• 23. Mai 2019 · 16:00 Uhr

Begräbnis von Niki Lauda nächsten Mittwoch im engsten Familienkreis

Fans der Formel-1-Legende haben im Wiener Stephansdom die Möglichkeit, sich von ihrem Idol zu verabschieden - Requiem am Mittwoch, 29. Mai, um 13 Uhr

(Motorsport-Total.com) - Niki Lauda wird am Mittwoch, dem 29. Mai, in Wien beerdigt. Das melden mehrere österreichische Medien übereinstimmend. Die Formel-1-Legende ist in der Nacht auf Dienstag in Zürich verstorben. Nächste Woche wird Lauda im engsten Familienkreis verabschiedet. Zuvor wird um 13 Uhr ein großes Requiem im Wiener Stephansdom abgehalten, das für die Öffentlichkeit zugänglich sein wird.

Niki Lauda

Große Verabschiedung von Niki Lauda nächsten Mittwoch in Wien Zoom Download

"Wir haben das oft besprochen in der Vergangenheit", ließ Mercedes-Teamchef Toto Wolff in einer persönlichen Pressekonferenz am Donnerstag wissen. "Ich glaube, dass Birgit und Attila [Dogudan], aber vor allem Birgit, die das entscheiden wird, wie die Trauerfeiern ablaufen werden, berücksichtigen wird, wie er das gesehen hätte."

Attila Dogudan ist ein jahrzehntelanger Freund und Geschäftspartner von Lauda gewesen. 1987 lernten sich die beiden um drei Uhr früh in einer Diskothek kennen, fortan belieferte Dogudans Firma Do&Co Laudas Flugzeuge mit Essen. Er stand dem dreimaligen Weltmeister bis zuletzt sehr nahe und unterstützt laut Aussage von Wolff die Familie und Witwe Birgit Lauda auch in dieser schweren Stunde.

Nicht nur auf Laudas Wünsche werde die Familie bei der Trauerfeier eingehen, "aber auch, was für eine Persönlichkeit er war und wie viele Menschen ihm gefolgt sind und verehrt haben", ergänzt Wolff. "Diese Entscheidung fällt in den nächsten Tagen."


Social Media: Tribute zum Tod von Niki Lauda

Weggefährten, Fahrer und Teams nehmen Abschied von Niki Lauda: Wir haben die bewegendsten Postings aus Social Media in diesem Video zusammengestellt Weitere Formel-1-Videos

Laut der katholischen Presseagentur 'Kathpress' wird der Sarg des Verstorbenen von 8 bis 12 Uhr im Stephansdom aufgebahrt sein, damit sich Fans von ihrem Idol verabschieden können. Die anschließende Trauerfeier, bei der auch die Kinder und Laudas erste Frau Marlene erwartet werden, soll auf Wunsch der Familie nicht im ORF übertragen werden.

Gegen 14:15 Uhr soll der Sarg dann am Riesentor verabschiedet werden. Bereits am Mittwoch hat die Stadt Wien und Bürgermeister Michael Ludwig der Familie ein Ehrengrab angeboten. "Niki Lauda soll ein Ehrengrab bekommen. Die Stadt wird das anbieten", wird einer Sprecher Ludwigs gegenüber 'orf.at' zitiert.

Rund 1.000 Ehrengräber gibt es auf dem Wiener Zentralfriedhof, dort ruhen Größen wie Udo Jürgens oder Falco. Doch dies habe die Familie auf Wunsch des Verstorbenen hin abgelehnt. Lauda werde nicht am Zentralfriedhof sondern unweit des jahrzehntelangen Wohnsitzes im engsten Familienkreis beerdigt werden.

Fotos & Fotostrecken

Grand Prix zum 70-jährigen F1-Jubiläum
Grand Prix zum 70-jährigen F1-Jubiläum
Freitag
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Jubiläums-GP 2020 in Silverstone
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Jubiläums-GP 2020 in Silverstone

Die potenziellen Ersatzfahrer der Formel 1 2020
Die potenziellen Ersatzfahrer der Formel 1 2020

Grand Prix zum 70-jährigen F1-Jubiläum
Grand Prix zum 70-jährigen F1-Jubiläum
Pre-Events

Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion
Großbritannien: Fahrernoten der Redaktion
ANZEIGE
Formel1.de auf YouTube
ANZEIGE

Formel-1-Quiz

Aus welcher Familie wurden Vater und Sohn Formel-1-Weltmeister?

Top-Motorsport-News

"Eine Katastrophe": So schwierig war Robert Kubicas DTM-Premiere
DTM - "Eine Katastrophe": So schwierig war Robert Kubicas DTM-Premiere

IMSA-Trennung zwischen Acura und Penske: "Captain" jetzt nach Le Mans?
WEC - IMSA-Trennung zwischen Acura und Penske: "Captain" jetzt nach Le Mans?

Rallye Monte-Carlo 2021: Neue Route mit Nachtprüfung am Samstag
WRC - Rallye Monte-Carlo 2021: Neue Route mit Nachtprüfung am Samstag

Stefan Bradl nach langer MotoGP-Pause: "Muss Rückstand reduzieren"
MotoGP - Stefan Bradl nach langer MotoGP-Pause: "Muss Rückstand reduzieren"
Formel 1 App

Folge Formel1.de