• 06. September 2018 · 11:36 Uhr

Red Bull: "Dann bliebe uns nur der Ausstieg aus der Formel 1"

Helmut Marko hofft, dass die Partnerschaft mit Honda zum Erfolg führen wird, und stellt erneut einen möglichen Ausstieg von Red Bull aus der Formel 1 in den Raum

(Motorsport-Total.com) - Red Bull hält es nicht für ausgeschlossen, dass die Formel 1 ab 2021 ohne die beiden Teams des Energydrink-Herstellers stattfinden wird. Das deutet Motorsportkonsulent Helmut Marko gegenüber den 'Salzburger Nachrichten' an: "Wir sind froh, mit Honda einen tollen Partner für die nächsten Jahre zu haben. Sollte diese Zusammenarbeit aber warum auch immer nicht wie erwartet funktionieren, bliebe Red Bull nur der Ausstieg aus der Formel 1."

Helmut Marko und Chase Carey

Helmut Marko im Gespräch mit Formel-1-Boss Chase Carey Zoom Download

Es ist nicht die erste Drohung von Red Bull, das Engagement in der Formel 1 zu beenden. Vor dem Kontext der derzeit stattfindenden Gespräche über die zukünftige Gestaltung der Königsklasse ist die Aussage sicher auch als politische Positionierung zu verstehen - und als Warnung in Richtung Rechteinhaber Liberty Media.

Tatsache ist aber: Mercedes und Ferrari können sich eine Motorenlieferung an Red Bull nicht vorstellen, und von Renault trennt man sich zum Saisonende. Der neue Partner Honda muss erst beweisen, dass er gut genug ist, um sportlich Erfolg zu haben. Sollte das bis 2020 nicht gelingen, wäre ein Ausstieg theoretisch ein denkbares Szenario. Aus Mangel an attraktiven Alternativen.

Doch bis es so weit ist, vergeht noch viel Zeit. Und es ist kein Geheimnis, dass Red Bull bei einem etwaigen Einstieg von Porsche Interesse an einer Zusammenarbeit hätte.

Nur: Weil die Formel 1 noch immer kein verbindliches Reglement für 2021 verabschiedet hat, hat Porsche einen Einstieg vorerst ausgeschlossen. Zumindest schon für 2021. Und Aston Martin wird alleine nicht dazu in der Lage sein, einen kompletten Antriebsstrang zu entwickeln, der konkurrenzfähig ist.

Marko geht aber davon aus, dass Red-Bull-Honda schon 2019 "klar vor Renault" fahren wird, und er betont: "Die Partnerschaft mit Honda läuft bisher für Toro Rosso sehr gut und wird auch 2019 mit Red Bull Racing funktionieren."

"Honda", sagt Marko, "war nach dem Desaster mit McLaren und Fernando Alonsos ständiger Kritik ganz knapp davor, sich Ende 2017 aus der Formel 1 wieder zurückzuziehen. Wir mussten die Japaner in einigen Gesprächen überzeugen, mit uns neu anzufangen."

Tickets

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix von Aserbaidschan
Grand Prix von Aserbaidschan
Pre-Events
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Aserbaidschan
Formel-1-Technik: Detailfotos beim GP Aserbaidschan

Grand Prix von Aserbaidschan
Grand Prix von Aserbaidschan
Technik

Vision: Hersteller-Designs für F1 2021
Vision: Hersteller-Designs für F1 2021

Red-Bull-Demo in Vietnam
Red-Bull-Demo in Vietnam

Formel-1-Quiz

Wie viele Rennen bestritt Erik Comas für das Larrousse-Team?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

24h Le Mans 2019: Starterliste so groß wie noch nie
WEC - 24h Le Mans 2019: Starterliste so groß wie noch nie

Glickenhaus hadert mit Mini-Restriktor: Fünf Sekunden zu langsam
VLN - Glickenhaus hadert mit Mini-Restriktor: Fünf Sekunden zu langsam

Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab
NASCAR - Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab

Cadillac CT5 (2020): CTS-Nachfolger offiziell vorgestellt
Auto - Cadillac CT5 (2020): CTS-Nachfolger offiziell vorgestellt

Die aktuelle Umfrage

Anzeige

Videos

Grand Prix von Vietnam: Eine Runde in Hanoi
Grand Prix von Vietnam: Eine Runde in Hanoi
"Chain Bear" erklärt: Set-up in der Formel 1
"Chain Bear" erklärt: Set-up in der Formel 1

Max Verstappen im Exklusivinterview
Max Verstappen im Exklusivinterview

Doppelstopp: Mercedes über die Strategie in China
Doppelstopp: Mercedes über die Strategie in China

Folge Formel1.de

// //