GP Portugal

Formel 1 Portimao 2021: Das Rennen am Sonntag in der Chronologie

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Mercedes auf Augenhöhe mit Red Bull? +++ Vettel weiter ohne WM-Punkte +++ Räikkönen: Imola-Strafe bleibt bestehen +++

22:14 Uhr

Das war unser Livetalk am Sonntag!

Hier im Ticker ist damit auch Feierabend. An dieser Stelle noch einmal der Hinweis auf unser Analysevideo mit Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll. Die beiden haben sich heute das Rennen der beiden Deutschen vorgenommen. Auch morgen gibt's wieder ein frisches Video für Dich, dann werden in unserer beliebten Rubrik "Letzte Nacht" die weiteren Themen des Wochenendes besprochen. Das Video gibt?s morgen um 19:00 Uhr als Live-Premiere auf YouTube.

Und wir lesen uns natürlich auch morgen zu einer neuen Ausgabe unseres Tickers wieder! Hab noch einen schönen Abend, schlaf gut und bis dann.


Portugal: So lief das Rennen für Vettel & Mick!

Video wird geladen…

Portugal: So lief das Rennen für Vettel & Mick!

Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll erzählen das Rennen der Deutschen nach und analysieren, was hinter Schumachers bisher bester Leistung steckt. Weitere Formel-1-Videos


22:04 Uhr

Anderes Bild in Spanien?

Experte Ralf Schumacher glaubt, dass Red Bull bereits in der kommenden Woche in Spanien zurückschlagen kann. "In Barcelona sehe ich die Reihenfolge etwas anders. Da sehe ich Red Bull leicht im Vorteil. Die Streckencharakteristik wird ihnen mit diesen langsamen und mittelschnellen Kurven liegen. Die Gerade ist zwar da, wird aber nicht ganz so ausschlaggebend sein", sagt er bei 'Sky'.

Und auch bei Mercedes selbst hat man Respekt vor dem Kurs in Spanien. Andrew Shovlin erklärt: "Auf dieser Strecke kann es wie in Bahrain zum Überhitzen kommen, deshalb werden wir die nächsten Tage dazu nutzen, um uns auf diese Herausforderung vorzubereiten."


21:56 Uhr

Unstimmigkeiten bei Fahrer-des-Tages-Wahl?

Es dauerte heute auffällig lange, bis Sergio Perez als Fahrer des Tages bekanntgegeben wurde. Gerüchte im Internet besagen, dass es deshalb so lange dauerte, weil der Mexikaner eigentlich gar nicht die meisten Stimmen bekam - sondern Nikita Masepin! Angeblich haben sich zahlreiche Fans einen Spaß daraus gemacht, für den Russen abzustimmen.

Verifizieren können wir das leider nicht, weil wir keinen Zugriff auf die offiziellen Zahlen der Formel 1 haben. Daher wissen wir auch nicht, ob die Geschichte stimmt. Fakt ist aber, dass es bereits 2016 einen ähnlichen Vorfall gab. Damals wurde Romain Grosjean Fahrer des Tages, obwohl Rookie Rio Haryanto eigentlich die meisten Stimmen erhalten hatte.


21:48 Uhr

Rosberg: Zu viele Fehler von Verstappen

"Den Unterschied hat diesmal der Fahrer gemacht", sagt der Weltmeister von 2016 bei 'Sky' und erklärt: "Vom Auto her hatte Max ein minimal schnelleres Auto, hat aber einfach zu viele Fehler gemacht. Das kann man sich nicht erlauben. Wenn man gegen Lewis Hamilton Weltmeister werden will, muss alles perfekt laufen, sonst hat man keine Chance."

