• 20. Juni 2024 · 15:56 Uhr

Frederic Vasseur: Ferrari macht mit Lewis Hamilton keinen Fehler

Frederic Vasseur ist überzeugt davon, das Lewis Hamilton einen guten Beitrag für Ferrari leisten kann, und macht sich keine Sorgen über abnehmende Leistungen

(Motorsport-Total.com) - Ist Lewis Hamilton überhaupt noch der richtige Mann für Ferrari? Diese Frage stellen sich nach dem angekündigten Wechsel des Briten für 2025 viele. Zwar sind die Erfolge des siebenmaligen Weltmeisters unbestritten, doch nicht wenige zweifeln, ob Hamilton wirklich noch das mitbringt, was sich die Scuderia erhofft, oder ob er nicht doch nur ein teures Auslaufmodell ist.

Foto zur News: Frederic Vasseur: Ferrari macht mit Lewis Hamilton keinen Fehler

Ferrari-Teamchef Frederic Vasseur verteidigt den Wechsel von Lewis Hamilton Zoom Download

Teamchef Frederic Vasseur ist aber überzeugt davon, dass Hamilton Ferrari noch einmal auf ein neues Level heben kann. Denn der Wert eines Fahrers bemesse sich nicht nur anhand der schnellsten Runde im Qualifying, sondern auch in der Arbeit mit dem Team.

"Die Aufgabe des Fahrers ist es, alle zu motivieren, eine Richtung für die Entwicklung vorzugeben, in der Fabrik zu sein, das Beste aus jedem herauszuholen", sagt der Franzose im Podcast James Allen on F1. "Denn wenn man mehr als 1.000 Leute hat, macht es am Ende einen großen Unterschied, wenn wir in der Lage sind, aus jedem ein bisschen mehr herauszuholen."

Und genau da sieht er in Hamilton die richtige Ergänzung: "Ich bin wirklich davon überzeugt, dass Lewis bei jedem einzelnen Thema einen Beitrag zur Performance leisten wird, und die Kombination mit Charles [Leclerc] wird gut sein. Davon bin ich wirklich überzeugt", stellt er klar. "Am Ende ist es ein Gesamtpaket."

Ferrari könne die Erfahrung eines Weltmeisters gut gebrauchen - die hatte man seit dem Abgang von Sebastian Vettel nach 2020 nicht mehr. Mit Hamilton bekommt Ferrari nun einen Fahrer mit der Erfahrung von sieben Weltmeistertiteln. Und ebenfalls sehr wichtig: mit der Erfahrung von Mercedes.

"Denn wir müssen in der Lage sein, Erfahrungen und Know-how von den anderen Teams zu übernehmen", sagt Vasseur. "In der Vergangenheit waren wir ein wenig isoliert. Und das ist nicht der beste Weg, um sich zu verbessern."

Trotzdem bleibt da noch das Fragezeichen über dem Alter: Beim ersten Rennen für Ferrari wird Hamilton bereits 40 Jahre alt sein. Zwar zeigt auch Fernando Alonso, dass ein höheres Alter nicht vor guten Leistungen schützt, doch auf seinem Peak scheint Hamilton nicht mehr zu sein, wenn man auf die Zahlen blickt.

Im Qualifying-Duell steht es gegen George Russell 1:8, und auch im Rennen kam der Brite nur zwei Mal vor seinem Teamkollegen ins Ziel (zur Übersicht der Duelle 2024).

Doch auch hier ist Vasseur "mehr als zuversichtlich", dass Hamilton auch mit 40 noch konkurrenzfähig sein wird. "Der Unterschied ist die Motivation", sagt er mit Blick auf andere Fahrer, deren Leistungen im höheren Alter nicht mehr die gleichen waren.


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos

"Wenn man 40 ist oder sich nicht in einem positiven Umfeld befindet, wenn man nicht das Gefühl hat, dass man gewinnen kann, ist es natürlich sehr schwierig, die Motivation aufrechtzuerhalten", sagt er.

"Aber nach Jahren und Jahren und Jahren bin ich wirklich davon überzeugt, dass Lewis bei uns eine zentrale Rolle im Spiel spielen will und ohne Zweifel wird er mega motiviert sein."

Aktuelles Top-Video
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?

McLaren hat das schnellste Auto in der Formel 1 und holt nach dem Doppelsieg...

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Alle Formel-1-Debütsieger beim Ungarn-Grand-Prix
Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen

Foto zur News: Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1
Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1

Foto zur News: Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion

Foto zur News: Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Update verpufft: Verliert Red Bull jetzt die WM?
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!

Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Formel-1-Quiz

Mit welchem Motor wurde Mika Häkkinen in der Saison 1999 Weltmeister?

f1 live erleben: hier gibt's tickets
Belgien
Spa-Francorchamps
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Niederlande
Zandvoort
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Italien
Monza
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Formel 1 App