• 23. Februar 2024 · 09:30 Uhr

F1-Test Bahrain: Erneute Unterbrechung durch lose Abdeckung in Kurve 11!

Das kann nicht sein: Wie am Vortag stoppt ein loser Kanaldeckel die Formel-1-Testfahrten in Bahrain - Session soll ohne Mittagspause bis zum Ende laufen

(Motorsport-Total.com) - Die Formel 1 erlebt ihr nächstes Testdebakel bei den Testfahrten in Bahrain vor der Saison 2024 (hier live im Ticker verfolgen)! Denn nachdem schon am Donnerstag der Fahrbetrieb aufgrund einer gelösten Drainageabdeckung unterbrochen werden musste, passierte das Gleiche am Freitag einfach noch einmal!

Foto zur News: F1-Test Bahrain: Erneute Unterbrechung durch lose Abdeckung in Kurve 11!

Wieder sorgt ein loser Kanaldeckel für eine Unterbrechung Zoom Download

Bereits nach einer halben Stunde löste sich an der exakt gleichen Stelle wie am Vortag eine Abdeckung hinter dem äußeren Randstein vor Kurve 11 und machte damit eine rote Flagge notwendig. Diesmal war es Sergio Perez, der mit seinem Red Bull RB20 das Metallteil auf die Strecke gezogen hatte.

Erneut kam Rennleiter Niels Wittich, um den Schaden an der Stelle zu begutachten, der vor Ort repariert werden musste.

Diesmal bekommt die Formel 1 aber ein Zeitproblem. Weil der Schaden am Donnerstag erst gegen Mittag aufgetreten war, wurde die Session kurzerhand abgebrochen und die Mittagspause um eine Stunde nach vorne gezogen. Die zusätzliche Stunde wurde dann am Nachmittag angehangen.

Doch weil der Schaden diesmal bereits nach rund einer halben Stunde auftrat, war eine vorzeitige Mittagspause keine Option. Allerdings entschied sich die Formel 1 für eine ähnliche Lösung: Um 9:45 Uhr deutscher Zeit wurde der Testbetrieb wieder aufgenommen, also nach etwas mehr als einer Stunde Reparaturpause.

Dafür soll der restliche Testtag dann ohne Mittagspause bis 17 Uhr MEZ durchlaufen, also mehr als sieben Stunden am Stück.


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos

Die Teams, die am Mittag ihre Fahrer tauschen wollten, werden das nun während des laufenden Testbetriebs tun müssen.

Zum Zeitpunkt der Unterbrechung führte Ferrari-Pilot Carlos Sainz mit einer Zeit von 1:31.247 Minuten vor Lando Norris (McLaren/+0,861 Sekunden) und Williams-Pilot Alexander Albon (+2,601). Nur sieben Piloten hatten zu dem Zeitpunkt überhaupt eine Zeit gesetzt.

Mit elf Umläufen hatte Sainz auch die bislang meisten Runden gedreht, gefolgt von Kevin Magnussen (Haas) mit zehn. Valtteri Bottas (Sauber) ist mit nur zwei Runden bislang das Schlusslicht.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Der McLaren MCL38 im Design von Ayrton Senna
Der McLaren MCL38 im Design von Ayrton Senna
Foto zur News: Formel-1-Fahrer mit mindestens sechs Polepositions in Serie
Formel-1-Fahrer mit mindestens sechs Polepositions in Serie

Foto zur News: Imola: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Imola: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion

Foto zur News: F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
Sonntag

Foto zur News: F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
F1: Grand Prix der Emilia-Romagna (Imola) 2024
Samstag
Folge Formel1.de
formel-1-countdown
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Monaco
Monte Carlo
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Kanada
Montreal
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Spanien
Barcelona
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Formel 1 App