• 16. Juni 2019 · 14:49 Uhr

Verstappen: Mit kleinen Fortschritten "sieht alles ganz anders aus"

Max Verstappen glaubt, dass Red-Bull-Honda nicht so weit von der Spitze weg ist - Bereits mit kleinen Verbesserungen könne man womöglich vorne angreifen

(Motorsport-Total.com) - Eigentlich fährt Max Verstappen eine gute Saison. Der Niederländer beendete die ersten sieben Saisonrennen allesamt in den Top 5 und schaffte es zweimal auf das Podium. Um ganz vorne mitzukämpfen, reicht es mit dem aktuellen Red-Bull-Honda-Paket allerdings nicht. Doch Verstappen ist optimistisch, dass es keine großen Fortschritte braucht, um das zu ändern.

Foto zur News: Verstappen: Mit kleinen Fortschritten "sieht alles ganz anders aus"

Fehlt Verstappen und Red Bull wirklich nicht viel, um ganz vorne mitzukämpfen? Zoom Download

"Natürlich wissen wir alle, dass wir uns verbessern müssen. Aber ich glaube an unser Projekt mit Honda", stellt er klar und erklärt: "Wir arbeiten hart, um unsere Performance zu verbessern. In den nächsten Rennen werden wir dann sehen, wo wir stehen." Der Honda-Motor ist aktuell noch nicht auf Augenhöhe mit den Antrieben von Mercedes und Ferrari.

Und auch beim Chassis ist der RB15 noch nicht auf dem Niveau, das Red Bull gerne hätte. Doch Verstappen gibt sich zuversichtlich und erklärt: "Wenn es ein bisschen mehr Leistung und eine etwas bessere Balance des Autos gibt, dann sieht plötzlich alles ganz anders aus." Verstappens beste Saisonplatzierungen sind zwei drei Plätze in Australien und Spanien.

Den wohl besten Auftritt lieferte er aber in Monaco ab, als er bis zum Rennende mit Lewis Hamilton um den Sieg kämpfen konnte. Auf dem engen Straßenkurs kam er aber nicht am Silberpfeil vorbei. Zuletzt in Kanada hatte Red Bull dafür umso größere Schwierigkeiten. Dort wurde Verstappen Fünfter und verpasste damit zum ersten Mal in dieser Saison die Top 4.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Pre-Events
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Technik

Foto zur News: Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...
Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...

Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams

Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Top-Motorsport-News
Foto zur News: "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?
DTM - "Fährt vorbei wie ein Verrückter": Ging Preining bei Aufholjagd zu weit?

Foto zur News: Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo
WEC - Peugeot 9X8 endlich zuverlässig: Fokus jetzt voll auf Tempo

Foto zur News: "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten
WRC - "Die Kunst eines Weltmeisters": Kalle Rovanperä trotzt allen Widrigkeiten

Foto zur News: "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
WSBK - "Ein dummer Sturz" - Warum Bautista bereits vor dem Start im Kies landete
Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Formel 1 App