• 18. Februar 2018 · 19:12 Uhr

Claire Williams: So will sie Kind und Karriere managen

Claire Williams, die im Oktober Mutter wurde, steht 2018 unter Doppelbelastung: Wie sie damit umgeht und wieso ihr Williams-Team dafür ein guter Ort ist

(Motorsport-Total.com) - Claire Williams steht vor einer riesigen Herausforderung: Die stellvertretende Teamchefin wurde Ende 2017 erstmals Mutter und muss dieses Jahr ihren Rennstall wieder auf Erfolgskurs bringen. "Mutter zu sein ist das Härteste, was ich je getan habe", gibt die 41-jährige Britin zu, dass sie der kleine Nathaniel durchaus auf Trab hält. "Ich weiß nicht, warum manche Leute mehr als ein Kind haben. Mein höchsten Respekt dafür."

Claire Williams

Claire Williams gab ihr Comeback als Teamleiterin bei der Williams-Präsentation Zoom Download

Dennoch wird sie sich dieses Jahr wieder um das Tagesgeschäft ihres Rennstalls kümmern. Und es geht um sehr viel: Im Budget des einstigen Traditionsteams, das dieses Jahr auf zwei Paydriver setzt, klafft ein großes Loch, zudem droht der Verlust von Hauptsponsor Martini Ende des Jahres. Williams muss also das Erbe ihrer Eltern retten.

Der Wiedereinstieg nach der Babypause sollte ihr keine großen Schwierigkeiten bereiten, meint sie, denn Geschäftsführer und Technikchef, die in ihrer Abwesenheit das Geschäft geführt haben, "haben mich die ganze Zeit auf dem Laufenden gehalten. Ich kann es kaum erwarten zurückzukehren."

Zudem sieht sie das Williams-Team als familienfreundliches Unternehmen. "In unserem Team wird Familie groß geschrieben, ich erhalte viel Unterstützung", sagt die Britin, deren Eltern das Team mit enormem Einsatz aufgebaut haben. Bruder Jonathan Williams leitet heute die Heritage-Abteilung des Rennstalls.

Claire Williams

Williams würdigte die Geburt des kleinen "Nate" beim Austin-Grand-Prix 2017 Zoom Download

Und auch der kleine Nathaniel Harris, der den Nachnamen seines Vaters Marc Harris trägt, wird bald seine Fahrerlagerpremiere geben. "Mein kleiner Sohn wird mich voraussichtlich zu der Hälfte der Rennen begleiten", verrät Claire Williams, deren Ehemann als Manager von Lance Stroll fungiert.

Sie sei sich der großen Herausforderung bewusst, dass es nicht einfach sein wird, eine derartige Managementposition und ein Kind zu vereinbaren, aber dann fügt sie an. "Tausende Frauen vor mir haben es geschafft, Kind und Karriere unter einen Hut zu bringen, und Tausende werden es auch nach mir tun. Das ist nichts Außergewöhnliches. Das Wichtigste ist, nun zurück an die Arbeit zu gehen und Williams wieder dorthin zu bringen, wo wir uns sehen wollen."

Formel1.de-Gewinnspiel

Formel 1 Gewinnspiel Hungaroring 2018

FORMEL-1-TIPPSPIEL 2018

Autosport Grand Prix Predictor 2018
Jetzt mittippen und gewinnen!

Zeigen sie, wie gut Ihre "Formel-1-Nase" wirklich ist und tippen Sie die Top 10 des nächsten Rennens!

ANZEIGE 
Piola Watches Collection

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix von Frankreich
Grand Prix von Frankreich
Freitag
Grand Prix von Frankreich
Grand Prix von Frankreich
Technik

Paul Ricard: Hochglanz mit Verwirr-Faktor
Paul Ricard: Hochglanz mit Verwirr-Faktor

Diese Formel-1-Teams nutzten Honda-Power
Diese Formel-1-Teams nutzten Honda-Power

Grand Prix von Frankreich
Grand Prix von Frankreich
Pre-Events

Formel-1-Quiz

Welches Team hat in der Formel 1 die meisten Start-Ziel-Siege geholt?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

GTE-Pro-Klasse im Fokus: Kommt Lamborghini hinzu?
WEC - GTE-Pro-Klasse im Fokus: Kommt Lamborghini hinzu?

Honda wäre nach 2017 aus der WTCC ausgestiegen
WTCC - Honda wäre nach 2017 aus der WTCC ausgestiegen

Krebs besiegt: Sabine Schmitz gibt Comeback bei VLN3
VLN - Krebs besiegt: Sabine Schmitz gibt Comeback bei VLN3

Harte Strafen gegen drei Joe-Gibbs-Fahrzeugchefs
NASCAR - Harte Strafen gegen drei Joe-Gibbs-Fahrzeugchefs

Die aktuelle Umfrage

Videos

Ex-Ferrari-Präsident: "Michael war fantastisch"
Ex-Ferrari-Präsident: "Michael war fantastisch"
Christian Horner: Darum wechselt Red Bull zu Honda
Christian Horner: Darum wechselt Red Bull zu Honda

Mercedes: Taktik-Analyse Kanada-Grand-Prix
Mercedes: Taktik-Analyse Kanada-Grand-Prix

Nico Rosbergs Kanada-Analyse: Kritik an Hamilton
Nico Rosbergs Kanada-Analyse: Kritik an Hamilton

Folge Formel1.de