• 15. Mai 2020 · 15:47 Uhr

Silverstone: Vereinbarung über zwei Geisterrennen im Sommer getroffen

Laut Silverstone-Boss Stuart Pringle hat man sich mit der Formel 1 auf zwei Geisterrennen geeinigt - Das letzte Wort hat allerdings die britische Regierung

(Motorsport-Total.com) - Es wurde bereits darüber spekuliert, nun hat Silverstone offiziell bestätigt, dass es in diesem Sommer zwei Rennen auf der Traditionsstrecke geben soll. "Ich freue mich sehr, dass ich bestätigen kann, dass Silverstone und die Formel 1 eine grundsätzliche Vereinbarung getroffen haben, in diesem Sommer zwei Rennen hinter verschlossenen Türen zu veranstalten", so Silverstone-Boss Stuart Pringle gegenüber 'Motorsport-Total.com'.

Valtteri Bottas

Die Formel 1 soll zweimal in Silverstone fahren - allerdings ohne Zuschauer Zoom Download

"Hinter verschlossenen Türen" bedeutet, dass es sich - wenig überraschend - um Geisterrennen ohne Zuschauer handeln wird. Dass die Rennen tatsächlich auch stattfinden können, ist aktuell allerdings noch nicht 100-prozentig sicher. Pringle erinnert daran, dass die Regierung hier das letzte Wort habe. "Unsere Priorität ist die Sicherheit aller Beteiligten und die strikte Einhaltung der COVID-19-Regeln", erklärt er.

Offen lässt man zudem auch, wann die beiden Rennen stattfinden sollen. Klar ist bislang nur, dass die Saison am 5. Juli in Spielberg beginnen soll - mit der Option auf ein weiteres Rennen auf dem Red-Bull-Ring eine Woche später. Als wahrscheinlichster Termin für die Silverstone-Läufe gelten daher der 26. Juli und der 2. August. Damit würde es nach dem Spielberg-Doppelpack ein freies Wochenende geben.


Fotostrecke: Zeitreise Silverstone 1950: Impressionen vom allerersten Formel-1-Rennen

Offen bleibt zudem die Frage, wie die Formel 1 mit den zuletzt angekündigten Quarantäneregeln in Großbritannien umgehen würde, falls diese im Juli greifen sollten. In Zukunft sollen dort alle Personen, die aus dem Ausland einreisen, zunächst für 14 Tage in Quarantäne. Selbst das freie Wochenende nach Spielberg wäre nicht genug Zeit, um diese Auflagen zu erfüllen.

Geklärt scheinen dagegen die finanziellen Aspekte zu sein. Hier waren sich Silverstone und Formel 1 bislang uneinig, weil die Strecke die übliche Renngebühr aus nachvollziehbaren Gründen nicht zahlen wollte. Denn ohne Zuschauer hat Silverstone keine Einnahmen durch Ticketverkäufe und Co. Auch andere Strecken stellten bereits klar, dass die Ausrichtung eines Rennens ohne Zuschauer kein Geld kosten dürfe.

Die Formel 1 selbst hat die Vereinbarung mit Silverstone über zwei Geisterrennen übrigens noch nicht offiziell bestätigt. "Wir arbeiten mit allen Promotern weiterhin an einem angepassten Kalender", heißt es dazu auf Nachfrage lediglich. Insgesamt nimmt der neue Kalender aber langsam Formen an, nachdem auch Spa am Freitag von der Regierung grünes Licht für ein Rennen im August bekam.

Fotos & Fotostrecken

20 Jahre: Was sich seit Alonsos Renault-Debüt verändert hat
20 Jahre: Was sich seit Alonsos Renault-Debüt verändert hat
Abgehoben: Fliegende Formel-1-Autos
Abgehoben: Fliegende Formel-1-Autos

Schumacher und Hamilton im Statistik-Vergleich
Schumacher und Hamilton im Statistik-Vergleich

Fernando Alonso testet den Renault R.S.20
Fernando Alonso testet den Renault R.S.20

Kimi Räikkönen: Seine zehn besten Rennen in der Formel 1
Kimi Räikkönen: Seine zehn besten Rennen in der Formel 1
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE

Formel-1-Quiz

Wer ist der einzige Däne, der mehr als 40 Grands Prix bestritten hat?

Top-Motorsport-News

DTM Zolder 2 2020: Zeitplan, TV- und Livestream-Zeiten
DTM - DTM Zolder 2 2020: Zeitplan, TV- und Livestream-Zeiten

IMSA Petit Le Mans 2020: DPi-Streckenrekord und Pole für Acura
WEC - IMSA Petit Le Mans 2020: DPi-Streckenrekord und Pole für Acura

WRC-Kalender 2021: Zwölf Stationen ohne Rallye Deutschland
WRC - WRC-Kalender 2021: Zwölf Stationen ohne Rallye Deutschland

WSBK Estoril: Emotionaler Sieg für Chaz Davies beim Ducati-Abschiedsrennen
WSBK - WSBK Estoril: Emotionaler Sieg für Chaz Davies beim Ducati-Abschiedsrennen
Formel 1 App

Folge Formel1.de

// //