rennen der Formel-1-Saison 2023 in Bahrain hat den übertragenden TV-Sendern Sky in Deutschland und ServusTV in Österreich zwar überdurchschnittliche Quoten eingebracht, aber - wohl auch aufgrund der Abwesenheit von Sebastian Vettel und Mick Schumacher als Stammfahrer - keine Rekordwerte. (Hier die aktuelle Quotenübersicht zur Saison 2023 abrufen!)

Foto zur News: TV-Quoten Sachir 2023: Sky startet schlechter in die Saison als 2022

Formel-1-Start 2023 beim Grand Prix von Bahrain in Sachir Zoom Download

Pay-TV-Sender Sky verzeichnete in diesem Jahr 891.000 Live-Zuschauer bei seiner linearen Berichterstattung zum Grand Prix am Sonntag. Dieser Wert liegt zwar über dem Saisonschnitt 2022, stellt aber im Vergleich zu den Zahlen der Auftaktrennen in den Vorjahren einen leichten Rückgang dar: 2022 und 2021 hatte Sky mit seinem TV-Angebot noch jeweils die Millionengrenze geknackt.

Auch beim Marktanteil blieb Sky 2023 mit 5,1 Prozent hinter den Vorjahreswerten zurück: 2022 waren es 6,0 Prozent gewesen, 2021 5,8 Prozent.

Sky kommt für seine Übertragung zum Bahrain-Grand-Prix 2023 dennoch auf siebenstellige Zahlen: Inklusive Streaming-Service erreichte der Pay-TV-Sender ein Gesamtpublikum von 1,13 Millionen Zuschauern.


Analyse: Russell gratuliert Verstappen zur WM!

Video wird geladen…

Für George Russell steht fest: Red Bull kann alle Rennen gewinnen! Wir analysieren, wie gut die Chancen von Verstappen auf einen Durchmarsch stehen. Weitere Formel-1-Videos

Das erste Qualifying des Jahres hatten kombiniert 320.000 Zuseher bei Sky verfolgt, davon 214.000 traditionell am Fernseher. Marktanteil hier: 1,4 Prozent.

ServusTV ungefähr auf dem Niveau von 2021

Bei ServusTV in Österreich schalteten 643.000 Zuschauer ein zum Auftaktrennen der Formel 1 2023. Auch dieser Wert liegt über dem ServusTV-Saisonschnitt 2022 und ganz leicht über dem Niveau, das der Sender 2021 bei seiner bis dahin letzten Übertragung zum Bahrain-Grand-Prix erreicht hatte. Der ORF hatte im Vorjahr mit 775.000 Zuschauer ein deutlich größeres Publikum angesprochen.

Mit einem Marktanteil von 33 Prozent für seine erste Grand-Prix-Sendung in diesem Jahr lag ServusTV leicht unter dem Durchschnitt von 36 Prozent in der vergangenen Saison und etwas deutlich unter den 42 Prozent, die 2022 auf die ORF-Übertragung in Bahrain entfallen waren.


Fotostrecke: Sachir: Die Fahrernoten der Redaktion

Beinahe auf Sky-Niveau bewegte sich ServusTV bei seiner Berichterstattung zum Qualifying am Samstag. Hier verfolgten 292.000 Fans das Geschehen live beim österreichischen Privatsender. Das ergab einen Marktanteil von 23 Prozent.

Beim folgenden Formel-1-Rennen in Saudi-Arabien pausiert ServusTV turnusgemäß und der ORF gibt sein Saisondebüt 2023 als übertragender Sender in Österreich. In Deutschland ist ohnehin nur das Sky-Angebot live zu sehen.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Foto zur News: Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1
Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1

Foto zur News: Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion

Foto zur News: Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1

Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Sonntag
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Belgien
Spa-Francorchamps
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Niederlande
Zandvoort
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Italien
Monza
Hier Formel-1-Tickets sichern!