• 11. Juli 2024 · 11:57 Uhr

Valtteri Bottas: Kein Interesse an Mercedes-Vertrag für ein Jahr

Valtteri Bottas würde nicht als Lückenfüller für Max Verstappen oder Kimi Andrea Antonelli für ein Jahr zu Mercedes gehen: Der Finne möchte Stabilität über Jahre

(Motorsport-Total.com) - Auch wenn Valtteri Bottas weiterhin ein freundschaftliches Verhältnis zu Motorsportchef Toto Wolff pflegt, kann sich der Finne keine Rückkehr zu Mercedes vorstellen, wenn er wieder nur mit einem Vertrag über ein Jahr abgespeist wird.

Foto zur News: Valtteri Bottas: Kein Interesse an Mercedes-Vertrag für ein Jahr

Noch ist die Zukunft von Valtteri Bottas für 2025 unklar Zoom Download

Denn mit solchen Verträgen war Bottas als Teamkollege von Lewis Hamilton fünf Jahre lang bei den Silberpfeilen ausgestattet, bevor er 2022 George Russell weichen musste, der sich nach drei Jahren bei Williams für das Werkscockpit empfohlen hatte.

Bottas wechselte hingegen zu Alfa Romeo, wo er einen Vertrag über mehrere Jahre bekam. Beim mittlerweile wieder Sauber genannten Team steht der 34-Jährige 2025 aber vor der Ablöse. Mit Nico Hülkenberg hat das zukünftige Audi-Team bereits einen neuen Fahrer verpflichtet, und dass man um Carlos Sainz buhlt, ist längst kein Geheimnis mehr.

ottas hingegen werden Chancen bei anderen kleinen Teams wie Williams oder Haas eingeräumt. Was er aber ausschließen kann, wäre ein Wechsel zu Mercedes: "Ein Platz nur für ein Jahr auszufüllen, ist denke ich nicht das, was ich im Moment will oder brauche", sagt er gegenüber Mirror Sports.

Ohnehin wäre ein Wechsel zu Mercedes nicht sehr wahrscheinlich. Chancen würden sich nur ergeben, wenn Max Verstappen, auf den Toto Wolff scharf ist, nicht kommt, Carlos Sainz keine Lust mehr hat, auf das Mercedes-Cockpit zu spekulieren, und wenn man Andrea Kimi Antonelli doch noch ein Jahr Zeit geben möchte, um sich zu entwickeln.


Fotostrecke: Die Vertragslaufzeiten der aktuellen Formel-1-Fahrer

ann bräuchte man für ein Jahr einen Übergangsfahrer, und der möchte Bottas nicht mehr sein.

"Für das nächste Jahr möchte ich einen mehrjährigen Vertrag mit einem klaren Plan für die kommenden Jahre und die gemeinsame Arbeit in dieser Zeit", stellt er klar. "Ich brauche eine gute Herausforderung und einen klaren Plan."

"Wenn ich nur ein Jahr mache, dann stehe ich danach wieder am Anfang und muss wieder schauen, wie es weitergeht", so Bottas. Und das könnte schwierig werden, weil die meisten Teams bereits für 2025 und 2026 Verträge machen, weil man beim Übergang zum neuen Reglement Stabilität möchte.


Wie ist Toto eigentlich als Chef, Philipp Brändle?

Video wird geladen…

Philipp Brändle war bis 2019 Aerodynamiker beim Mercedes-Team in der Formel 1. Inzwischen arbeitet er für ServusTV als Journalist und Experte. Weitere Formel-1-Videos

uch er möchte gerne die Sicherheit haben, nachdem es die für ihn bei Mercedes jahrelang nicht gab. Die hatte ihm danach Alfa Romeo/Sauber gegeben, auch wenn er mittlerweile wieder vor einem auslaufenden Vertrag steht.

"Ich wusste als ich unterschrieben habe immer, dass es in drei Jahren das Gleiche sein würde", sagt er. "In gewisser Weise ist es am Ende auch aufregend, wenn es eine Veränderung gibt. Ich kann mit der Situation leben, aber ich möchte es gerne bald aussortieren. Dann werde ich wieder glücklicher sein."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Ungarn
Hungaroring
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Belgien
Spa-Francorchamps
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Niederlande
Zandvoort
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige motor1.com