• 23. März 2021 · 14:29 Uhr

Williams-Technikchef: Capito holt alten Weggefährten Francois-Xavier Demaison

Francois-Xavier Demaison übernimmt die Rolle des Technikchefs bei Williams - Die Position war rund zwei Jahre unbesetzt - Demaison und Jost Capito kennen sich

(Motorsport-Total.com) - Williams hat wieder einen Technikchef. Der Franzose Francois-Xavier Demaison wird die Rolle, die seit dem Abgang von Paddy Lowe Anfang 2019 offiziell nicht mehr besetzt war, ab sofort übernehmen. Demaison wird in seiner Funktion direkt an den neuen CEO Jost Capito berichten, den er bereits gut kennt.

Jost Capito, Francois-Xavier Demaison

Jost Capito und Francois-Xavier Demaison feierten bei VW große Erfolge Zoom Download

Capito und Demaison arbeiteten in der Rallye-Weltmeisterschaft einige Jahre gemeinsam für Volkswagen und holten damals mehrere WM-Titel. "Wir freuen uns sehr, 'FX' im Team begrüßen zu dürfen. Ich kenne seine technischen Fähigkeiten aus erster Hand, und seine sportlichen Erfolge sprechen für sich", freut sich Capito.

"Jemanden mit seinem Kaliber zu unserem bereits erfahrenen Technikteam zu holen, wird [...] unser Team weiter verstärken. Ich habe keine Zweifel, dass sein Wissen uns dabei helfen wird, einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung unserer Ambitionen zu machen, wieder zu gewinnen", so der Williams-CEO.


J. Capito: Der neue "Mister Williams" im Interview

Video wird geladen…

J. Capito: Der neue "Mister Williams" im Interview

Ein Deutscher tritt das Erbe von Frank Williams an: Jost Capito über seine Vision für Williams und Parallelen zwischen George Russell und Seb Ogier Weitere Formel-1-Videos

Demaison freut sich und spricht von einer "großen Herausforderung". Er erklärt: "Sie haben ein tolles Team mit talentierten Leuten." Er wolle Williams dabei helfen, "die Ambitionen zu erreichen." In einem exklusiven Interview auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de hatte Capito bereits zuvor Änderungen bei Williams angekündigt.

"Ein großer Teil ist, dass die finanzielle Lage in den letzten Jahren nicht besonders rosig war. Mit den neuen Besitzern hat man die Unterstützung, auch finanziell, die es braucht, um wieder nach vorne zu kommen. Das ist schon mal sehr wichtig. [...] In den nächsten Monaten wird man sehen, was da noch zu machen ist", sagte Capito.


Fotostrecke: Formel 1: Das ist in der Saison 2021 alles neu!

"Es sind schon die ersten Änderungen eingeleitet", verriet er bereits damals. Die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Arbeiten sieht er auf jeden Fall gegeben. "Williams ist zwar vom Gebäude her nicht so neu, aber von der Infrastruktur wirklich sehr gut. Der Windkanal ist absolut ein spitzen Windkanal. Der ist vergleichbar mit den Topteams."

"Auch sonst, was an R&D, was an Infrastruktur da ist, auch was an CFD-Kapazitäten da ist, ist absolut vergleichbar mit den Topteams", so Capito, für den Williams in dieser Beziehung bereits "ausreichend" aufgestellt ist. "Für den Moment sind wir damit sehr zufrieden", erklärt er.

"Es ist auch im letzten Jahr schon von den neuen Eigentümern investiert worden, sodass man da im letzten Jahr schon aufgeholt hat. Und das wird sich aber dann eben erst für 2022 bemerkbar machen", so Capito. Gleiches dürfte auch für die Verpflichtung von Demaison gelten.

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Die 10 schlechtesten Formel-1-Autos des Jahrtausends
Die 10 schlechtesten Formel-1-Autos des Jahrtausends
Portimao: Fahrernoten der Redaktion
Portimao: Fahrernoten der Redaktion

F1: Grand Prix von Portugal (Portimao) 2021
F1: Grand Prix von Portugal (Portimao) 2021
Sonntag

F1: Grand Prix von Portugal (Portimao) 2021
F1: Grand Prix von Portugal (Portimao) 2021
Samstag

Formel-1-Technik: Die Updates von Red Bull in Portimao
Formel-1-Technik: Die Updates von Red Bull in Portimao
Formel1.de auf YouTube
Tickets

Formel-1-Quiz

Warum wurde Michael Schumacher 1994 in Spa-Francorchamps disqualifiziert?

Top-Motorsport-News

Rast vergleicht DTM und Formel E: "Fahren findet nur noch nebenbei statt"
DTM - Rast vergleicht DTM und Formel E: "Fahren findet nur noch nebenbei statt"

Kobayashis bizarrer Ausritt in Spa: Toyota erklärt, was passiert ist
WEC - Kobayashis bizarrer Ausritt in Spa: Toyota erklärt, was passiert ist

Thierry Neuville: War "der Einzige", der es mit Toyota "aufnehmen konnte"
WRC - Thierry Neuville: War "der Einzige", der es mit Toyota "aufnehmen konnte"

Kaltlufteinbruch! VLN/NLS-Auftakt von Schnee bedroht
VLN - Kaltlufteinbruch! VLN/NLS-Auftakt von Schnee bedroht
Formel 1 App

Folge Formel1.de