• 08. März 2022 · 17:21 Uhr

Sauber Group verpflichtet Alessandro Alunni Bravi als Managing Director

Die Sauber Group hat Alessandro Alunni Bravi zum neuen Managing Director befördert - Der Jurist ist in der Formel-1-Welt kein Unbekannter

(Motorsport-Total.com) - Alessandro Alunni Bravi ist als neuer Managing Director der Sauber Group, dem Unternehmen hinter dem Formel-1-Team namens Alfa Romeo, bestätigt worden. Der Jurist ist bereits seit 2017 als Generalanwalt und Mitglied des Verwaltungsrats für Sauber tätig.

Foto zur News: Sauber Group verpflichtet Alessandro Alunni Bravi als Managing Director

Alessandro Alunni Bravi steigt in der Sauber Group zum Managing Director auf Zoom Download

Im Formel-1-Fahrerlager ist der Italiener vor allem als Manager des ehemaligen McLaren-Piloten Stoffel Vandoorne bekannt, der derzeit für Mercedes in der Formel E an den Start geht. Auch mit Robert Kubica, dem aktuellen Reservefahrer von Alfa Romeo, hat Alunni Bravi schon zusammengearbeitet.

In der Vergangenheit war er an der Seite von Nicolas Todt bei dessen Firma All Road Management tätig und betreute dort Fahrer wie Felipe Massa und Charles Leclerc. Seit 2010 hat als Rechtsberater der ART-Teams in Formel 2 und Formel 3 enge Verbindungen zum derzeitigen Alfa-Romeo-Teamchef Frederic Vasseur.

Laut Sauber wird sich Alunni Bravi "auf Marketing, Kommunikation, Vertrieb, Recht, IT und Finanzen" konzentrieren, wobei er direkt an Sauber-CEO Vasseur berichtet.

Das Schweizer Unternehmen war sehr daran interessiert, die Marke Sauber als eigenständige Einheit neben dem Formel-1-Team mit Alfa-Romeo-Schriftzug beizubehalten, um zu betonen, dass es auch ein Ingenieurs- und Technologieunternehmen ist, was durch seine Windkanalanlage unterstrichen wird.

Im Jahr 2021 wäre das Unternehmen beinahe an Michael Andretti verkauft worden, doch Hauptaktionär Finn Rausing entschied sich dann doch, die Leitung zu behalten.

"Alessandro war in den vergangenen Jahren ein wesentlicher Bestandteil des Wachstums unseres Unternehmens, sowohl auf als auch neben der Strecke", sagt Vasseur. "Ich freue mich auf den Beitrag, den er in seiner neuen Position leisten wird."

"Nur wenige können sein Wissen über den Motorsport mit dem über das Geschäft und die komplexe Rechtslandschaft, in der wir tätig sind, verbinden, und das macht Alessandro zur richtigen Person für diese Herausforderung", schwärmt der Teamchef.

Der neue Managing Director selbst ergänzt: "Es ist eine Ehre, die Herausforderung anzunehmen, Geschäftsführer eines Unternehmens mit einer so erfolgreichen Geschichte wie Sauber zu sein."

"Ich bin mir auch der Verantwortung bewusst, die diese Position gegenüber den mehr als 500 Mitarbeitern von Sauber mit sich bringt", betont Alunni Bravi, "eine Verpflichtung, die ich mit harter Arbeit, Leidenschaft und Hingabe erfüllen werde."

"Ich möchte mich bei Frederic Vasseur und den Aktionären der Sauber Group bedanken sowie bei all jenen, die mir in den vergangenen Jahren zur Seite gestanden und mir diesen nächsten Schritt ermöglicht haben. Es liegt noch viel Arbeit vor uns, aber ich freue mich darauf, dieses neue Abenteuer zu beginnen."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Freitag
Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Samstag

Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Pre-Events

Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Technik

Foto zur News: Der McLaren MCL38 im Design von Ayrton Senna
Der McLaren MCL38 im Design von Ayrton Senna
Folge Formel1.de
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige motor1.com