• 27. Mai 2021 · 10:02 Uhr

McLaren kündigt an: Weitere Updates im WM-Kampf gegen Ferrari

McLaren hat in Monaco den dritten Platz in der WM gegen Ferrari verteidigt - Teamchef Andreas Seidl ist zufrieden, dass man lediglich drei Zähler weniger holte

(Motorsport-Total.com) - "Es gab ein hohes Risiko, dass wir eine Menge Punkte auf sie verlieren", atmet McLaren-Teamchef Andreas Seidl nach dem Großen Preis von Monaco durch. Das Team aus Woking ist nicht nur mit einem Podestplatz aus dem Fürstentum abgereist, man hat auch den dritten Platz in der Weltmeisterschaft vor Ferrari verteidigt.

Carlos Sainz, Lando Norris

Lando Norris wurde in Monaco hinter Carlos Sainz Dritter Zoom Download

Zwar rückte die Scuderia durch den zweiten Platz von Carlos Sainz bis auf zwei Zähler an McLaren heran. Doch weil man lediglich drei Zähler auf Ferrari einbüßte, spricht Seidl von einem "guten Ausgang" im Hinblick auf die WM. Denn der Teamchef erinnert daran, dass Ferrari in Monaco eine "starke Pace" hatte.

Zur Erinnerung: Charles Leclerc hatte den SF21 am Samstag eigentlich auf Pole gestellt. Hätte der Monegasse am Rennen teilnehmen können, wäre Ferrari in der WM mit großer Wahrscheinlichkeit an McLaren vorbeigezogen. Auch Seidl weiß, dass man am Sonntag auch von Leclercs und Ferraris "Pech" profitiert hat.

Podestchance: McLaren schlägt wieder zu

"Das wünscht man auf diese Art keinem seiner Gegner", betont Seidl, der aber auch klarstellt: "Es ist wichtig, immer zur Stelle zu sein, wenn sich Möglichkeiten ergeben." Das habe man am Sonntag mit Rang drei von Lando Norris erneut geschafft. Für den Briten war es nach Imola bereits das zweite Podium in dieser Saison.


Surer: Das kann Ferrari besser als alle anderen!

Video wird geladen…

Surer: Das kann Ferrari besser als alle anderen!

Marc Surer hat eine Theorie, warum Ferrari in Monte Carlo plötzlich siegfähig war - und befürchtet, dass sich das nicht wiederholen wird. Weitere Formel-1-Videos

Norris sei "geflogen", so Seidl, und "bei der Strategie hat das Team einen großartigen Job gemacht", betont er. Auch den "tollen Boxenstopp" hebt er hervor. Letztendlich habe man am Sonntag alles zusammengebracht. Am wichtigsten ist für Seidl aber, dass man auch in Monaco wieder einmal ein schnelles Auto gehabt habe.

"Für uns ist es ermutigend, dass wir offenbar ein Auto haben, das auf allen Arten von Strecken konkurrenzfähig ist", zeigt er sich zufrieden und erklärt im Hinblick auf die WM: "Ich denke, das bringt uns generell in eine gute Position, in diesem Jahr gegen ein sehr starkes Ferrari-Team um P3 zu kämpfen."

McLaren kündigt weitere Updates an

McLaren brachte in allen der bisherigen fünf Saisonrennen mindestens ein Auto in die Top 6. Vor allem die Konstanz von Norris, der nur einmal die Top 5 verpasste, ist beeindruckend. Und Seidl erklärt, dass der MCL35M noch schneller werden soll. "Wir werden das Auto auch noch weiterentwickeln", kündigt er an.


Fotostrecke: Monaco: Fahrernoten der Redaktion

"Unser Plan ist es, auch in den nächsten Rennen noch Updates zu bringen, um dafür zu sorgen, dass wir vor den Ferraris bleiben. Das ist das Ziel für diese Saison", so Seidl, der klarstellt, dann man gleichzeitig natürlich auch schon am komplett neuen Auto auf die Saison 2022 arbeite.

Den Kampf um Rang drei in der WM 2021 will man deswegen aber nicht vorzeitig einstellen.

Anzeige
Anzeige

Aktuelles Top-Video

Saudi-Qualifying: Doppelgelb-Affäre um Hamilton!
Saudi-Qualifying: Doppelgelb-Affäre um Hamilton!

Warum bekommt Verstappen in Katar eine Strafe, Hamilton diesmal aber nicht?...

Fotos & Fotostrecken

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Samstag
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Freitag

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Technik

Formel-1-Technik: Detailfotos beim Saudi-Arabien-Grand-Prix 2021
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Saudi-Arabien-Grand-Prix 2021

F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
F1: Grand Prix von Saudi-Arabien (Dschidda) 2021
Pre-Events
Formel1.de auf YouTube
Tickets

Formel-1-Quiz

Wie alt war Alan Jones, als er erstmals Formel-1-Weltmeister wurde?

Top-Motorsport-News

BMW-M2-Cup auch 2022 bei der DTM: Kalender enthüllt, Tolimit bleibt Partner
DTM - BMW-M2-Cup auch 2022 bei der DTM: Kalender enthüllt, Tolimit bleibt Partner

WEC 2022 mit neuem LMP2-Team und Nico Müller
WEC - WEC 2022 mit neuem LMP2-Team und Nico Müller

Rallye Dakar 2022 in Saudi-Arabien mit kurzfristig veränderter Route
Dakar - Rallye Dakar 2022 in Saudi-Arabien mit kurzfristig veränderter Route

Analyse von Casey Stoner: Was Ducati 2021 den MotoGP-Titel kostete
MotoGP - Analyse von Casey Stoner: Was Ducati 2021 den MotoGP-Titel kostete
Formel 1 App

Folge Formel1.de