• 17. Juli 2017 · 20:41 Uhr

Fahrernoten Silverstone: Warum wird Hamilton so abgestraft?

"Gegen Hamilton hatte keiner eine Chance", analysiert Experte Christian Klien - aber knapp 700 User finden, dass vier andere Fahrer besser waren ...

(Motorsport-Total.com) - Es war eine dominante Vorstellung, die Lewis Hamilton am Sonntag bei seinem Heim-Grand-Prix in Silverstone abgeliefert hat. Umso verblüffender, dass der Mercedes-Star von den Fans weltweit erstaunlich zurückhaltend bewertet wurde. Denn beim offiziellen Voting der Formel 1 wurde Daniel Ricciardo zum Fahrer des Tages gewählt, und bei unserer traditionellen Notenvergabe am Montag landete er in der Gunst von rund 700 abstimmenden Lesern gar nur auf Platz fünf.

Insgesamt freilich geht Hamilton trotzdem als Klassenbester aus dem Silverstone-Wochenende hervor. Denn der mäßigen Lesernote 2,0 steht eine glatte 1 von Formel-1-Experte Christian Klien und der Redaktion gegenüber. Ergibt insgesamt Note 1,3 und einen deutlichen Sieg vor Valtteri Bottas und Überraschungsmann Nico Hülkenberg (beide 1,9).

"Er hat das Qualifying dominiert und ist das Rennen dominant gefahren", lobt Klien die Leistung des nunmehr fünfmaligen Silverstone-Siegers. "Kein Rivale hatte bei seinem Heimspiel eine Chance gegen ihn." Trotzdem bewerteten die Leser gleich vier Fahrer besser: Ricciardo, Bottas, Hülkenberg und Kimi Räikkönen.

Bottas habe zwar den zweiten Platz "geschenkt" bekommen, stellt Klien fest, "aber er hat auch zum richtigen Zeitpunkt gepusht und gute Überholmanöver geliefert. Insgesamt ein engagiertes Rennen gefahren." Über Räikkönen sagt der ehemalige Red-Bull-Pilot: "Er konnte im Rennen dieselbe Pace gehen wie Vettel. Platz zwei wäre mehr als verdient gewesen."

Bei Verstappen begeisterte Klien das Duell gegen Vettel durch Stowe und Club: "Es macht Spaß, ihm zuzuschauen, wie er immer wieder ans Limit geht." Und Ricciardo habe mit Platz fünf "sicherlich mehr erreicht, als er sich erhoffen konnte". Schließlich war der Australier aus der letzten Reihe ins Rennen gegangen.

Vettel, der in der "echten" WM nur noch einen Punkt Vorsprung auf Hamilton hat, konnte laut Klien nicht seine wahre Performance zeigen: "Er ist lange hinter Verstappen festgehangen, was ihm eine bessere Ausgangslage verwehrt hat. Und der Reifenschaden am Ende war dann wie bei Räikkönen Pech."

Für unsere Fahrernoten vergeben wir analog zum "echten" Wertungssystem der Formel 1 Punkte. Bei uns führt Vettel zur Saisonhalbzeit deutlicher - auch wenn sein Vorsprung zuletzt stark geschmolzen ist. Momentan hat er 170 Zähler auf dem Konto. Aber Hamilton (131) rückt sukzessive näher. Den siegreichen Fahrer zeichnen wir am Jahresende mit einem Award aus.

Leer ausgegangen ist in Silverstone Romain Grosjean. In unserer Gesamtwertung gab's Platz 14, von Klien eine strenge 4. "Er jammert mir die ganze Zeit zu viel herum. Er soll sich auf das Fahren konzentrieren und dem Team gutes Feedback liefern", findet der Österreicher. Stoffel Vandoorne (als Achter erstmals in den Top 10) habe dafür eine "tolle Leistung" gebracht. Auch wenn es auf der Strecke noch nicht zu WM-Punkten gereicht hat.

Die Idee hinter unserer Notenvergabe ist, die Leistungen an einem Wochenende und besonders im Rennen mit Noten zu bewerten (1 = Sehr gut, 6 = Ungenügend). Dabei sollen externe Einflüsse, die die Fahrer nicht selbst steuern können, möglichst ausgeblendet werden. Und damit nicht nur die Redaktion subjektiv bewertet, wie das bei Fußballmagazinen der Fall ist, haben wir mit den Lesern und dem Experten insgesamt drei gleichberechtigte Säulen geschaffen.

