• 28. Februar 2022 · 14:25 Uhr

Wegen Ukraine-Krise: Kommt das Verbot für Fahrer mit russischer Lizenz?

Angesichts der Invasion Russlands ruft die Ukraine die FIA auf, Fahrer mit russischer Lizenz auszuschließen - In der Formel 1 wurde das Nikita Masepin direkt betreffen

(Motorsport-Total.com) - Der ukrainische Motorsportverband hat die FIA aufgefordert, nach dem Einmarsch Russlands in der Ukraine vergangene Woche ein Verbot für russische Lizenzinhaber, darunter auch den Formel-1-Piloten Nikita Masepin, zu verhängen.

Foto zur News: Wegen Ukraine-Krise: Kommt das Verbot für Fahrer mit russischer Lizenz?

Nikita Masepins Zukunft in der Formel 1 ist mehr als ungewiss Zoom Download

Der Forderung war ein Schreiben von FIA-Präsident Mohammed Ben Sulayem vorausgegangen, der sich an den Automobilverband der Ukraine (FAU) wandte, um seine "volle Unterstützung und die Unterstützung der FIA" anzubieten.

In einem Antwortschreiben des FAU-Präsidenten Leonid Kostyuchenko erklärte der Verband, er werde "mögliche Maßnahmen zur Unterstützung durch die FIA für die Nachkriegszeit vorbereiten, wenn alle staatlichen Mittel für den Wiederaufbau eingesetzt werden". Er forderte außerdem eine Reihe von Maßnahmen der FIA gegen Russland und seinen Verbündeten Belarus.

Wie geht es mit Nikita Masepin weiter?

Dazu gehört ein Verbot für Rennfahrer mit Lizenzen, die von den Verbänden Russlands und Belarus' ausgestellt wurden, an Wettbewerben außerhalb ihres Heimatlandes teilzunehmen. In der Formel 1 hätte dies unmittelbare Auswirkungen auf Masepin, der mit einer Lizenz des russischen Automobilverbandes antritt.

Seine Zukunft ist derzeit fraglich, nachdem das Haas-Team bei den Testfahrten in der vergangenen Woche das Branding seines russischen Titelsponsors Uralkali vom Auto entfernt hat. In den kommenden Tagen sollen Gespräche geführt werden.

Masepin schrieb vergangene Woche auf Twitter, dass er "nicht die Kontrolle über vieles hat, was gesagt und getan wird", aber dass er sich "auf das konzentriert, was ich kontrollieren kann, indem ich hart arbeite und mein Bestes für Haas gebe".

Russland und Verbündete ausschließen

Die FAU forderte außerdem ein Verbot für Russland und Belarus, von der FIA genehmigte Veranstaltungen auszurichten, die Verwendung ihrer Staatssymbole und Flaggen zu verbieten und alle russischen und belarussischen Mitglieder aus der FIA auszuschließen.


Bei Test in Barcelona: Vettel droht mit Boykott!

Video wird geladen…

Klare Kante von Sebastian Vettel: Er kündigt nach dem Einmarsch russischer Truppen in der Ukraine einen Boykott des Formel-1-Rennens in Sotschi an. Weitere Formel-1-Videos

ereits am Freitag hielt die Formel 1 in Reaktion auf die Invasion Russlands fest, dass "unter aktuellen Umständen" kein Rennen in Sotschi durchgeführt werden könne. Sebastian Vettel hatte zuvor angekündigt, er werde das Rennen boykottieren, falls sich die Formel 1 für einen Besuch in Russland entscheidet.

Derweil wurde der dieses Jahr in Sotschi geplante Lauf des FIA-Tourenwagen-Weltcups WTCR vom Veranstalter der Rennserie am Samstag aufgrund der "ungeheuer traurigen und beunruhigenden Ereignisse in der Ukraine" abgesagt.

Auch im Fußball wird durchgegriffen

Auch eine Reihe anderer großer Sportereignisse wurden Russland entzogen, darunter das Finale der Champions League. Zudem hat die UEFA beschlossen, russische Mannschaften bis auf Weiteres nicht an Spielen teilnehmen zu lassen.

Seitens der FIFA hieß es am Sonntag nur, dass die russische Fußballnationalmannschaft keine internationalen Spiele auf heimischem Boden bestreiten darf und als "Fußballverband Russlands" antreten muss. Außerdem darf die russische Flagge oder Hymne vor den Spielen nicht verwendet werden.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen

Foto zur News: Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen
Siege der aktuellen Formel-1-Fahrer von ihren schlechtesten Startplätzen

Foto zur News: Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen
Top 10: Fahrer mit den meisten Rennen zwischen zwei Siegen

Foto zur News: Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Diese Siege hat McLaren in der Formel-1-Saison 2024 weggeworfen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
formel-1-countdown
Anzeige motor1.com