• 24. Februar 2018 · 18:26 Uhr

Mehr Strategie: Lewis Hamilton stellt Social-Media-Politik um

"Strategischer" und weniger spontan soll Lewis Hamiltons Auftritt in den sozialen Medien ab der Formel-1-Saison 2018 ausfallen - "Wir leben in einer kritischen Zeit"

(Motorsport-Total.com) - Es war eine der überraschendsten, wenn auch skurrilsten, Meldungen in der Winterpause: Lewis Hamilton löschte all seine Beiträge auf Twitter und Instagram. Der Social-Media-König verabschiedete sich still und leise aus der virtuellen Welt. Erst am 16. Januar dann ein Lebenszeichen auf dem Foto-Dienst: Hamilton mit dem Snowboard auf einem verschneiten Berggipfel.

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton: 2018 will er in den Social Media "strategischer" vorgehen Zoom Download

Seither postete der viermalige Weltmeister nur noch professionelle Aufnahmen von seiner Saisonvorbereitung, PR-gerecht inszeniert. Doch was war geschehen? Er wolle nun "strategischer" vorgehen, erklärte der Brite im Rahmen des Mercedes-Launchs am Donnerstag in Silverstone.

"Schon am Ende des Vorjahres haben wir geplant, am Beginn dieses Jahres einen Neuanfang zu wagen. Die Möglichkeit zur Veränderung ergab sich." Seit Mitte Januar sahen seine 5,9 Millionen Abonnenten 18 Bilder des Briten auf Instagram, seine 5,2 Millionen Follower auf Twitter 23 Kurznachrichten. Er wolle eine neue Balance finden, so Hamilton. "Ich war jetzt mehrere Jahre sehr offen, was mein Leben betrifft. Und es ist immer schwierig, sich zu verändern, da ich diese offene Art eigentlich sehr mag."

Unvergessen sind die Snapchat- und Instagram-Stories von Pressekonferenzen, seinen Freizeitaktivitäten oder durchzechten Partynächten. Doch bereits mehrfach löste er damit eine Welle der Kritik aus. Zuletzt sorgte er mit einem Beitrag über seinen kleinen Neffen für Aufsehen. Dieser hatte ein pinkes Kleidchen an, der Weltmeister machte sich darüber lustig und meinte, dass Buben keine Kleidchen tragen sollten. Wenig später löschte Hamilton all seine Einträge, nachdem die Boulevard-Presse darüber hergefallen war.

In seiner Erklärung für die neue, zurückhaltende Social-Media-Politik lässt Hamilton dies anklingen: "Wir leben in einer sehr eigenartigen Zeit, wo Dinge mehr aufgebauscht werden als noch in der Vergangenheit. Ich denke, dass es eine kritische Zeit ist", bleibt er vage. Dennoch bekennt sich der Mercedes-Pilot grundsätzlich zu seinen Online-Aktivitäten. Mit insgesamt rund 15 Millionen Fans auf Facebook, Twitter und Instagram ist er nach wir vor der beliebteste Formel-1-Pilot in den sozialen Netzwerken.

"Ich denke, ich werde es aber weiterhin nutzen. Ich habe auch heute gezeigt, was ich mache. Ich war erst kürzlich in Schweden mit dem Team und Toto, auch das habe ich geteilt. Es geht einfach darum, etwas strategischer zu sein, in dem was ich zeige und was ich nicht zeige", so der 33-Jährige. Grundsätzlich seien die Möglichkeiten jedoch toll, da er mit seinen Fans so in ungefilterten Austausch gehen kann. "Es ist das Tor, um mit meinen Fans in einer Art und Weise Kontakt aufzunehmen, wie ich es an Rennwochenenden nicht machen kann. Es wird auch weiterhin ein Teil meines Lebens sein. Wir werden aber sehen, wie weit ich gehen werde."

Formel1.de-Gewinnspiel

Formel 1 Gewinnspiel Hungaroring 2018

FORMEL-1-TIPPSPIEL 2018

Autosport Grand Prix Predictor 2018
Jetzt mittippen und gewinnen!

Zeigen sie, wie gut Ihre "Formel-1-Nase" wirklich ist und tippen Sie die Top 10 des nächsten Rennens!

ANZEIGE 
Piola Watches Collection

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix von Frankreich
Grand Prix von Frankreich
Freitag
Grand Prix von Frankreich
Grand Prix von Frankreich
Technik

Paul Ricard: Hochglanz mit Verwirr-Faktor
Paul Ricard: Hochglanz mit Verwirr-Faktor

Diese Formel-1-Teams nutzten Honda-Power
Diese Formel-1-Teams nutzten Honda-Power

Grand Prix von Frankreich
Grand Prix von Frankreich
Pre-Events

Formel-1-Quiz

Mit welchem bekannten Model hat Flavio Briatore eine gemeinsame Tochter?

Tickets

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

Lopez erklärt: Warum er 90 Sekunden gegen Alonso verspielte
WEC - Lopez erklärt: Warum er 90 Sekunden gegen Alonso verspielte

Honda wäre nach 2017 aus der WTCC ausgestiegen
WTCC - Honda wäre nach 2017 aus der WTCC ausgestiegen

24h Nürburgring: Besucher an der Rennstrecke verstorben
NR24 - 24h Nürburgring: Besucher an der Rennstrecke verstorben

Harte Strafen gegen drei Joe-Gibbs-Fahrzeugchefs
NASCAR - Harte Strafen gegen drei Joe-Gibbs-Fahrzeugchefs

Die aktuelle Umfrage

Videos

Ex-Ferrari-Präsident: "Michael war fantastisch"
Ex-Ferrari-Präsident: "Michael war fantastisch"
Christian Horner: Darum wechselt Red Bull zu Honda
Christian Horner: Darum wechselt Red Bull zu Honda

Mercedes: Taktik-Analyse Kanada-Grand-Prix
Mercedes: Taktik-Analyse Kanada-Grand-Prix

Nico Rosbergs Kanada-Analyse: Kritik an Hamilton
Nico Rosbergs Kanada-Analyse: Kritik an Hamilton

Folge Formel1.de