• 03. Juni 2021 · 16:37 Uhr

Fernando Alonso: Die zwei Jahre Auszeit habe ich gebraucht

Fernando Alonso hat nach seinem Comeback viel mehr Spaß an der Formel 1 als vorher: Vor der Auszeit immer das Gefühl, seine Zeit zu verschwenden

(Motorsport-Total.com) - Viele hatten sich mehr erwartet, als Fernando Alonso im vergangenen Jahr sein Formel-1-Comeback verkündet hatte. Doch nach fünf Rennen steht der zweimalige Weltmeister erst bei fünf Punkten. Vor allem aber steht er bislang klar im Schatten von Teamkollege Esteban Ocon, der lediglich beim Saisonauftakt in Bahrain nicht in die Top 10 kam.

Fernando Alonso

Fernando Alonso hat in der Formel 1 endlich wieder Spaß Zoom Download

Alonso selbst scheint damit aber kein Problem zu haben. Um die Performance macht er sich keine Sorgen, und auch Spaß hat er laut eigener Aussage: "Es ist besser als erwartet, um ehrlich zu sein", betont er über sein Gefühl, zurück in der Formel 1 zu sein. "Ich habe an jedem Wochenende so viel Spaß und genieße das Fahren sehr."

Das klang vor seiner Auszeit noch ganz anders. Der Spanier schien die Formel 1 satt zu haben und nahm auch lieber an Rennen wie dem Indy 500 teil, anstatt am selben Tag den Großen Preis von Monaco zu fahren.

"Die zwei Jahre Auszeit habe ich gebraucht", sagt Alonso. "Ich war 18 Jahre in der Formel 1 und habe alles gegeben. Irgendwann hat das einfach zu viel gefordert." Der McLaren-Pilot hatte andere Herausforderungen im Sinn: die 24 Stunden von Le Mans, die 24 Stunden von Daytona und die Langstrecken-WM.

"Ich musste diese fahren, um sie abhaken zu können, damit ich wieder glücklich bin und frei zurückkommen und Spaß haben kann", sagt er. "Bis ich das nicht gemacht habe, hatte ich das Gefühl, dass ich meine Zeit in der Formel 1 verschwende." Doch jetzt wo er die Liste abgehakt hat, könne er wieder mit Spaß in der Formel 1 fahren.


Bottas & Mercedes: Droht 2022 ein Jahr Pause?

Video wird geladen…

Bottas & Mercedes: Droht 2022 ein Jahr Pause?

Riecht aktuell nach angespannter Stimmung zwischen Valtteri Bottas und Mercedes. Wie geht's für ihn weiter? Weitere Formel-1-Videos

Was ihm seine Zeit auch leichter macht, ist für ihn das Team. Zwar ist Alpine nicht so konkurrenzfähig, wie man bei den Franzosen gerne hätte, doch das macht Alonso aktuell nichts aus. "Das Team ist fantastisch", betont er und unterstreicht die gute Atmosphäre, die Motivation, die harte Arbeit und den Ansatz in guten und schlechten Zeiten. "Wir ziehen alle an einem Strang", sagt er.

Für ihn geht der Blick ohnehin schon auf 2022, wo er noch einmal an der Spitze angreifen möchte. Die Ergebnisse aktuell spielen für ihn nur eine untergeordnete Rolle. "Wenn du kein Paket für den Titel hast, musst du dich einfach für den Moment bereitmachen", sagt er. "Du musst sicherstellen, dass du jeden Tag an deinen Schwächen arbeitest."

"Alles muss bereit sein, wenn du irgendwann ein konkurrenzfähiges Paket hast." Und in einem siegfähigen Auto zu fahren, mache für ihn die Magie des Sportes aus. "Bis zu diesem Tag ist alles nur eine Vorbereitung darauf", sagt Alonso.

Die aktuelle Umfrage

Formel-1-Gewinnspiel

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

Marc Surer: So analysiert er McLarens Fehler
Marc Surer: So analysiert er McLarens Fehler

Hat schlechte Kommunikation Lando Norris seinen ersten Sieg gekostet? Und das...

Fotos & Fotostrecken

Sotschi: Fahrernoten der Redaktion
Sotschi: Fahrernoten der Redaktion
F1: Grand Prix von Russland (Sotschi) 2021
F1: Grand Prix von Russland (Sotschi) 2021
Sonntag

F1: Grand Prix von Russland (Sotschi) 2021
F1: Grand Prix von Russland (Sotschi) 2021
Samstag

St. Petersburg: Bauarbeiten an neuer Formel-1-Strecke
St. Petersburg: Bauarbeiten an neuer Formel-1-Strecke

F1: Grand Prix von Russland (Sotschi) 2021
F1: Grand Prix von Russland (Sotschi) 2021
Freitag
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Auf welcher Rennstrecke fand 2018 das erste Mal seit 1990 wieder Grand Prix statt?

Top-Motorsport-News

"Lambo"-Team T3 will DTM-Einsatz 2022 ausbauen: So plant man bei den Fahrern
DTM - "Lambo"-Team T3 will DTM-Einsatz 2022 ausbauen: So plant man bei den Fahrern

Vier Runden Rückstand: Glickenhaus kritisiert Le-Mans-BoP
WEC - Vier Runden Rückstand: Glickenhaus kritisiert Le-Mans-BoP

WRC Akropolis-Rallye Griechenland 2021: Rovanperä souverän, Tänak holt auf
WRC - WRC Akropolis-Rallye Griechenland 2021: Rovanperä souverän, Tänak holt auf

Moto2-Rennen Aragon: Ajo-Duo feiert Doppelsieg und Teamtitel
Moto2 - Moto2-Rennen Aragon: Ajo-Duo feiert Doppelsieg und Teamtitel
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de