• 05. August 2019 · 08:51 Uhr

Lewis Hamiltons Sommerpause: Weniger Party, früher aufstehen!

Lewis Hamilton kommentiert das Gerede über seine angebliche "Männergrippe" und möchte es in der Sommerpause ausnahmsweise ruhiger angehen lassen

(Motorsport-Total.com) - Lewis Hamiltons Gesundheitszustand am Hockenheim-Wochenende sorgte in den vergangenen Tagen für hitzige Diskussionen auf Social Media. Während seine Fans lobten, wie er im angeschlagenen Zustand trotzdem Topleistungen abliefern konnte, unterstellten seine Kritiker, er sei in Wahrheit gar nicht richtig krank und mache aus einer Mücke einen Elefanten.

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton hat vor, es diesen Sommer ruhiger angehen zu lassen Zoom Download

Seine letzte Medienrunde vor der Sommerpause, nach dem furiosen Sieg beim Grand Prix von Ungarn, nutzte der Mercedes-Pilot, um etwas klarzustellen: "Glaubt mir, das war keine Männergrippe! Sondern die Sache hat mich richtig niedergestreckt."

So sehr, dass er seine Sommerpause diesmal anders gestalten wird als in den vergangenen Jahren. Früher tauchte Hamilton mindestens drei der vier Wochen ab, jettete rund um die Welt, von Party zu Party. Aber aufgrund der Grippe, die er noch immer nicht hundertprozentig überwunden hat, wird das diesmal anders sein.

"In der Vergangenheit bin ich in diese Pause gegangen und war hundertprozentig fit und konnte tagelang Party machen, bevor ich mich ausgeruht habe", gibt Hamilton zu. "Momentan bin ich aber nicht so fit. Ich war das ganze Jahr gut drauf, aber jetzt muss ich schauen, dass meine Energie zurückkommt."

Anstatt von Party zu Party zu jetten, wenig zu schlafen und das Leben in vollen Zügen zu genießen hat Hamilton diesen Sommer vor, "viel Zeit mit der Familie zu verbringen" und seine Akkus für die zweite Saisonhälfte aufzuladen. Und dann gibt das es noch etwas, "was ich unbedingt mal machen möchte" - und bei seinem Lebensstil etwas Außergewöhnliches ist.

"Ich bleibe normalerweise immer lang auf, weil ich nicht viel schlafe. Ich möchte mal versuchen, das zu ändern und früh aufzustehen", erzählt der 34-Jährige. Und: "Ich habe Meditieren versucht. Es gibt da ein paar Dinge für einen gesünderen Lebensstil. Meine engsten Freunde tun grad dasselbe. Wir lesen viel darüber. Ich freue mich drauf."

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Sonntag
Formel-1-Technik: Unterböden aus der Vogelperspektive in Imola
Formel-1-Technik: Unterböden aus der Vogelperspektive in Imola

Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Samstag

Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Freitag

Grand Prix der Emilia-Romagna
Grand Prix der Emilia-Romagna
Technik
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Für welches Team fuhr Gilles Villeneuve 67 seiner insgesant 68 Grands Prix?

Top-Motorsport-News

"Sound ist mega": Mercedes-AMG will offene Abgasanlage in der DTM
DTM - "Sound ist mega": Mercedes-AMG will offene Abgasanlage in der DTM

Glickenhaus beim WEC-Saisonstart in Spa-Francorchamps nicht am Start
WEC - Glickenhaus beim WEC-Saisonstart in Spa-Francorchamps nicht am Start

Deshalb hat Audi die Dakar gewählt und der Formel E den Rücken gekehrt
Dakar - Deshalb hat Audi die Dakar gewählt und der Formel E den Rücken gekehrt

Diskussion über gestrichene Runden: Bagnaia und Vinales reagieren verärgert
MotoGP - Diskussion über gestrichene Runden: Bagnaia und Vinales reagieren verärgert
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de