• 20. September 2022 · 15:21 Uhr

Mike Krack über Alonso-Wechsel: Wenn wir nicht liefern "wird es schwierig"

Bei Aston Martin ist man sich darüber im Klaren, dass man mit der Verpflichtung von Fernando Alonso für 2023 einen Gang zulegen muss: "Wird eine Herausforderung"

(Motorsport-Total.com) - Der eine Weltmeister geht, während ein anderer kommt: Nach Sebastian Vettels Formel-1-Rücktritt dauerte es nicht lange bis Aston Martin in Fernando Alonso das nächste große Kaliber an Land ziehen konnte. Teamchef Mike Krack ist sich bewusst, dass sein Team im kommenden Jahr liefern muss, um den erfolgshungrigen Spanier zufriedenzustellen.

Fernando Alonso mit Sebastian Vettel in einer Formel-1-Pressekonferenz

Fernando Alonso wird Sebastian Vettel bei Aston Martin für 2023 ersetzen Zoom Download

In den vergangenen beiden Saisons machte man jedoch eher einen Schritt zurück, nachdem man 2020 noch als "Racing Point" Vierter in der Konstrukteurswertung wurde und dabei in Sachir sogar ein Rennen mit Sergio Perez gewinnen konnte. In der Saison 2022 ist man jedoch auf den neunten Rang zurückgefallen.

Über die Ankunft von Alonso in der kommenden Saison, sagt Krack gegenüber der 'BBC': "Er kann uns mehr pushen als ein Fahrer, der nicht dieses Kaliber hat. Es wird vielleicht viel schwieriger sein als jetzt. Wir haben das diskutiert. Wir haben gesagt: 'Was sind die Vor- und Nachteile?' Und wir sind zu dem Schluss gekommen, dass es der richtige Schritt ist."

Krack über Alonso: "Wird eine Herausforderung für uns"

Der Aston-Martin-Teamchef ist sich darüber im Klaren, dass man neben den erfahrenen und schnellen Fahrer, auch den Politiker in Alonso verpflichtet hat. Der Spanier ist in der Vergangenheit auch dafür bekannt geworden, bei seinen Teams verbrannte Erde zu hinterlassen.

"Sein Speed ist das Entscheidende", sagt Krack über die Alonso-Verpflichtung. "Aber es wird eine Herausforderung für uns. Normalerweise haben Fahrer mit dieser Erfahrung nicht dieses Verlangen zu gewinnen. Normalerweise geht dieser Wunsch zurück, vor allem wenn sie bereits gewonnen haben."

"Fernando hat diese einzigartige Kombination aus Schnelligkeit, Hunger, Motivation und Erfahrung. Für uns ist das der perfekte Kandidat. Der Nachteil könnte sein, dass wir wissen, dass es schwierig wird, wenn das Auto, das wir liefern, nicht gut genug ist. Aber es wird mit jedem Fahrer schwierig, wenn das Auto nicht schnell genug ist", so Krack.

Krack sicher: Alonso hat keine übertriebenen Erwartungen

"Wir glauben, dass es sehr, sehr wichtig ist, jemanden wie Fernando zu haben, um als Team den nächsten Schritt zu machen. Man muss lernen, mit Champions umzugehen, was wir bereits mit Sebastian getan haben. Weil diese Fahrer sehr anspruchsvoll sind, ist es ziemlich schwierig, sie zu managen. Ich würde nicht einmal sagen, dass Sebastian so schwierig zu managen ist, wenn man transparent, ehrlich und direkt ist. Und ich denke, das Gleiche gilt für Fernando."


Mit Alonso & Fallows MUSS es bei Aston vorangehen!

Video wird geladen…

Mit Alonso & Fallows MUSS es bei Aston vorangehen!

Marc Surer: Warum ein Aerodynamiker der große Hoffnungsträger von Aston Martin ist und welche Rolle "Alphatier" Fernando Alonso spielen könnte. Weitere Formel-1-Videos

"Schwierig wird es, wenn die Erwartungen nicht mit den Ergebnissen übereinstimmen oder wenn er nicht offen ist", ist sich der Aston-Martin-Teamchef bewusst. "Wenn er hierher kommt, weiß er sehr genau, dass wir wahrscheinlich nicht das erste Rennen zusammen gewinnen werden."

"Aber er kann sich darauf verlassen, dass wir alles geben und auf das hören werden, was er zu sagen hat. Und wenn wir etwas nicht liefern können, müssen wir ihm offen und transparent sagen: 'Schau, das können wir nicht machen. Mit allen Möglichkeiten können wir das als nächstes tun.' Ich denke, wenn wir diese Art von Dialog führen, wird das nicht problematisch sein."

Anzeige Unser Formel1.de-Shop bietet Original-Merchandise der Top-Teams und Fahrer - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Senna und Schumacher
Formel-1-Tickets Spanien Grand Prix 2023 kaufen

Aktuelles Top-Video

Lebenswerk: So rührend & lustig war Vettels Rede!
Lebenswerk: So rührend & lustig war Vettels Rede!

Kein anderer kann Dankesreden so gut wie Sebastian Vettel. In diesem Video...

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

FIA-Gala in Bologna
FIA-Gala in Bologna
Doohan, Lawson & Co.: So haben die F1-Junioren 2022 abgeschnitten
Doohan, Lawson & Co.: So haben die F1-Junioren 2022 abgeschnitten

Zahlenspiel: Die Startnummern der Formel-1-Piloten 2023
Zahlenspiel: Die Startnummern der Formel-1-Piloten 2023

Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950
Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950

Geschasste Formel-1-Teamchefs
Geschasste Formel-1-Teamchefs
Anzeige
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Wie alt war Denis Hulme, als er erstmals Formel-1-Weltmeister wurde?

Top-Motorsport-News

Berger löst DTM-Organisation ITR auf: Übernimmt der ADAC jetzt die DTM?
DTM - Berger löst DTM-Organisation ITR auf: Übernimmt der ADAC jetzt die DTM?

LMDh-Tests für IMSA 2023: Fahrer sehen "Katz- und Maus-Spiel"
WEC - LMDh-Tests für IMSA 2023: Fahrer sehen "Katz- und Maus-Spiel"

WRC-Kalender 2023: Rallye-WM kehrt nach Deutschland zurück!
WRC - WRC-Kalender 2023: Rallye-WM kehrt nach Deutschland zurück!

Darryn Binder laut RNF-Teamchef "ein Opfer" der Trennung von Yamaha
MotoGP - Darryn Binder laut RNF-Teamchef "ein Opfer" der Trennung von Yamaha
Formel 1 App

Folge Formel1.de