• 16. Februar 2023 · 22:41 Uhr

Russell über Vowles-Abgang: "Andere haben Entscheidungen getroffen"

Wie schmerzhaft ist der Abgang von Chefstratege James Vowles für Mercedes? George Russell betont, dass die Entscheidungen 2022 von anderen getroffen wurden

(Motorsport-Total.com) - George Russell hat sich über den Abgang des Mercedes-Chefstrategen James Vowles geäußert, und betont, dass der Brite in der vergangenen Saison ohnehin schon etwas kürzer getreten ist und die wichtigen strategischen Entscheidungen bereits andere Leute getroffen haben.

Foto zur News: Russell über Vowles-Abgang: "Andere haben Entscheidungen getroffen"

George Russell in einer FIA-Pressekonferenz 2022 Zoom Download

"Zunächst einmal freue ich mich wirklich für James. Ich denke, er hat sich diese Chance redlich verdient. Er ist ein unglaublich harter Arbeiter", sagt Russell über den neuen Williams-Teamchef.

"Ich denke, dass James auf strategischer Ebene, wenn es um die Rennstrategien ging, seine Aufgaben bereits an andere im Team übergeben hatte und nur noch die Aufsicht führte. Aber eigentlich wurden die Entscheidungen das ganze letzte Jahr über von anderen getroffen."

Russell: Vowles wird sich bei Williams umgucken

aher rechnet der Mercedes-Pilot auch nicht, dass der Abgang von Vowles große Komplikationen für das Mercedes-Team auf operativer Seite ergeben soll: "Ich denke, dass James uns in dieser Hinsicht sehr kompetente Hände hinterlassen hat", so Russell. "Und ich bin mir sicher, dass er ein paar Überraschungen erleben wird, wenn er zu Williams wechselt."

"Das ist natürlich normal, wenn man so lange bei einem Team mit so vielen Meisterschaften in der Tasche gearbeitet hat. Aber um ehrlich zu sein, kann ich mir niemanden vorstellen, den Williams für die anstehende Aufgabe besser hätte anstellen können."

Vowles war seit der Rückkehr des Mercedes-Team in die Formel 1 2010 Chefstratege und auch zuvor bei BrawnGP, wo man 2009 völlig überraschend die Weltmeisterschaft gewinnen konnte. Zusammen gewann Vowles neun WM-Titel und war für weit über 100 Grand-Prix-Siege mitverantwortlich.

Vowles: Warum es bei Williams nicht läuft

Bei Williams wird der Fokus für den britischen Motorsportingenieur jedoch ein ganz anderer sein. Das Traditionsteam ist 2022 wieder einmal auf den letzten Platz der Konstrukteurswertung abgerutscht und befindet sich nach der Übernahme durch Dorilton Capital 2020 in einer Umstrukturierung.


F1 2023 Q&A: Wird Williams zum Mini-Mercedes?

Video wird geladen…

Plant Toto Wolff die ganz große Nummer? Ihr fragt, wir antworten! Weitere Formel-1-Videos

uf die Frage, woran es Williams seiner Meinung nach im Moment mangelt, sagt Vowles: "Wenn man leidet und als Organisation absteigt, weil man leidet, wird es Jahr für Jahr nicht besser, es sei denn, man nimmt Veränderungen vor - eine Änderung der Kultur, eine Änderung der Methoden und Systeme."

"Ich vermute, dass vieles davon darauf zurückzuführen ist, dass wir, wenn wir ein paar Jahre zurückgehen, nicht die Stärke hatten, die Dorilton (Teameigentümer; Anm. d. R.) mitbringt."

"Dorilton will und wird wirklich den richtigen Betrag investieren, um aus diesem Team ein leistungsfähiges Team zu machen. Und ich glaube nicht, dass dies noch vor ein paar Jahren der Fall war. Es wird wohl eine Weile dauern, bis die Wirkung einsetzt."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel-1-Quiz

Wo bestritt der Tyrrell-Rennstallt 1998 sein letztes Formel-1-Rennen?

Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Niederlande Grand Prix 2024 Formel-1 Tickets kaufen