• 01. Juli 2020 · 09:41 Uhr

F1-TV-Rechte Österreich: Übertragen ab 2021 ServusTV und ORF live?

In Österreich konkretisiert sich ein unerwarteter Deal für die TV-Rechte der Formel 1: ServusTV könnte ebenso live übertragen wie der ORF

(Motorsport-Total.com) - Nach dem Rückzug von RTL als deutscher Free-TV-Broadcaster der Formel 1 zeichnet sich nun auch in Österreich eine Veränderung der Rechtelage ab. Wie die 'Salzburger Nachrichten' berichten, könnte der Grand-Prix-Sport ab 2021 gleich auf zwei österreichischen Sendern übertragen werden: wie bisher im ORF, aber auch neu auf ServusTV.

Spielberg, Red-Bull-Ring

ServusTV ist durch die Sendung Sport & Talk schon jetzt vielen Fans ein Begriff Zoom Download

Gerüchte, dass ServusTV die Formel-1-Senderechte erwerben möchte, existieren schon seit Jahren. Kürzlich hatte "Oberbulle" Dietrich Mateschitz erklärt, dass man sich einen solchen Schritt "gut überlegen" müsse, die Formel 1 für einen Sender wie ServusTV aber "immer interessant" sei.

Parallel dazu verhandelt der ORF eigenen Angaben nach über eine Verlängerung seines Ende 2020 auslaufenden Vertrags. Und um Kosten zu sparen, könnte man sich auf einen abgespeckten Deal einlassen. Der dann angeblich so aussehen würde: Der ORF würde nur noch die Hälfte der Rennen live übertragen, mit ServusTV als Live-Sender bei allen übrigen Events.

Ganz neu ist das Modell, die Formel-1-Rechte gleich an mehrere Sender eines Landes zu verkaufen, nicht. In Deutschland haben jahrelang RTL (Free-TV) und Sky (Pay-TV) parallel übertragen. In Großbritannien zeigt Sky alle Rennen live, Channel 4 hingegen Zusammenfassungen. Nur das Heimrennen in Silverstone wird auch bei Channel 4 live übertragen.


Fotostrecke: Formel 1 im TV: Kommentatoren, Experten und Sendekonzepte 2020

Neu ist, dass zwei Free-TV-Sender sich die Rechte aufteilen. Die wirtschaftliche Logik, die Liberty Media dahinter sehen könnte, leuchtet ein: Das Gesamtpaket ist sowohl für den ORF als auch für ServusTV sehr teuer. Ein reduzierter Preis für eine reduzierte Anzahl Live-Rennen ermöglicht es aber trotzdem, sich als Formel-1-Sender im TV zu positionieren.

Bei ServusTV wären dann, sollte sich die Meldung der 'Salzburger Nachrichten' bewahrheiten, beide Topklassen des internationalen Motorsports zu Hause. Bereits seit 2016 überträgt der Salzburger Sender die MotoGP, die Königsklasse der Motorrad-WM. Der Vertrag mit Rechteinhaber Dorna läuft bis Ende 2023.

Formel-1-Gewinnspiel

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Formel-1-Strecken, die umgebaut wurden
Formel-1-Strecken, die umgebaut wurden
Formel-1-Technik: Entscheidet dieser Frontflügel-Kniff die WM für Mercedes?
Formel-1-Technik: Entscheidet dieser Frontflügel-Kniff die WM für Mercedes?

Istanbul: Fahrernoten der Redaktion
Istanbul: Fahrernoten der Redaktion

F1: Grand Prix der Türkei (Istanbul) 2021
F1: Grand Prix der Türkei (Istanbul) 2021
Sonntag

Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Formel1.de auf YouTube
Tickets

Formel-1-Quiz

Wie alt war Jacques Villeneuve, als er erstmals Formel-1-Weltmeister wurde?

Top-Motorsport-News

AF-Corse-Sportchef lobt "Entwickler" Albon: "Feedback wirklich sensationell"
DTM - AF-Corse-Sportchef lobt "Entwickler" Albon: "Feedback wirklich sensationell"

Alpine: Weshalb man in Le Mans auf die LMDh-Klasse setzt
WEC - Alpine: Weshalb man in Le Mans auf die LMDh-Klasse setzt

Kalle Rovanperä meldet sich nach Finnland-Crash (fast) fit zurück
WRC - Kalle Rovanperä meldet sich nach Finnland-Crash (fast) fit zurück

Alvaro Bautista: "Es macht mir nichts aus, wenn ich stürze"
WSBK - Alvaro Bautista: "Es macht mir nichts aus, wenn ich stürze"
Formel 1 App

Folge Formel1.de