• 08. Mai 2024 · 08:36 Uhr

Auf Wunschliste: Darum ist Sainz Audis Topkandidat

Sauber und Audi wollen Carlos Sainz verpflichten - Das bestätigt Alessandro Alunni Bravi - Der Spanier soll Teamkollege von Nico Hülkenberg werden

(Motorsport-Total.com) - Sauber und Audi arbeiten auf Hochtouren an ihrem neuen Formel-1-Projekt ab der Saison 2026. Der deutsche Hersteller hat sich mit dem erfahrenen Rennstall zusammengetan, um als Werksteam in der Königsklasse an den Start zu gehen. Dazu braucht es Fahrer, weshalb Nico Hülkenberg bereits als Pilot für Audi-Sauber unter Vertrag genommen wurde. Wunschkandidat Nummer zwei ist Carlos Sainz, der nach der Saison 2024 bei Ferrari von Lewis Hamilton abgelöst werden wird.

Foto zur News: Auf Wunschliste: Darum ist Sainz Audis Topkandidat

Carlos Sainz ein Audi-Kandidat! Startet er neben Nico Hülkenberg für Sauber? Zoom Download

Der Spanier ist auf dem Markt und hat noch keinen Vertrag für die Saison 2025 unterschrieben. Damit hat Audi die Chance, den 29-Jährigen für sich zu gewinnen. Sainz holte in bisher 188 Formel-1-Rennen drei Siege und stand 21 Mal auf dem Podium. Seine Erfahrung könnte Audi-Sauber helfen, sich schnell in der Formel 1 zu etablieren.

Allerdings hat Sainz auch andere Optionen, denn Mercedes hat noch keinen Nachfolger für Hamilton für 2025 bekannt gegeben. Positiv: Sainz' Vater hat direkte Verbindungen zu Audi, weil er 2024 mit der Marke die Rallye Dakar gewann. Audi will den Spanier, wie Alessandro Alunni Bravi bestätigt: "Jedes Team hat eine Wunschliste!"

Sainz-Verpflichtung kein Selbstläufer

"Jeder weiß, dass es einen Top-Fahrer auf dem Markt gibt, und das ist Carlos Sainz", sagt Bravi, der Geschäftsführer der Sauber-Gruppe ist. "Jeder möchte Carlos in seinem Team haben. Er ist einer der besten Fahrer. Er ist sehr reif, ein guter Fahrer, der das Auto weiterentwickeln kann, und sehr konstant. Er ist stark im Qualifying und im Rennen. Ferrari hat eine der besten Fahrerpaarungen."

Audi weiß, dass die Verpflichtung von Sainz kein Selbstläufer wird, denn auch andere Teams haben ihre Fühler nach dem Spanier ausgestreckt. Aber auch Audi will sich Optionen offen halten, denn auch andere Fahrer könnten den Sprung ins Audi-Werksteam schaffen. "Wir haben Nico bestätigt, also haben wir keine Eile, eine Entscheidung zu treffen", sagt Bravi. "Wir stehen erst am Anfang."

Sauber startet derzeit mit Valtteri Bottas und Zhou Guanyu in der Formel 1, eine bewährte Lösung wäre für Audi nicht abwegig. Eine Entscheidung ist definitiv noch nicht gefallen. "Wir sprechen mit Sainz und anderen Fahrern", sagt Bravi. "Auch mit unseren aktuellen Fahrern. Ein Cockpit haben wir bereits besetzt, jetzt haben wir alle Zeit der Welt. Aber es ist keine einfache Entscheidung, denn wir haben zwei gute Fahrer, die seit drei Jahren gute Leistungen für uns zeigen."

Aktuelle Fahrer haben eine Chance

"Aber es gibt auch noch Carlos und andere Fahrer", sagt Bravi. "Die Entscheidung hat nicht nur Einfluss auf 2025, sondern auch auf die Zukunft des Audi-Werksteams." Sauber und Audi wollen eine sinnvolle Fahrerpaarung verpflichten, die mittel- bis langfristig erfolgreich sein soll. Ein Strohfeuer, das schnell wieder verpufft, kann das Team nicht gebrauchen.

Sainz hat neben Mercedes noch eine weitere Option: Red Bull. Könnte der Spanier zu den Österreichern zurückkehren? Immerhin fuhr Sainz schon einmal für Red Bull, verließ das Team aber 2016, weil Verstappen den Vorzug bekam. Red-Bull-Strippenzieher Helmut Marko hält dieses Szenario für unwahrscheinlich. Warum? Audi habe Sainz ein lukratives Angebot gemacht, das Red Bull nicht überbieten könne, so der Österreicher.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Pre-Events
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Technik

Foto zur News: Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...
Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...

Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams

Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige InsideEVs