• 03. Dezember 2023 · 13:28 Uhr

Toto Wolff akzeptiert Dominanz: Die Formel 1 ist immer ehrlich zu uns

Mercedes-Teamchef Toto Wolff fürchtet nicht, dass Red Bulls Dominanz der Formel 1 schadet, nimmt aber sich und andere Teams für die Zukunft in die Pflicht

(Motorsport-Total.com) - Red Bull lieferte 2023 eine Saison für die Geschichtsbücher. 21 der 22 Rennsiege gingen auf das Konto der Bullen. 19 davon fuhr allein Max Verstappen ein, der damit seinen eigenen Siegrekord (15) aus dem Vorjahr gebrochen hat.

Sergio Perez, Max Verstappen, Lewis Hamilton, George Russell

Max Verstappen trägt die Nummer 1 zurecht: Er war 2023 das Maß der Dinge Zoom Download

Der dreimalige Weltmeister gewann von Miami bis Monza zehn Rennen in Serie - ebenfalls neuer Rekord. Genauso wie die Tatsache, dass er 21 Mal auf dem Podium stand und 575 von möglichen 620 Punkten erreichte. Auch der Abstand zum WM-Zweitplatzierten war mit 290 Zählern in der Formel 1 noch nie größer.

Die Konkurrenz hatte keine Chance gegen den 26-Jährigen und seinen RB19 - auch Teamkollege Sergio Perez nicht. Dementsprechend war schon früh klar, dass Verstappen seinen Titel verteidigen würde, und die Spannung raus aus dem WM-Kampf.

Der Popularität des Sports tut das aus Sicht von Mercedes-Teamchef Toto Wolff aber keinen Abbruch, auch wenn die aktuelle Dominanz von Red Bull sogar noch einmal größer zu sein scheint als jene seines eigenen Teams vor ein paar Jahren.

"Die Zahlen, die wir sehen, sind stark", sagt Wolff über den Zustand der Formel 1. "Wir wachsen in den sozialen Medien, wir sehen Rennen, die voll und ausverkauft sind."

"Ich weiß nicht, wie die italienischen TV-Zahlen aussehen, ob sie gesunken sind oder nicht. Aber im Grunde genommen dreht sich alles um das Spektakel. Wenn das Spektakel nicht gut ist, werden unsere Fans uns weniger folgen", analysiert der Österreicher.


Fotostrecke: Max Verstappen: 25 beeindruckende Zahlen zu seiner Formel-1-Saison 2023!

Und er ergänzt: "Was ich immer sage in diesem Sport: Ich mag die Ehrlichkeit. Das Spektakel folgt dem Sport. Und der Sport, das ist eine Leistungsgesellschaft. Wer die beste Arbeit leistet, gewinnt. Und wenn jemand einen viel besseren Job macht als alle anderen, dann gewinnt er 19 Rennen (wie Verstappen; Anm. d. R.)."

"Das ist eine Tatsache. Also müssen wir und Ferrari und alle anderen Teams einen besseren Job machen, um mit Red Bull Racing konkurrieren zu können", betont der Teamchef, der mit Mercedes auf Platz zwei 451 Punkte hinter dem Weltmeister landete.

"Natürlich besteht bei einem gewissen Rückstand das Risiko, dass die Leute sagen: Na ja, das Ergebnis kenne ich sowieso", räumt Wolff ein. "So ist es uns mit Lewis viele Jahre lang ergangen. Aber es liegt an uns, einfach einen besseren Job zu machen. Und damit will ich nicht bis zum neuen Reglement 2026 warten."

Fotos & Fotostrecken

Sachir: Die Fahrernoten der Redaktion
Sachir: Die Fahrernoten der Redaktion
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
Samstag

F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
Freitag

Top 10: Die kürzesten Formel-1-Debüts seit 2000
Top 10: Die kürzesten Formel-1-Debüts seit 2000

F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
F1: Grand Prix von Bahrain (Sachir) 2024
Donnerstag

Folge Formel1.de

Videos

Was der "Freispruch" von Christian Horner zu bedeuten hat
Was der "Freispruch" von Christian Horner zu bedeuten hat
Analyse: Wer soll Verstappen & Red Bull schlagen?
Analyse: Wer soll Verstappen & Red Bull schlagen?

Angst, dass Max Red Bull verlässt, Dr. Marko?
Angst, dass Max Red Bull verlässt, Dr. Marko?

Schafft Mick, was Michael nie geschafft hat?
Schafft Mick, was Michael nie geschafft hat?

Formel-1-Quiz

Wer war 2008 Chef des Formel-1-Werksteams von Honda?

Top-Motorsport-News

Trotz ADAC-GT-Masters-Plänen: Fährt Maximilian Paul 2024 doch in der DTM?
DTM - Trotz ADAC-GT-Masters-Plänen: Fährt Maximilian Paul 2024 doch in der DTM?

WEC-Prolog Katar 2024: Porsche in allen Sessions vorn!
WEC - WEC-Prolog Katar 2024: Porsche in allen Sessions vorn!

WRC Rallye Schweden 2024: Esapekka Lappi fliegt dem Sieg entgegen
WRC - WRC Rallye Schweden 2024: Esapekka Lappi fliegt dem Sieg entgegen

Xavi Vierge nennt Honda-Probleme: "Das ist die Realität, brauchen Lösungen"
WSBK - Xavi Vierge nennt Honda-Probleme: "Das ist die Realität, brauchen Lösungen"
Anzeige InsideEVs