• 24. Oktober 2022 · 18:22 Uhr

TV-Quoten Austin 2022: ORF mit besten Werten seit Monaco

Die Zuschauerzahlen zum USA-Grand-Prix 2022: Wie die deutschsprachigen TV-Sender beim Formel-1-Rennen in Austin abgeschnitten haben

(Motorsport-Total.com) - Formel 1 am Sonntagabend: Der USA-Grand-Prix 2022 in Austin hat den deutschsprachigen TV-Sendern in Deutschland und in Österreich unterschiedliche Ergebnisse beschert. (Alle Zahlen zur aktuellen Saison in unserer Übersicht abrufen!)

Foto zur News: TV-Quoten Austin 2022: ORF mit besten Werten seit Monaco

Formel-1-Start zum USA-Grand-Prix 2022 in Austin Zoom Download

Der ORF in Österreich erreichte mit seiner Übertragung zum Rennen ein Gesamtpublikum von 787.000 Zuschauern, das höchste seit dem Formel-1-Klassiker in Monaco (931.000) und der zweitbeste Wert in der laufenden Saison 2022.

Einzig der Marktanteil lag in einem niedrigeren Bereich als sonst, und das deutlich: 27 Prozent. Sonst bewegt sich der ORF mit seinen Übertragungen meist im Bereich von 40 Prozent aufwärts. Allerdings trat die Formel 1 in Austin aufgrund der Zeitverschiebung zur "Prime-Time" in Mitteleuropa an.

Sky erreicht für Austin weniger TV-Fans als der ORF

Einen geringeren Marktanteil als üblich verbuchte auch Sky in Deutschland mit 2,6 Prozent, wo davor in der Saison 2022 häufig sechs Prozent oder mehr erreicht wurden.


Strafenchaos in Austin: Die Analyse des Rennens

Video wird geladen…

Ein Rennen, drei kontroverse Themen: Kritik nach der Vettel-Show. Proteste gegen Red Bull und Alpine. Und ein richtig mies gelaunter Carlos Sainz. Weitere Formel-1-Videos

Mit 684.000 Zuschauern auf Sky verlor der deutsche Pay-TV-Sender zudem erneut das "Duell" gegen den ORF in Österreich, und zwar um 107.000 Zuschauer. Zuvor hatte der ORF auch in Zandvoort und in Singapur die im Vergleich besseren Ergebnisse eingefahren.

Unter Einbeziehung der Streaming-Zuschauer erreichte Sky für Austin allerdings weitere 246.000 Fans, was ein Gesamtpublikum von 930.000 ergibt.

Im Vorjahresvergleich legen Sky und ORF zu

Der Vorjahresvergleich beim USA-Grand-Prix fällt für Sky und für ORF positiv aus: Sowohl Einschaltquoten als auch Marktanteil sind jeweils gestiegen, am deutlichsten in Österreich von 608.000 auf 787.000 Zuschauer. (Mehr dazu in unserer TV-Übersicht zur Saison 2022!)

Für das folgende Rennen in Mexiko-Stadt ist die Ausgangslage auf dem TV-Markt wieder eine andere: Sky als Rechteinhaber in Deutschland ist erneut live dabei, in Österreich aber kommt turnusgemäß wieder ServusTV an die Reihe. RTL steigt erst wieder beim übernächsten Rennen in Sao Paulo in die Formel-1-Übertragungen ein.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2024
F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2024
Freitag
Foto zur News: F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2024
F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2024
Technik

Foto zur News: F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2024
F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2024
Pre-Events

Foto zur News: Mick Schumacher testet den Mercedes W13
Mick Schumacher testet den Mercedes W13

Foto zur News: Die schrägsten Formel-1-Siegerpokale
Die schrägsten Formel-1-Siegerpokale
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Foto zur News: So wird die Formel 1 ab 2026!
So wird die Formel 1 ab 2026!

Foto zur News: Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?
Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?

Foto zur News: Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

formel-1-countdown
Anzeige motor1.com