• 16. Januar 2023 · 08:07 Uhr

Szafnauer sieht Budget-Schlupfloch: F1-Topteams schichten Personal um

Unter dem Kostendeckel müssen große Formel-1-Teams abspecken, doch laut Otmar Szafnauer von Alpine schichten viele ihr Personal einfach nur um

(Motorsport-Total.com) - Zwar mussten einige Formel-1-Teams aufgrund der Budgetobergrenze einige Mitarbeiter entlassen. Alpine-Teamchef Otmar Szafnauer glaubt aber, dass sich die Topteams einen Vorteil innerhalb der Kostendeckelung verschaffen können, indem sie ihr Personal auf verschiedene andere Projekte verteilen.

Foto zur News: Szafnauer sieht Budget-Schlupfloch: F1-Topteams schichten Personal um

Otmar Szafnauer vermutet, dass die großen Formel-1-Teams Schlupflöcher nutzen Zoom Download

Denn die großen Teams haben andere Rennprogramme oder Technologieabteilungen außerhalb des Motorsports, in die sie Personal verlagern, um der Obergrenze zu entsprechen. Diese Mitarbeiter können bei Bedarf jedoch in die Formel 1 zurückkehren.

Zwar räumt Szafnauer ein, dass Alpine anfangs davon profitiert habe, bereits die richtige Größe zu haben, um im Rahmen der Budgetbegrenzung zu operieren. Daher musste kein Personal abgebaut werden. Doch die größeren Konkurrenten hätten schnell gelernt, wie sie innerhalb der Regeln effektiver arbeiten können.

Nämlich, indem sie ihr Personal umschichten: "Ich denke, dass einige der anderen Teams, die größeren Teams, jetzt versuchen, Schlupflöcher auszunutzen oder besser zu verstehen, wo es Schlupflöcher oder organisatorische Änderungen gibt, die man vornehmen kann, um mehr Leute unter die Budgetgrenze zu bringen."

"Sie sind so weit, dass sie sagen: Ich bin 100 Leute losgeworden, aber jetzt will ich sie wieder einstellen. Denn ich habe es geschafft, im Rahmen der Obergrenze Stellen für sie zu finden, wo sie entweder nicht als ganze Person gezählt werden, oder sie machen Marketing oder was auch immer", erklärt Szafnauer.

Bei Alpine sei das - noch - nicht der Fall. Das Unternehmen hat eine Technologieabteilung, die außerhalb der Formel 1 arbeitet. Sie steckt aber noch in den Kinderschuhen. "Wir haben damit angefangen. Wir haben eine Gruppe, aber sie ist winzig, etwa zwei Leute. Es gibt drei Projekte, darunter Teile für das Alpine-Auto."

"Wir nutzen unsere Design-Ressourcen nicht, aber einen Teil unserer Fertigungsressourcen, um Komponenten wie den Alpine-Heckflügel herzustellen", verrät der Teamchef. "Wir machen ein paar CFD-Arbeiten, ein paar Laminierarbeiten, aber nicht viel. Dann kommen externe Firmen, um uns beim Design zu helfen."

Diese Abteilung sei eher zufällig entstanden und nicht mit dem Hintergedanken, die Budgetobergrenze zu umgehen, betont Szafnauer. "Wir hatten einige Leute, die in den Ruhestand gingen. Und wir konnten sie gebrauchen, um uns zu helfen."

"Das haben wir also getan. Wir haben es aber nicht eingerichtet, um aus der Perspektive der Budgetbegrenzung dort möglichst viele Leute hineinzustecken. Es gibt sie, aber wie ich schon sagte, wir haben zwei Leute und nicht Hunderte."

Aktuelles Top-Video
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?

McLaren hat das schnellste Auto in der Formel 1 und holt nach dem Doppelsieg...

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen

Foto zur News: Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1
Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1

Foto zur News: Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion

Foto zur News: Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!

Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
formel-1-countdown
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Belgien
Spa-Francorchamps
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Niederlande
Zandvoort
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Italien
Monza
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Anzeige motor1.com