• 02. August 2019 · 15:51 Uhr

Ferrari-Teamchef: Geldstrafe für Leclercs unsichere Freigabe richtig

Für Ferrari-Teamchef Mattia Binotto ist die Geldstrafe für die unsichere Freigabe von Charles Leclerc angemessen, in Zukunft soll es jedoch wieder Zeitstrafen geben

(Motorsport-Total.com) - War die Strafe von 5.000 Euro gegen Ferrari für die unsichere Freigabe von Charles Leclerc in Hockenheim richtig? Der Ansicht ist zumindest Ferrari-Teamchef Mattia Binotto, obwohl es zuvor immer Zeitstrafen gegen die betreffenden Piloten gegeben hatte. Max Verstappen nannte die Entscheidung "komplett falsch" - er wurde in Monaco wegen einer ähnlichen Situation mit einer Zeitstrafe belegt.

Charles Leclerc

Charles Leclerc hatte Glück: Für seine Unsafe Release gab es keine Zeitstrafe Zoom Download

Hintergrund ist ein Treff der Fahrer und der FIA am Donnerstag vor Hockenheim, als geklärt wurde, wie man mit unübersichtlichen Situationen bei Mischbedingungen und Safety-Car-Phasen umgeht.

"Ich denke, wie wir bewertet wurden, war schon richtig", sagt Binotto. "Wir wurden mit einer Geldstrafe belegt, und ich denke nicht, dass es in Zukunft andere Entscheidungen geben wird." Denn er ist der Meinung, dass Leclerc "sehr sicher" aus der Box fuhr, auch wenn dort die Red-Bull-Crew auf ihren Piloten wartete und Leclerc Romain Grosjean vor das Auto fuhr.

Das würde Red-Bull-Teamchef Christian Horner nicht unbedingt so unterschreiben: "Ich habe mir fast in die Hose gemacht, als ich gesehen habe, dass Romain Grosjean auf mich zufährt", sagt der Brite. "Aus meiner Sicht sah es ziemlich unsicher aus, es war eine angsteinflößende Aussicht."

Allerdings muss Horner zustimmen, dass die Entscheidung schwierig war - auch im Hinblick auf die Strafe gegen Verstappen in Monaco. "Es sind leicht unterschiedliche Vorfälle, aber man möchte mehr als alles andere etwas Konstanz sehen", sagt er. Das ist allerdings alleine durch die Bauarten der Boxengassen schwierig: "In Silverstone gibt es etwa Platz genug für zwei Autos nebeneinander."

Nach dem Vorfall von Ferrari in Hockenheim hat die FIA in Absprache mit den Teams entschieden, in Zukunft wieder Zeitstrafen auszusprechen, keine Geldstrafen.

formel-1-countdown

ANZEIGE
ANZEIGE

Fotos & Fotostrecken

Shakedown des AlphaTauri AT01 in Misano
Shakedown des AlphaTauri AT01 in Misano
Die Formel-1-Autos 2020 in Bildern
Die Formel-1-Autos 2020 in Bildern

Formel-1-Autos 2020: Design-Präsentation AlphaTauri
Formel-1-Autos 2020: Design-Präsentation AlphaTauri

Erste Fahrbilder vom neuen AlphaTauri AT01
Erste Fahrbilder vom neuen AlphaTauri AT01

Technik-Analyse McLaren MCL35 mit zahlreichen Neuerungen
Technik-Analyse McLaren MCL35 mit zahlreichen Neuerungen

Formel-1-Quiz

Woher stammten die Eltern von Ex-Formel-1-Pilot Jean Alesi?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

Glickenhaus präsentiert SCG007 Hypercar für die 24 Stunden von Le Mans 2021
WEC - Glickenhaus präsentiert SCG007 Hypercar für die 24 Stunden von Le Mans 2021

Emotionales Video: Falken blickt auf 20 Jahre Nürburgring-Geschichte
NR24 - Emotionales Video: Falken blickt auf 20 Jahre Nürburgring-Geschichte

Vier statt ein Titelsponsor ab 2020: Neue NASCAR-Ära steht bevor
NASCAR - Vier statt ein Titelsponsor ab 2020: Neue NASCAR-Ära steht bevor

VW Arteon Kombi (2020) zeigt sein langes Dach
Auto - VW Arteon Kombi (2020) zeigt sein langes Dach

Die aktuelle Umfrage

Formel 1 App

Videos

Wolff: Kann mich an 2019er-Rennen nicht erinnern
Wolff: Kann mich an 2019er-Rennen nicht erinnern
Hamilton: 2020 wird engster Wettkampf aller Zeiten
Hamilton: 2020 wird engster Wettkampf aller Zeiten

Bottas: Messlatte 2020 noch höher legen
Bottas: Messlatte 2020 noch höher legen

Mercedes W11: Shakedown in Silverstone
Mercedes W11: Shakedown in Silverstone

Folge Formel1.de

// //