• 18. Dezember 2020 · 18:56 Uhr

Max Verstappen: Mit Sergio Perez größere Chance gegen Mercedes?

Max Verstappen sieht mit der Verpflichtung von Sergio Perez gute Chancen, dass Red Bull Mercedes gefährlicher werden kann: Zweites starkes Auto hilft dabei

(Motorsport-Total.com) - Red Bull war im Kampf gegen Mercedes in den vergangenen Jahren praktisch ein Ein-Mann-Team. Denn weder Pierre Gasly noch Alexander Albon konnten annähernd mit Max Verstappen mithalten, der alleine gegen die Silberpfeile kaum etwas ausrichten konnte. Mit Sergio Perez hat der Rennstall nun einen Fahrer verpflichtet, der dieses Manko beheben soll.

Foto zur News: Max Verstappen: Mit Sergio Perez größere Chance gegen Mercedes?

Max Verstappen war gegen Mercedes häufig auf sich allein gestellt Zoom Download

"Er hatte eine großartige Saison und hat mit dem Auto, das er hatte, tolle Leistungen gezeigt", freut sich der Niederländer auf einen starken Teamkollegen. "Er bringt dem Team etwas mehr Erfahrung und ich freue mich, mit ihm zusammenzuarbeiten. Er ist ein netter Kerl, von daher bin ich sicher, dass wir gut miteinander auskommen werden."

"Ich hoffe, dass wir es Mercedes mit zwei Autos etwas schwieriger machen können", kommt Verstappen dann auch auf den Punkt, warum Red Bull das zweite Cockpit neu besetzt hat. Albon konnte die Erwartungen 2020 nicht erfüllen und Verstappen selten helfen. Abu Dhabi war dahingehend eine Ausnahme, als Albon Anschluss an Lewis Hamilton hielt.

Das wünscht sich Verstappen öfter, denn er weiß, dass er sonst im WM-Kampf auf verlorenem Posten steht. "Meistens wenn wir konkurrenzfähig waren, war ich das einzige Auto, das versucht hat, sie (Mercedes) zu schlagen und etwas anderes zu machen", sagt er.

"Aber mit einem Auto können sie immer die richtige Strategie fahren, weil sie mich immer mit einem Auto covern können. Von daher war es immer schwierig, mit ihnen zu kämpfen", so Verstappen. Von Perez wünscht er sich nun, dass er das Team motiviert und auch ihn selbst antreibt. "Es ist immer schön, einen Teamkollegen zu haben, der einen pusht."

Das konnte zuletzt Daniel Ricciardo, bevor der Australier in Richtung Renault ging. Mit Albon ging Verstappen in den vergangenen Wochen durchaus härter ins Gericht und nannte seine Leistungen "nicht herausragend", selbst als dieser auf das Podium gefahren war.

Gut möglich, dass sich Verstappen daher selbst für einen stärkeren Teamkollegen bei Red Bull ausgesprochen hat. "Ich habe sogar selbst den Vertrag mit ihm unterschrieben. Ich hatte das Sagen", scherzt er. "Ich habe auch das Gehalt extra niedrig gehalten."

Foto zur News: Max Verstappen: Mit Sergio Perez größere Chance gegen Mercedes?

Alexander Albon hatte es mit Max Verstappen ziemlich schwer Zoom Download

"Nein", wird er ernster. "Natürlich haben wir darüber gesprochen, und ich habe meine ehrliche Meinung gesagt. Es war das ganze Jahr über klar, dass es manchmal etwas, nun ja, schwierig für Alex war", so Verstappen. "Er ist ein toller Typ, ehrlich, und ich freue mich, dass er weiterhin ein Teil des Teams bleibt. Aber am Ende des Tages treffen Helmut [Marko], Christian [Horner] und Dietrich [Mateschitz] die Entscheidung."

Dass 2021 besser wird, daran hat Verstappen keinen Zweifel: "Checo ist ein guter Typ. Er ist gut zu den Reifen, er ist ein guter Racer, er ist intelligent. Und das wird den Unterschied machen."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Foto zur News: Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1
Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1

Foto zur News: Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion

Foto zur News: Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1

Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Sonntag
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
f1 live erleben: hier gibt's tickets
Belgien
Spa-Francorchamps
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Niederlande
Zandvoort
Hier Formel-1-Tickets sichern!

Italien
Monza
Hier Formel-1-Tickets sichern!
Anzeige motor1.com