• 17. September 2022 · 09:27 Uhr

FIA ernennt Automobilmanagerin Natalie Robyn zum ersten CEO

Der Automobil-Weltverband FIA ist bei der Suche nach einem CEO fündig geworden: Die Automobilmanagerin Natalie Robyn wird die Verwaltung leiten

(Motorsport-Total.com) - Die FIA hat die Ernennung von Natalie Robyn zum CEO bekannt gegeben und damit die Führungsstruktur des Dachverbands gestärkt. Laut einer Mitteilung des Automobil-Weltverbands wird die US-Amerikanerin den Posten des CEO "in naher Zukunft" antreten. Robyn wird erste Geschäftsführerin in der Geschichte der FIA sein.

Natalie Robyn wird CEO der FIA

Natalie Robyn wird CEO der FIA Zoom Download

Laut der FIA wird Robyn "für den erfolgreichen Betrieb und die finanzielle Leistung einer integrierten und abgestimmten FIA-Verwaltung verantwortlich sein sowie die Gesamtstrategie vorantreiben, um die Vision der Führung zur Reform des Verbandes umzusetzen."

Weiterhin heißt es in der Mitteilung: "Natalie wird auch neue kommerzielle Wachstumspläne entwickeln, um die Einnahmeströme der FIA zu erhöhen und zu diversifizieren und so finanzielle Stabilität zu gewährleisten, um mehr Ressourcen für unsere Mitglieder bereitzustellen."

Robyn verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Automobilindustrie und war zuvor seit 2017 CEO von Volvo in der Schweiz sowie in Führungspositionen bei Nissan und DaimlerChrysler tätig. "Ich bin hocherfreut, in einer für den Verband so wichtigen und aufregenden Zeit zum ersten CEO der FIA ernannt zu werden", wird Robyn in der Mitteilung der FIA zitiert.

"Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern, dem Führungsteam und dem Präsidenten, um ihre Vision von Reform und Wachstum unter Einbeziehung aller Mitarbeiter zu verwirklichen", so Robyn weiter.

FIA-Präsident Mohamend Bin Sulayem, der nach seiner Wahl im vergangenen Jahr die Verpflichtung eines CEO für den Verband angekündigt hatte, bezeichnet die Ernennung von Robyn als einen "transformativen Moment für unsere Föderation".

"Ihre umfassende Erfahrung und ihre Führungsqualitäten werden für die Verbesserung unserer Finanzen, unserer Governance und unserer Abläufe entscheidend sein", wird Bin Sulayem zitiert. "Sie kann Erfolge in den Bereichen Diversifizierung und dem Wachstum sowie bei der Entwicklung von Führungskompetenzen vorweisen, die für die FIA und unsere Mitglieder äußerst wertvoll sein werden, und ich heiße sie in unserem Team willkommen."

Motorsport-Gewinnspiel

Tickets

Aktuelles Top-Video

"Horror": Das kritisiert Ralf am F1-Kalender 2023
"Horror": Das kritisiert Ralf am F1-Kalender 2023

Der Formel-1-Kalender 2023 umfasst zwar kein Deutschland, aber 24 Rennen....

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

F1: Grand Prix von Singapur 2022
F1: Grand Prix von Singapur 2022
Technik
F1: Grand Prix von Singapur 2022
F1: Grand Prix von Singapur 2022
Pre-Events

Die Formel-1-Fahrer 2023
Die Formel-1-Fahrer 2023

Wie McLaren in Singapur und Japan: Sonderlackierungen in der Formel 1
Wie McLaren in Singapur und Japan: Sonderlackierungen in der Formel 1

Die neue Lackierung von McLaren in Singapur und Japan 2022
Die neue Lackierung von McLaren in Singapur und Japan 2022
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

In welcher Stadt wurde Ayrton Senna geboren?

Top-Motorsport-News

Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes?  "Das ist nicht fair"
DTM - Fehlende Repeater-Lights Ursache für DTM-Startcrashes? "Das ist nicht fair"

WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung
WRC - WRC Rallye Estland 2022: Rovanperä konsolidiert Führung

WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag
WSBK - WSBK 2023: Jonathan Rea und Kawasaki einigen sich auf neuen Vertrag

12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
VLN - 12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
Formel 1 App

Folge Formel1.de