• 28. Juni 2017 · 09:37 Uhr

McLaren-Honda 2018: Carlos Sainz ist "eine Option"

Toro-Rosso-Youngster Carlos Sainz steht in den Notizbüchern zahlreicher Teamchefs: Spanier wird von McLaren und Renault genau beobachtet

(Motorsport-Total.com) - Mit konstanten Leistungen in der laufenden Formel-1-Saison 2017 hat sich Carlos Sainz jun. zu einer heißen Aktie auf dem Fahrermarkt entwickelt. Der junge Toro-Rosso-Pilot möchte zur kommenden Saison den nächsten Schritt machen und möglichst einen Platz in einem Topteam ergattern. Der interne Red-Bull-Karriereweg ist allerdings versperrt, weil Baku-Sieger Daniel Ricciardo und Supertalent Max Verstappen gültige Verträge mit dem "A-Team" aus Milton Keynes besitzen.

Foto zur News: McLaren-Honda 2018: Carlos Sainz ist "eine Option"

Spanische Connection in der Formel 1: Fernando Alonso und Carlos Sainz jun. Zoom Download

Für Sainz könnten sich allerdings andere Optionen abseits der Red-Bull-Familie ergeben. Der 22-jährige Madrilene wird derzeit von McLaren und Renault genau beobachtet. Fernando Alonso hat die Durststrecke mit fragilen und schwachen Honda-Aggregaten offenbar endgültig satt. Der zweimalige Formel-1-Weltmeister wird McLaren am Jahresende womöglich verlassen. Dann wäre ein Platz für seinen jungen Landsmann frei.

"Ich mag Carlos. Er ist eine Option", gibt McLaren-Teamchef Eric Boullier im Gespräch mit der spanischen Zeitung 'AS' offen zu. "Man müsste sich mal seinen Vertrag anschauen, um herauszufinden, ob er überhaupt frei ist. Gleichzeitig muss ich sagen, dass wir Fernando sehr gern behalten würden. Außerdem glauben wir fest an Stoffel (Vandoorne; Anm. d. Red.). Das sind unsere realistischen Optionen", erklärt Boullier, bei dessen Ex-Arbeitgeber Renault auch der Name Sainz in den Notizbüchern steht.


Fotostrecke: GP Aserbaidschan, Highlights 2017

"Wir haben ein Auge auf ihn", sagt Teamchef Cyril Abiteboul im spanischen 'Movistar'-TV-Programm. "Soweit ich weiß, hat er einen langfristigen Vertrag mit Red Bull, aber wir sprechen sehr viel mit denen. Er hat einen Kontrakt für das kommende Jahr, aber wir sind interessiert, falls er frei wird", so der Franzose, in dessen Werksteam Nachwuchsmann Jolyon Palmer enorm unter Erfolgsdruck steht. Renault beliefert beide Red-Bull-Teams mit Antrieben.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Alternative Formel 1: So wäre die Saison 2024 ohne Max Verstappen
Foto zur News: Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1
Die letzten 20 Siegfahrer der Formel 1

Foto zur News: Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion
Budapest: Die Fahrernoten von Marc Surer und der Redaktion

Foto zur News: Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1
Die 20 letzten Debütsieger in der Formel 1

Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Sonntag
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Formel1.de auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Formel1.de auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über die Formel 1 und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige Unser Formel-1-Shop bietet Original-Merchandise von Ferrari Racing Teams und Fahrern - Kappen, Shirts, Modellautos und Helme von Charles Leclerc und Carlos Sainz