• 22. Oktober 2020 · 10:12 Uhr

Offiziell: Haas trennt sich von Romain Grosjean und Kevin Magnussen

Romain Grosjean und Kevin Magnussen werden 2021 nicht mehr für den Haas-Rennstall an den Start gehen - Neues Line-up für die Amerikaner

(Motorsport-Total.com) - Haas wird in der Formel-1-Saison 2021 mit einem komplett neuen Fahrer-Line-up in die Saison gehen. Sowohl Romain Grosjean als auch Kevin Magnussen haben ihren Abschied vom Team am Ende der aktuellen Saison verkündet. "Das letzte Kapitel ist geschlossen und das Buch beendet", schreibt Grosjean an seine Fans.

Romain Grosjean, Kevin Magnussen

Haas tauscht für die Saison 2021 beide Fahrer in ihrem Team aus Zoom Download

Grosjean war seit dem Formel-1-Einstieg der Amerikaner 2016 beim Team und damit die Konstante im Rennstall von Günther Steiner. Für 2021 stand sein Platz jedoch mehr und mehr zur Disposition. Nun ist bekannt, dass sein Vertrag nicht mehr verlängert werden wird.

"Ich bin seit dem ersten Tag an bei Haas. Fünf Jahre, in denen wir durch Höhen und Tiefen gegangen sind und in 92 Rennen 110 Punkte geholt haben. Aber die Reise war es wert", schreibt er. "Ich habe eine Menge gelernt und bin ein besserer Fahrer und ein besserer Mensch geworden. Ich hoffe, dass ich auch den Leuten im Team geholfen habe, sich zu verbessern."

Magnussen verkündet Zukunftspläne zu gegebener Zeit

Auch für Kevin Magnussen kommt nach vier gemeinsamen Jahren das Aus: "Die Formel-1-Saison 2020 wird meine letzte für das Haas-Team sein", verkündet er. "Ich hatte vier Jahre lang eine tolle Zeit und schaue auf eine großartige Reise zurück."

"Teil eines brandneuen Teams zu sein, war eine Herausforderung, die mir viel Spaß bereitet hat, mir eine Menge Erfahrung gebracht hat und mir dabei geholfen hat, als Rennfahrer zu wachsen", so der Däne weiter. "Ich möchte Gene (Haas), Günther (Steiner) und dem gesamten Rennteam für ihre Loyalität und ihr Vertrauen in mich in den vergangenen vier Jahren bedanken."

"Ich arbeite noch an meinen Plänen für die Zukunft, die ich zu gegebener Zeit verkünden werde. Es sind noch sechs Rennen in dieser Saison zu fahren. Ich bin entschlossen, mein Bestes zu geben, um auf einem Hoch aufzuhören."

Kommt jetzt Mick Schumacher?

Wer die beiden bei Haas ersetzen wird, ist noch nicht bekannt. Zuletzt wurde vor allem Mick Schumacher als heißer Kandidat für Haas gehandelt. Der Führende der Formel 2 könnte von Förderer Ferrari bei Haas platziert werden, was auch die Verbindung zwischen Hersteller- und Kundenteam fördern würde.

"Wer möchte nicht gern einen Schumacher zurück in der Formel 1 - speziell in der Form, wie er aktuell in der Formel 2 ist", hatte Teamchef Steiner zuletzt gegenüber 'Sport1' gesagt. "Wichtig ist aber nicht nur der Name, sondern auch die Leistung."

Als Kandidat auf den zweiten Platz gilt der Russe Nikita Masepin, dessen Vater bereits mit Haas Verhandlungen aufgenommen hat, wie Steiner bereits bestätigt hat. Auch die Namen Nico Hülkenberg und Sergio Perez sind immer wieder zu hören.

Anzeige
Anzeige

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix von Saudi-Arabien: Erste Bilder vom neuen Boxengebäude
Grand Prix von Saudi-Arabien: Erste Bilder vom neuen Boxengebäude
Baku: Fahrernoten der Redaktion
Baku: Fahrernoten der Redaktion

Vettel Zweiter in Baku: Die schönsten Jubelfotos!
Vettel Zweiter in Baku: Die schönsten Jubelfotos!

F1: Grand Prix von Aserbaidschan (Baku) 2021
F1: Grand Prix von Aserbaidschan (Baku) 2021
Sonntag

F1: Grand Prix von Aserbaidschan (Baku) 2021
F1: Grand Prix von Aserbaidschan (Baku) 2021
Samstag
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Was bekam Sebastian Vettel an Weihnachten 1990 geschenkt?

Top-Motorsport-News

Nach DTM-Test in Monza: Kommt zweiter T3-Motorsport-Lamborghini mit Pilotin?
DTM - Nach DTM-Test in Monza: Kommt zweiter T3-Motorsport-Lamborghini mit Pilotin?

WEC und Le Mans 2023: Ferrari setzt für Hypercar-Werkseinsatz auf AF Corse
WEC - WEC und Le Mans 2023: Ferrari setzt für Hypercar-Werkseinsatz auf AF Corse

Neue Chance nach Quarantäne: Solberg wird den WRC-Hyundai in Italien fahren
WRC - Neue Chance nach Quarantäne: Solberg wird den WRC-Hyundai in Italien fahren

BoP 24h Nürburgring 2021: Porsche offenbar vor weiterer Einbremsung
NR24 - BoP 24h Nürburgring 2021: Porsche offenbar vor weiterer Einbremsung
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de