• 14. Juni 2022 · 08:49 Uhr

TV-Quoten Baku: Sommer sorgt für schlechte Quoten, aber gute Marktwerte

Bei sommerlichem Wetter fanden sich in Baku nicht viele Menschen vor dem Fernseher ein, was aber alle Sendungen im TV betraf

(Motorsport-Total.com) - Das sommerliche Wetter dürfte die Formel 1 am vergangenen Wochenende viele Zuschauer gekostet haben. Denn der Große Preis von Aserbaidschan fuhr sowohl in Deutschland als auch in Österreich die schlechtesten Quoten des Jahres ein - das Frühmorgen-Rennen in Australien einmal ausgeklammert.

Fernando Alonso (Alpine) vor Sebastian Vettel (Aston Martin) beim Formel-1-Rennen in Baku 2022

Während des Rennens in Baku hatten viele etwas anderes vor Zoom Download

Nur 650.000 Zuschauer wollten bei Sky dabei zuschauen, wie Max Verstappen in Baku gewinnt und seine WM-Führung ausbaut. Zuvor war Barcelona mit 694.000 Zuschauern im linearen TV der schlechteste Saisonwert. Im Vorjahr hatte das Rennen von Baku noch 742.000 Fans vor die Bildschirme gelockt.

Über Sky WOW und Sky Go kamen noch einmal 200.000 Fans hinzu, sodass die Gesamteinschaltquote bei 850.000 Zuschauern lag.

Der Marktanteil bei den Gesamtzuschauern lag bei 6,5 Prozent und damit wieder einmal deutlich unter dem Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Dort holte man sogar sehr ordentliche 14,5 Prozent und damit auch geringfügig mehr als beim Rennen in Monaco vor zwei Wochen.

Zum Qualifying am Samstag hatten 360.000 Zuschauer eingeschaltet, was einem Marktanteil von 4,1 Prozent entsprach. Hinzu kamen noch einmal 105.000 Zuschauer über die Zusatzangebote.


Rennanalyse Baku: So wird Ferrari nicht Weltmeister!

Video wird geladen…

Rennanalyse Baku: So wird Ferrari nicht Weltmeister!

Wie kam es dazu, dass in Baku ein Ferrari-Motor nach dem anderen den Geist aufgegeben hat? Und war das eine Vorentscheidung in der WM? Weitere Formel-1-Videos

Auch ServusTV in Österreich konnte in Sachen Gesamtreichweite nicht so gut punkten wie zuvor. 468.000 Zuschauer haben das Rennen am Sonntag live verfolgt, was deutlich hinter dem bislang schlechtesten Nachmittag-Rennen liegt: Den Platz hatte bislang Imola mit 630.000 Zuschauern belegt.

Im Vorjahr waren noch 648.000 Zuschauer beim ORF dabei. Trotzdem ist der Marktanteil mit 49,7 Prozent erneut überragend - ServusTVs Bestwert der Saison.

Beim kommenden Rennen in Kanada ist wieder der ORF an der Reihe. Vergleiche mit den Vorjahren wird es dort allerdings nicht geben, da das Rennen zum ersten Mal seit drei Jahren wieder stattfinden wird.

Eine Übersicht über alle Quoten der Saison findet ihr unter de.motorsport.com.

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

Klimakrise bei Aston Martin: Vettel gegen alle?
Klimakrise bei Aston Martin: Vettel gegen alle?

Verzettelt sich Sebastian Vettel mit seinen Protestaktionen bei Aston Martin...

Fotos & Fotostrecken

F1: Grand Prix von Großbritannien (Silverstone) 2022
F1: Grand Prix von Großbritannien (Silverstone) 2022
Pre-Events
30 Jahre später: Nigel Mansell zurück im Williams FW14B von 1992
30 Jahre später: Nigel Mansell zurück im Williams FW14B von 1992

Juan Manuel Fangio: Karriere-Höhepunkte
Juan Manuel Fangio: Karriere-Höhepunkte

Die Karriere von Stefan Bellof
Die Karriere von Stefan Bellof

Die außergewöhnlichsten Grand-Prix-Bezeichnungen
Die außergewöhnlichsten Grand-Prix-Bezeichnungen
Formel1.de auf YouTube
Tickets

Formel-1-Quiz

Max Mosley war der Nachfolger von FIA-Präsident ...

Top-Motorsport-News

Wegen Boxenstopp-Chaos: DTM setzt 2022 auf längere Norisring-Boxenanlage
DTM - Wegen Boxenstopp-Chaos: DTM setzt 2022 auf längere Norisring-Boxenanlage

Toyotas Kamui Kobayashi vermutet: Alpine durfte Le Mans nicht gewinnen
WEC - Toyotas Kamui Kobayashi vermutet: Alpine durfte Le Mans nicht gewinnen

WRC Safari-Rallye Kenia 2022: Hyundai strauchelt - Toyota dominiert
WRC - WRC Safari-Rallye Kenia 2022: Hyundai strauchelt - Toyota dominiert

12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
VLN - 12h-Rennen NLS: Campingplätze an der Nordschleife werden geöffnet
Formel 1 App

Folge Formel1.de