• 17. Februar 2020 · 09:05 Uhr

Williams-Präsentation 2020: Neues Formel-1-Auto FW43 enthüllt!

Mit dem Launch des FW43 möchte das Williams-Team die so erfolglose Saison 2019 hinter sich lassen und 2020 endlich eine Trendwende schaffen

(Motorsport-Total.com) - Das Williams-Team hat am Montagmorgen die zweite "Launch-Week" der Formel 1 2020 eröffnet. Noch bevor Racing Point am Nachmittag im österreichischen Mondsee sein neues Auto präsentiert, hat Williams erste Fotos vom FW43 veröffentlicht. Damit werden in der kommenden Saison George Russell und Formel-1-Neuling Nicholas Latifi auf Punktejagd gehen.

"Das grundsätzliche Konzept des FW43 ist eine Weiterentwicklung des FW42. Ansonsten gab es keine fundamentalen konzeptionellen Änderungen", erklärt Designdirektor Doug McKiernan. "Wir haben viel Aufmerksamkeit dafür aufgewendet, die Problembereiche des FW42 zu verstehen und dann sorgfältig ausgewählt, welche Teile des Autos wir weiterentwickeln."

Eine Aussage, die schon zeigt, dass Williams weiterhin mit den Ressourcen haushalten muss. Ganz große Sprünge im Klassement zu erwarten, wäre daher für 2020 vermessen. Trotzdem: Man habe im Windkanal eine "gesunde" Entwicklungsrate erreicht und besonders im Bereich der Kühlung "brauchbare" Fortschritte erzielt, sagt McKiernan.

Die sogenannte Corporate Identity (CI) von Williams bleibt im Vergleich zu 2019 grundsätzlich unverändert. Das Team setzt weiterhin auf ein blau-weißes Farbschema - mit etwas mehr Rot für Titelsponsor RoKit, einem Telekommunikationsunternehmen.


Präsentation Williams FW43

Vorstellung des Williams FW43 für die Formel-1-Saison 2020. Weitere Formel-1-Videos

Ansonsten hat sich im Vergleich zu Ende 2019, der bisher erfolglosesten Saison in der Geschichte des Traditionsrennstalls, wenig geändert. Claire Williams, die Tochter von Teamchef Frank Williams, leitet weiterhin das Business.

"Wir alle sind fest entschlossen, Williams neu aufzubauen und das Team wieder konkurrenzfähig zu machen", sagt Claire Williams. "Dementsprechend ist unser Hauptziel für die Saison 2020, Fortschritte zu machen."

Zwei Neuzugänge gibt's in der Technikabteilung. Dave Worner, bisher Verantwortlicher für die Nutzung von Synergien zwischen Red Bull und Toro Rosso, kommt als Chefdesigner. Und Jonathan Carter wird sein Stellvertreter und Leiter Fahrzeugdesign. Carter war zuletzt seit bei Renault Leiter der Designabteilung für Kohlefaser-Verbundstoff.

Williams gehört mit neun Konstrukteurs- und sieben Fahrer-WM-Titeln zu den erfolgreichsten Rennställen in der Geschichte der Formel 1. Die großen Erfolge sind aber lang her: 1997 holte Jacques Villeneuve die bisher letzte Weltmeisterschaft, 2012 in Barcelona Pastor Maldonado den bisher letzten Grand-Prix-Sieg.

2019 war mit einem einzigen WM-Punkt die schlechteste Williams-Saison aller Zeiten. Robert Kubica fuhr beim Chaos-Regenrennen in Hockenheim auf den zehnten Platz. 2018 hatte Williams (mit sieben Punkten) ebenfalls den zehnten und letzten Platz belegt. Davor war das Team zweimal Dritter (2014/15) und zweimal Fünfter in der Konstrukteurs-WM (2016/17).

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix von Portugal
Grand Prix von Portugal
Samstag
Grand Prix von Portugal
Grand Prix von Portugal
Freitag

Grand Prix von Portugal
Grand Prix von Portugal
Technik

Formel-1-Technik: Detailfotos beim Portugal-Grand-Prix 2020 in Portimao
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Portugal-Grand-Prix 2020 in Portimao

Grand Prix von Portugal
Grand Prix von Portugal
Pre-Events
Tickets
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE

Formel-1-Quiz

Das längste Formel-1-Rennen der Geschichte (Frankreich 1951) ging über ...

Top-Motorsport-News

Rückzug von Audis DTM-Titelkandidaten von 24h Spa: Corona als Hintergrund?
DTM - Rückzug von Audis DTM-Titelkandidaten von 24h Spa: Corona als Hintergrund?

WRC Rallye Italien 2020: Dani Sordo zittert sich zum Sieg
WRC - WRC Rallye Italien 2020: Dani Sordo zittert sich zum Sieg

Moto3 Aragon 2: Back-to-Back-Pole für Raul Fernandez
Moto3 - Moto3 Aragon 2: Back-to-Back-Pole für Raul Fernandez

Digitale VLN: Rennen 3 mit großem Teilnehmerfeld
VLN - Digitale VLN: Rennen 3 mit großem Teilnehmerfeld
Formel 1 App

Folge Formel1.de

// //