• 15. März 2023 · 19:35 Uhr

Nach Bremsduellen in Dschidda: FIA verlegt DRS-Messpunkt

Um gefährliche Taktiken wie in den Vorjahren zu vermeiden, hat die FIA den letzten DRS-Messpunkt auf der Formel-1-Strecke in Dschidda für 2023 angepasst

(Motorsport-Total.com) - Die FIA hat den Messpunkt für die dritte DRS-Zone auf der Formel-1-Rennstrecke in Dschidda hinter die letzte Kurve verlegt. So sollen gefährliche Manöver beim Grand Prix von Saudi-Arabien an diesem Wochenende vermieden werden.

Foto zur News: Nach Bremsduellen in Dschidda: FIA verlegt DRS-Messpunkt

Der DRS-Messpunkt liegt nicht mehr vor der letzten Haarnadelkurve Zoom Download

Bisher lag der von der FIA festgelegte Messpunkt, an dem der Abstand zwischen zwei hintereinander fahrenden Auto ermittelt wird, vor der letzten Haarnadelkurve.

Einige Fahrer vermieden es, als Erster durch den Messpunkt zu fahren, um auf der folgenden Hauptgeraden selbst in den Genuss von DRS zu kommen. Das führte dazu, dass sie unkontrolliert bremsten, um das Überholen des anderen zu erzwingen.

iese Taktik war beim ersten Rennen des Jahres 2021 zu sehen, als Max Verstappen und Lewis Hamilton um die Führung kämpften. Verstappen verlangsamte das Tempo, um Hamilton absichtlich vorbeizulassen, damit er dann auf Start-und-Ziel vom DRS profitieren und seinen Rivalen wieder überholen konnte.

Ähnliche Spielchen gab es im vergangenen Jahr zwischen Verstappen und Charles Leclerc im Ferrari. Daraufhin schlug Red-Bull-Teamchef Christian Horner vor, den Messpunkt zu verlegen, um derartige "Katz-und-Maus-Spiele" zu vermeiden.

DRS-Messpunkt liegt 170 Meter weiter hinten

Die FIA hat nun reagiert und den dritten Messpunkt von der Bremszone in Kurve 27 auf die Hauptgerade verlegt. Laut den Veranstaltungshinweisen befindet er sich nun 170 Meter hinter der Haarnadelkurve, sodass die Fahrer nicht mehr dazu verleitet werden, vor der letzten Kurve unkontrolliert zu bremsen.


Verstappen: Zwei Gefahren auf dem Weg zum Titel

Video wird geladen…

Lief bei Red Bull wirklich alles so glatt, oder ist was dran an der Theorie über Set-up-Probleme? Und wie gefährlich ist Perez 2023 für Verstappen? Weitere Formel-1-Videos

er Dachverband hatte Anfang des Jahres angekündigt, dass er die DRS-Zonen auf fünf Rennstrecken ändern würde, um das Überholen entweder zu erleichtern oder es auf Strecken, auf denen es als zu trivial angesehen wurde, zu einer größeren Herausforderung zu machen. Beim Saisonauftakt in Bahrain wurde die erste DRS-Zone verkürzt, weitere Änderungen folgten in Melbourne, Baku und Miami.

Modifikationen für mehr Sicht und Sicherheit

Außerdem wurde der Straßenkurs in Dschidda bereits das zweite Jahr in Folge modifiziert, um die Sicht zu verbessern. In den Kurven 14 und 20, zwei der schnellsten blinden Kurven der Strecke, wurden mehrere Barrieren zurückversetzt, um bessere Sichtverhältnisse und größere Auslaufzonen zu schaffen.

Weitere Sicherheitsbedenken betrafen die Highspeed-Natur der Strecke. Um sie zu entschärfen, wurde die schnelle Links-Rechts-Sequenz in den Kurven 22 und 23 mit einem abgeschrägten Randstein versehen, der das Tempo um 50 km/h reduzieren soll.

Auch in verschiedenen anderen Kurven wurden zusätzliche abgeschrägte Randsteine und Rüttelstreifen angebracht. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 252 km/h gehörte Dschidda bisher zu den anspruchsvollsten und schnellsten Strecken.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

formel-1-countdown
Anzeige Unser Formel-1-Shop bietet Original-Merchandise von Ferrari Racing Teams und Fahrern - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Charles Leclerc und Carlos Sainz