• 03. Februar 2023 · 14:22 Uhr

Jetzt wirklich offiziell: Ford bestätigt Formel-1-Rückkehr ab 2026!

Der amerikanische Automobilriese Ford wird mit dem neuen Motorenreglement 2026 in die Formel 1 zurückkehren - Red-Bull-Verkündung steht kurz bevor

(Motorsport-Total.com) - Der amerikanische Automobilriese Ford hat seine Rückkehr in die Formel 1 im Jahr 2026 offiziell bestätigt, noch vor der Vorstellung des neuen Red-Bull-Autos für 2023 in New York. Die Meldung kommt wenig überraschend, nachdem die News bereits am Freitagmorgen durch einen Leak öffentlich wurde.

Foto zur News: Jetzt wirklich offiziell: Ford bestätigt Formel-1-Rückkehr ab 2026!

Das Ford-Logo wird bald wieder in der Formel 1 zu sehen sein Zoom Download

Nach dem Ausstieg aus der Formel 1 am Ende der Saison 2004, als das Unternehmen die Jaguar-Operation und das Branding für Cosworth-Motoren aufgab, gab Ford am Freitag bekannt, dass man für die neue Motorenära, die 2026 beginnt, zurückkehren wird.

Die Ankündigung bezieht sich lediglich auf die Pläne des Unternehmens, wieder in die Formel 1 einzusteigen, und enthält keine Angaben darüber, mit welchen Teams das Unternehmen zusammenarbeiten wird.

Seit vielen Monaten befand sich Ford in Gesprächen mit Red Bull, und es wird davon ausgegangen, dass eine Vereinbarung zustande gekommen ist, die bei der Vorstellung des Autos des Teams aus Milton Keynes zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden soll.

Red Bull ist bei der Entwicklung einer Formel-1-Power-Unit für 2026 weit fortgeschritten und hat offen über den Wunsch nach einem Herstellerpartner gesprochen, der technischen Input liefern und das Projekt möglicherweise branden könnte.

Ford erklärt Rückkehr in die Formel 1

Der Vorstandsvorsitzende von Ford, Bill Ford, äußert sich zu Fords Rückkehr in die Formel 1 wie folgt: "Dies ist der Beginn eines aufregenden neuen Kapitels in der Motorsportgeschichte von Ford, die begann, als mein Urgroßvater ein Rennen gewann, das zur Gründung unseres Unternehmens beitrug."

"Ford kehrt an die Spitze des Sports zurück und bringt die lange Tradition von Ford in Sachen Innovation, Nachhaltigkeit und Elektrifizierung auf eine der sichtbarsten Bühnen der Welt."

Ford hat zwei Schlüsselfaktoren für seine Entscheidung, in die Formel 1 zurückzukehren, angeführt: das Wachstum des Sports, insbesondere in den Vereinigten Staaten, seit der Übernahme durch Liberty Media und die zunehmende Rolle, die der Elektroantrieb in den 2026er-Aggregaten spielen wird.

F1-CEO Stefano Domenicali über Ford-Einstieg

Die Entscheidung von Ford, sich im Grand-Prix-Sport zu engagieren, wurde von Formel-1-CEO Stefano Domenicali begrüßt, der bei der Bekanntgabe der Entscheidung am Freitag dabei war.

Domenicali sagt: "Die heutige Nachricht, dass Ford ab 2026 in die Formel 1 einsteigt, ist großartig für den Sport und wir freuen uns, dass sie sich zu den unglaublichen Automobilpartnern gesellen, die bereits in der Formel 1 sind."


Video wird geladen…

  Weitere Formel-1-Videos

"Ford ist eine globale Marke mit einem unglaublichen Erbe im Rennsport und in der Automobilwelt und sie erkennen den enormen Wert, den unsere Plattform mit über einer halben Milliarde Fans auf der ganzen Welt bietet."

"Unsere Verpflichtung, bis 2030 CO2-neutral zu sein und ab 2026 nachhaltige Kraftstoffe in den Formel-1-Autos einzusetzen, ist ebenfalls ein wichtiger Grund für ihre Entscheidung, in die Formel 1 einzusteigen. Wir glauben, dass unser Sport eine einzigartige Chance und Reichweite bietet, und wir können es kaum erwarten, dass das Ford-Logo ab 2026 auf den legendären Rennstrecken der Formel 1 zu sehen ist."

FIA-Präsident stolz auf neues Motorenreglement

FIA-Präsident Mohammed bin Sulayem sieht in der Entscheidung von Ford eine Rechtfertigung für die Änderung der Motorenregeln der Formel 1 für 2026: "Es gibt nur wenige Hersteller, die eine so berühmte Motorsportgeschichte haben wie Ford. Dass sie nun in die FIA Formel-1-Weltmeisterschaft zurückkehren, ist eine hervorragende Nachricht", sagt er.

"Es unterstreicht den Erfolg des Reglements für die Power-Unit 2026, das sich im Kern sowohl der Nachhaltigkeit als auch dem Spektakel verschrieben hat, und natürlich ist ein größeres Interesse aus den Vereinigten Staaten wichtig für das weitere Wachstum der weltbesten Motorsportkategorie. Ford ist einer der erfolgreichsten Hersteller in der Geschichte der Formel 1, der zehn Konstrukteurs- und 13 Fahrermeisterschaften gewonnen hat."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: 16 Formel-1-Rekorde, die (vermutlich) nie mehr gebrochen werden
16 Formel-1-Rekorde, die (vermutlich) nie mehr gebrochen werden
Foto zur News: Die erfolgreichsten Fahrer der aktuellen Formel-1-Teams
Die erfolgreichsten Fahrer der aktuellen Formel-1-Teams

Foto zur News: Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?
Designs alternative F1-History: Was wäre wenn ..?

Foto zur News: Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024
Die Formel-1-Sonderdesigns in der Saison 2024

Foto zur News: Montreal: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Montreal: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Hätte McLaren Norris besser draußen gelassen?
Foto zur News: So wird die Formel 1 ab 2026!
So wird die Formel 1 ab 2026!

Foto zur News: Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?
Wird Ocons Dummheit zur Chance für Mick?

Foto zur News: Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
Würde Ferrari Hamilton am liebsten loswerden?
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

f1 live erleben: hier gibt's tickets
Spanien
Barcelona
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Österreich
Spielberg
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Großbritannien
Silverstone
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Anzeige Unser Formel-1-Shop bietet Original-Merchandise von Ferrari Racing Teams und Fahrern - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Charles Leclerc und Carlos Sainz