• 14. Januar 2021 · 10:20 Uhr

Renault wird zu Alpine: Erstes Design für die Saison 2021 präsentiert!

Das Renault-Team wird unter dem neuen Namen Alpine 2021 in der Formel 1 an den Start gehen: Ein erster Vorgeschmack auf die neue Identität des Rennstalls!

(Motorsport-Total.com) - Renault hat heute das Formel-1-Team Alpine offiziell aus der Taufe gehoben. Im Rahmen einer Online-Präsentation wurde ein erstes Design des neuen Fahrzeugs präsentiert, allerdings nur als Interimslackierung. Die offizielle Farbgebung wird erst beim Launch des neuen Autos gezeigt.

Alpine-Lackierung

So sieht die Interimslackierung des A521 aus Zoom Download

Fans und Beobachter bekamen zumindest einen ersten Vorgeschmack auf den neuen Auftritt von Renault unter dem neuen Namen Alpine in der Königsklasse. Der Bolide ist in dunklen Farben gehalten, auf der Motorenabdeckung sind die französischen Nationalfarben groß zu erkennen.

Auch die Bezeichnung des Rennautos ändert sich mit der Umstrukturierung: der Nachfolger des R.S.20 heißt A521. Die Bezeichnung setzt sich zusammen aus "A" für Alpine, A500 für den ersten Formel-1-Renner der Franzosen aus dem Jahr 1975 und 21 für die Jahreszahl.

Damit soll der Übergang in eine neue Ära eingeleitet werden. Der Rennstall mit rund 1.200 Angestellten möchte die Formel 1 als globale Marketing-Plattform nutzen und den neuen Namen etablieren.

Nicht nur das Formel-1-Team gehört in Zukunft zur Dachmarke Alpine, sondern auch die Abteilung Renault Sports Cars. Gemeinsam mit der Ursprungsmarke werden so drei Bereiche unter einem neuen Namen vereint, freut sich der neue Alpine-Geschäftsführer Laurent Rossi. Alle Alpine-Aktivitäten sollen bis 2025 profitabel werden, lautet das strategische Ziel.

Der Motorsport werde dazu genutzt, der Marke eine neue "kraftvolle Identität" zu geben, erklärt Antony Villain, Alpine-Designdirektor. "Da der Motorsport im Mittelpunkt unseres Prozesses steht, ist die grafische Identität der Schlüssel." Die Interimslackierung sei eine "erste Anspielung" auf diese neue Identität.


Alpine zeigt erste Lackierung für die Formel 1 2021

"Einige der strukturellen grafischen Elemente werden auf der Rennlackierung bleiben, während sich andere ändern werden. Das überdimensionale Alpine-Emblem in der dreifarbigen Grafik ist das erste klare Symbol für die Identität der Marke im Motorsport."

Die Farben Blau, Weiß und Rot beziehen sich auf die Farben der französischen, aber auch britischen Nationalflagge - schließlich liegt der Hauptsitz des Teams weiterhin in Enstone. Die Motorenfabrik befindet sich in Viry-Chatillon. Das Schwarz ist als Hommage an den A500 gedacht.

Wer das Team als neuer Teamchef in die Zukunft führen wird, bleibt allerdings auch nach der neuen Präsentation unklar. Überraschend wurde vor wenigen Tagen die Trennung von Cyril Abiteboul bekannt gegeben. Ex-MotoGP-Manager Davide Brivio soll neben Marcin Budkoswki eine tragende Rolle einnehmen.

Die Marke Alpine - der Name wurde von den Alpen abgeleitet - wurde 1955 von Jean Redele gegründet. Besonders im Rallye-Sport und in der Langstrecke der 1970er-Jahre konnte die Marke Erfolge feiern. Zu jener Zeit (1973) wurde der kleine Autobauer von Renault übernommen.

Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Sergio Perez: Erster Auftritt für Red Bull
Sergio Perez: Erster Auftritt für Red Bull
Red-Bull-Junioren in der Formel 1
Red-Bull-Junioren in der Formel 1

Zehn Formel-1-Rekorde, die in der Saison 2021 fallen könnten
Zehn Formel-1-Rekorde, die in der Saison 2021 fallen könnten

Alpine zeigt erste Lackierung für die Formel 1 2021
Alpine zeigt erste Lackierung für die Formel 1 2021

Top 25: Die kuriosesten Ausfälle in der Formel-1-Geschichte
Top 25: Die kuriosesten Ausfälle in der Formel-1-Geschichte
Tickets
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE

Formel-1-Quiz

Welcher Grand Prix ist seit ein paar Jahren der Europa-Auftakt im Formel-1-Kalender?

Top-Motorsport-News

Geheimniskrämerei bei Rosberg-Team: Mit welchem Auto fährt man DTM?
DTM - Geheimniskrämerei bei Rosberg-Team: Mit welchem Auto fährt man DTM?

1.000 Meilen von Sebring: Zweifel an WEC-Auftakt 2021
WEC - 1.000 Meilen von Sebring: Zweifel an WEC-Auftakt 2021

"Die schwierigste Dakar": Honda über den Schlüssel zum Doppelerfolg
Dakar - "Die schwierigste Dakar": Honda über den Schlüssel zum Doppelerfolg

Fotostrecke: Alle VLN-/NLS-Meister 2020 (2/3)
VLN - Fotostrecke: Alle VLN-/NLS-Meister 2020 (2/3)
Formel 1 App

Folge Formel1.de