Das ultimative Fahrer-Ranking Großbritannien 2017:
01. Lewis Hamilton, Note 1,3 (Leser 2,0 - Klien 1 - Redaktion 1)
02. Valtteri Bottas, Note 1,9 (Leser 1,7 - Klien 2 - Redaktion 2)
03. Nico Hülkenberg, Note 1,9 (Leser 1,8 - Klien 2 - Redaktion 2)
04. Kimi Räikkönen, Note 2,0 (Leser 2,0 - Klien 2 - Redaktion 2)
05. Max Verstappen, Note 2,1 (Leser 2,4 - Klien 2 - Redaktion 2)
06. Daniel Ricciardo, Note 2,2 (Leser 1,6 - Klien 3 - Redaktion 2)
07. Esteban Ocon, Note 2,9 (Leser 2,6 - Klien 3 - Redaktion 3)
08. Stoffel Vandoorne, Note 2,9 (Leser 2,8 - Klien 3 - Redaktion 3)
09. Fernando Alonso, Note 3,0 (Leser 2,9 - Klien 2 - Redaktion 4)
10. Sergio Perez, Note 3,0 (Leser 3,0 - Klien 3 - Redaktion 3)
11. Sebastian Vettel, Note 3,0 (Leser 3,1 - Klien 3 - Redaktion 3)
12. Felipe Massa, Note 3,1 (Leser 3,3 - Klien 3 - Redaktion 3)
13. Kevin Magnussen, Note 3,5 (Leser 3,4 - Klien 3 - Redaktion 4)
14. Romain Grosjean, Note 3,9 (Leser 3,6 - Klien 4 - Redaktion 4)
15. Marcus Ericsson, Note 3,9 (Leser 3,8 - Klien 4 - Redaktion 4)
16. Pascal Wehrlein, Note 4,0 (Leser 3,9 - Klien 4 - Redaktion 4)
17. Jolyon Palmer, Note 4,0 (Leser 4,1 - Klien 4 - Redaktion 4)
18. Lance Stroll, Note 4,3 (Leser 3,9 - Klien 4 - Redaktion 5)
19. Carlos Sainz, Note 4,4 (Leser 4,1 - Klien 4 - Redaktion 5)
20. Daniil Kwjat, Note 5,4 (Leser 5,1 - Klien 5 - Redaktion 6)

Und so berechnen wir:
Aus der durchschnittlichen Benotung der Motorsport-Total.com-User, der Benotung durch Experte Christian Klien und der Benotung durch unsere Redaktion ermitteln wir den Durchschnitt. Aus diesem Durchschnittswert ergibt sich unser Fahrer-Ranking. Wir bilden nur eine Kommastelle ab, für die Berechnung ziehen wir aber alle Kommastellen heran. Aus diesen teilweise nicht sichtbaren Kommastellen ergibt sich die Reihenfolge des Rankings zweier Fahrer bei vermeintlichem Benotungs-Gleichstand.

Der Fahrernoten-WM-Stand 2017:
01. Sebastian Vettel (170)
02. Lewis Hamilton (131)
03. Valtteri Bottas (94)
04. Fernando Alonso (79)
05. Daniel Ricciardo (74)
06. Max Verstappen (74)
07. Nico Hülkenberg (68)
08. Sergio Perez (54)
09. Esteban Ocon (47)
10. Kimi Räikkönen (43)
11. Romain Grosjean (38)
12. Carlos Sainz (33)
13. Felipe Massa (31)
14. Pascal Wehrlein (19)
15. Lance Stroll (18)
16. Antonio Giovinazzi (18)
17. Kevin Magnussen (13)
18. Stoffel Vandoorne (4)
19. Daniil Kwjat (2)

Der punktbeste Fahrer wird nach Saisonende mit einem Award für den Fahrer des Jahres 2017 ausgezeichnet.

ANZEIGE 
Zum Google Play StoreZum Apple Store Holen Sie sich Motorsport Master für iOS oder Android!

Aktuelles Top-Video

Eddie Irvine: Lieber Nordschleife als Kasachstan!
Eddie Irvine: Lieber Nordschleife als Kasachstan!

Eddie Irvine findet, dass die Formel 1 mehr Pep braucht, und hofft auf ein...

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Fernando Alonso beim Toyota-Test
Formel-1-Live-Ticker: Fernando Alonso beim Toyota-Test

Fotos & Fotostrecken

GP Brasilien, Highlights 2017
GP Brasilien, Highlights 2017
Großer Preis von Brasilien
Großer Preis von Brasilien
Girls

Großer Preis von Brasilien
Großer Preis von Brasilien
Sonntag

Großer Preis von Brasilien
Großer Preis von Brasilien
Samstag

Großer Preis von Brasilien
Großer Preis von Brasilien
Freitag

Formel-1-Quiz

Wie nennt Sebastian Vettel 2017 seinen Ferrari SF70H?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

Lebewohl für Porsche 919 Hybrid mit zweimal Podium
WEC - Lebewohl für Porsche 919 Hybrid mit zweimal Podium

Macao-Grand-Prix nach schwerem Unfall abgebrochen
Sonst - Macao-Grand-Prix nach schwerem Unfall abgebrochen

Ogier ist sich zu "99 Prozent" über seine Zukunft sicher
WRC - Ogier ist sich zu "99 Prozent" über seine Zukunft sicher

Testfahrt am Donnerstag: Wird Juncadella Mahindra-Reservist?
FE - Testfahrt am Donnerstag: Wird Juncadella Mahindra-Reservist?

Die aktuelle Umfrage

Videos

Eddie Irvine: Lieber Nordschleife als Kasachstan!
Eddie Irvine: Lieber Nordschleife als Kasachstan!
Mercedes: Die Brasilien-Taktikanalyse
Mercedes: Die Brasilien-Taktikanalyse

Red Bull: Verstappen und Ricciardo beim Capoeira
Red Bull: Verstappen und Ricciardo beim Capoeira

Hamilton: Emotionale Bilder nach dem Titelgewinn
Hamilton: Emotionale Bilder nach dem Titelgewinn

Folge Formel1.de