Ob der Red Bull heute wirklich schneller war, darüber lässt sich sicher streiten. Fakt ist aber, dass Verstappen in der Tat nicht fehlerfrei war. In Qualifying und heute bei der schnellsten Runde überfuhr er die Track-Limits, vor dem Überholmanöver von Hamilton hatte er einen kleinen Rutscher. Die beiden Überholmanöver des Siegers gibt es hier noch einmal im Video:


21:40 Uhr

Tsunoda rätselt über fehlende Pace

Apropos AlphaTauri: Über Gasly haben wir vorhin schon gesprochen. Aber was war beim Teamkollegen los? "Ich weiß nicht, was passiert ist", zuckt der Japaner nach P15 die Schultern. Das Auto habe während des gesamten Rennens keine Konstanz gehabt, und er habe "von Anfang an" keine Pace gehabt. Es sei "wirklich seltsam" gewesen. Das müsse man nun analysieren.


21:32 Uhr

Schiebt sich das Mittelfeld noch enger zusammen?

AlphaTauri war dieses Mal etwas schwächer, Alpine dafür etwas stärker. Können die Franzosen jetzt auch vorne im Mittelfeld mitmischen? "Das ist für mich sehr schwer zu beurteilen", grübelt McLaren-Teamchef Andreas Seidl. Man nehme jeden Gegner ernst, erklärt er. "Aber gleichzeitig müssen wir sicherstellen, dass wir uns auf uns selbst konzentrieren", so Seidl.

Mit 53 Punkten ist McLaren aktuell "Best of the Rest" hinter Mercedes und Red Bull. Es folgen Ferrari (42 Punkte) und bereits mit etwas Abstand Alpine (13). Dahinter liegen AlphaTauri (9) und Aston Martin (5). Noch sieht es also nach einem Zweikampf zwischen McLaren und Ferrari um P3 aus.


21:24 Uhr

Neuer Rekord

Kleiner Tickereintrag für alle Statistikfreunde: Hamilton, Verstappen und Bottas standen heute zum 15. Mal gemeinsam auf dem Formel-1-Podium. Neuer Rekord! Die vorherige Bestmarke mit 14 gemeinsamen Podestbesuchen hatten Hamilton, Rosberg und Vettel gehalten. Dahinter folgen mit 13 Vettel, Alonso und Webber.


21:16 Uhr

Lob für Mick ...

... gibt es auch von den 'Sky'-Experten Nico Rosberg und Ralf Schumacher. "Er macht einen supertollen Job da draußen. Er schlägt seinen Teamkollegen gewaltig und macht mit einem unterlegenen Auto Druck auf die Konkurrenz. Kompliment", lobt Rosberg, und Schumacher ergänzt: "Für ihn gibt es wieder null Punkte mit Sternchen. Er hat wieder ein problemloses Rennen gehabt und keine Fehler gemacht. Er hat sich seinen Gegner zurechtgelegt und es macht Freude, ihm zuzuschauen."

Formel-1-Gewinnspiel

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Austin: Die Fahrernoten der Redaktion
Austin: Die Fahrernoten der Redaktion
F1: Grand Prix der USA (Austin) 2021
F1: Grand Prix der USA (Austin) 2021
Sonntag

Diese Formel-1-Teams nutzten Honda-Power
Diese Formel-1-Teams nutzten Honda-Power

Ricciardo fährt das NASCAR-Auto von Dale Earnhardt in Austin
Ricciardo fährt das NASCAR-Auto von Dale Earnhardt in Austin

F1: Grand Prix der USA (Austin) 2021
F1: Grand Prix der USA (Austin) 2021
Samstag
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Wer kam 1994 am Steuer eines Simtek ums Leben?

Top-Motorsport-News

6h Spa der virtuellen Le-Mans-Serie: Team Redline gewinnt beide Klassen
WEC - 6h Spa der virtuellen Le-Mans-Serie: Team Redline gewinnt beide Klassen

WRC Rallye Spanien 2021: Thierry Neuville setzt sich an der Spitze ab
WRC - WRC Rallye Spanien 2021: Thierry Neuville setzt sich an der Spitze ab

BoP 24h Nürburgring 2021: Porsche offenbar vor weiterer Einbremsung
NR24 - BoP 24h Nürburgring 2021: Porsche offenbar vor weiterer Einbremsung

NASCAR Pocono 2: Kyle Busch gewinnt Spritpoker und beendet Hendrick-Serie
NASCAR - NASCAR Pocono 2: Kyle Busch gewinnt Spritpoker und beendet Hendrick-Serie
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de