• 29. Mai 2020 · 10:51 Uhr

Ausstieg vom Tisch: Renault bleibt in der Formel 1!

Renault hat am Freitag zwar einen massiven Sparkurs und Stellenabbau angekündigt, das Formel-1-Team steht aber nicht zur Disposition: Bekenntnis zur Königsklasse

(Motorsport-Total.com) - Renault bleibt auch über 2020 hinaus in der Formel 1, das hat der Hersteller am Freitag verkündet. "Wir haben es öffentlich gesagt und bestätigen noch einmal, dass wir in der Formel 1 bleiben wollen", sagt Interims-Geschäftsführerin Clotilde Delbos.

Daniel Ricciardo

Kein Ausstieg: Renault hat sich weiterhin zur Formel 1 bekannt Zoom Download

In gewisser Weise kommt das überraschend, denn schon länger wird über einen Ausstieg des französischen Herstellers spekuliert. Renault hatte bereits einen staatlichen Kredit von fünf Milliarden Euro beantragt und am Freitag einen drastischen Sparkurs angekündigt. Dabei sollen weltweit fast 15.000 Stellen abgebaut werden.

Trotz der sportlich wenig erfolgreichen Jahre steht das Formel-1-Programm aber nicht zur Disposition. "Die Nachrichten über die neuen Finanzregeln sind sehr gut für uns, weil wir weniger investiert haben als einige unserer Konkurrenten, die eine Menge Geld ausgegeben haben", sagt Delbos. Die Formel 1 hatte am Mittwoch die Budgetgrenze von 145 Millionen Dollar bestätigt.


#ThinkingForward-Interview mit Cyril Abiteboul

Video wird geladen…

#ThinkingForward-Interview mit Cyril Abiteboul

Das komplette Gespräch mit Renault-Teamchef Cyril Abiteboul im Rahmen unserer Interviewreihe #ThinkingForward über Vergangenheit, Gegenwart & Zukunft Weitere Formel-1-Videos

Die Aussichten reichen Renault anscheinend, um weiter auf das Zugpferd Königsklasse zu setzen: "Wir sind in der Formel 1 und wir bleiben in der Formel 1", so die Geschäftsführerin.

Teamchef Cyril Abiteboul hatte zuletzt betont, dass der Motorsport für die Marke weiterhin von einzigartigem Wert sei. "Darum glauben wir daran", so der Franzose zu 'Motorsport-Total.com'. "Es ist Rennsport, es ist Emotion, und Renault steht für Emotionen. Darum sind wir seit Jahrzehnten dabei und wollen es auch noch lange bleiben."

Renault war 2016 als Werksteam zurück in die Formel 1 gekommen. Zwar konnte man sich seitdem im Feld weiter nach vorne arbeiten, über das Mittelfeld sind die Franzosen dabei aber nie herausgekommen. Selbst ein Podestplatz fehlt dem Hersteller noch. Zudem rüstet man ab 2021 keine Kundenteams mehr mit Motoren aus.

Anzeige

Aktuelles Top-Video

Rosberg: Rücktritt war eigentlich später geplant!
Rosberg: Rücktritt war eigentlich später geplant!

Erst Hamilton geschlagen, fünf Tage später zurückgetreten: Das Ende von Nico...

Fotos & Fotostrecken

Gulf-Lackierung von McLaren für Monaco 2021
Gulf-Lackierung von McLaren für Monaco 2021
Alfa-Romeo-Test in Barcelona: Die Radkappen sind wieder da
Alfa-Romeo-Test in Barcelona: Die Radkappen sind wieder da

1950-2021: Ferrari-Farben im Wandel
1950-2021: Ferrari-Farben im Wandel

Barcelona: Fahrernoten der Redaktion
Barcelona: Fahrernoten der Redaktion

F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2021
F1: Grand Prix von Spanien (Barcelona) 2021
Sonntag
Formel1.de auf YouTube

Formel-1-Quiz

Welcher brasilianische Fahrer spielte für Michael Schumacher oft die zweite Geige?

Top-Motorsport-News

Walkenhorst-Team zeigt Wittmanns BMW: "Marco ist eine absolute Rakete"
DTM - Walkenhorst-Team zeigt Wittmanns BMW: "Marco ist eine absolute Rakete"

WEC-Chefs: LMP2 wird definitiv nicht weiter eingebremst
WEC - WEC-Chefs: LMP2 wird definitiv nicht weiter eingebremst

M-Sport: Entscheidung über nächstes WRC-Modell noch offen
WRC - M-Sport: Entscheidung über nächstes WRC-Modell noch offen

Kaltlufteinbruch! VLN/NLS-Auftakt von Schnee bedroht
VLN - Kaltlufteinbruch! VLN/NLS-Auftakt von Schnee bedroht
Tickets
Formel 1 App

Folge Formel1.de