• 18. Oktober 2016 · 17:27 Uhr

Williams: Valtteri Bottas' erster Sieg sollte mit uns stattfinden

Claire Williams ermutigt Valtteri Bottas, der mit Renault in Verbindung gebracht wird, die gemeinsame Mission zu Ende zu bringen und lobt die Entwicklung des Finnen

(Motorsport-Total.com) - Claire Williams ermutigt Valtteri Bottas, dem Williams-Team die Treue zu halten. "Ich will, dass Williams das Team ist, das ihm seinen ersten Sieg beschert", sagt die Britin gegenüber 'Autosport'. "Das ist derzeit unser Ziel." Sie habe Bottas immer gesagt, dass sie "es nicht erwarten" könne, ihm ein siegfähiges Auto zu geben. "Er hat seine Karriere mit uns begonnen, er hat uns viel Zeit gewidmet und er stand dem Team in guten wie in schlechten Zeiten loyal gegenüber", spricht die Tochter von Frank Williams, die als stellvertretende Teamchefin fungiert, lobende Worte. Jetzt möchte sie den gemeinsamen Weg zu einem erfolgreichen Abschluss bringen.

Foto zur News: Williams: Valtteri Bottas' erster Sieg sollte mit uns stattfinden

Valtteri Bottas: In 73 Rennen stand er neun Mal auf dem Podest, aber nie ganz oben Zoom Download

Der Finne, der durch Ex-Teilhaber und Manager Toto Wolff 2010 zu Williams kam, wurde zuletzt mit einem Wechsel zu Renault in Verbindung gebracht, doch die Signale aus Enstone deuten darauf hin, dass der Deal wegen eines gültigen Williams-Vertrags nicht zustande kommen wird. Die Mannschaft aus Grove benötigt an der Seite von Rookie Lance Stroll, dessen Beförderung zum Rennfahrer als wahrscheinlich gilt, einen routinierten Mann, der die Pflichtpunkte holt.

Und genau das traut Williams dem 27-Jährigen zu: "Wenn er sich ins Auto setzt, das Visier nach unten klappt und auf die Strecke geht, dann liefert er immer seine Leistungen ab. Er ist so ruhig und fährt sauber. Das war ein großes Jahr für Valtteri, denn er hat gute Arbeit geleistet, viele Punkte für das Team geholt, und er ist sehr verlässlich."

Foto zur News: Williams: Valtteri Bottas' erster Sieg sollte mit uns stattfinden

Claire Williams könnte einen Verlust von Routinier Bottas nur schwer verschmerzen Zoom Download

Bottas stand dieses Jahr zwar nur einmal auf dem Podest, doch er zeichnet für fast doppelt so viele Williams-Punkte verantwortlich wie Teamkollege Felipe Massa, der seit Saisonmitte etwas den Faden verloren hat. "Er war das ganze Jahr über stark, aber das ist er immer", lobt Williams auch die Konstanz ihres Piloten.

Und auch im Transferpoker agiere der einst von Williams aufgebaute Bottas inzwischen viel routinierter. "Die Ferrari-Spekulationen im Vorjahr waren für ihn eine Lehrstunde", meint die stellvertretende Williams-Teamchefin. "Er hat als Fahrer mit seinem Talent gelernt, damit zurecht zu kommen, denn es wird immer Gerüchte geben. Das muss man aber von seinen Verpflichtungen gegenüber dem Team, das dein Gehalt zahlt, trennen. Das ist ihm dieses Jahr gelungen."

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Freitag
Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Samstag

Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Pre-Events

Foto zur News: F1: Grand Prix von Monaco
F1: Grand Prix von Monaco
Technik

Foto zur News: Der McLaren MCL38 im Design von Ayrton Senna
Der McLaren MCL38 im Design von Ayrton Senna
Folge Formel1.de
Formel-1-Quiz

In welchem dieser Jahre seiner Karriere wurde Emerson Fittipaldi Weltmeister?

Top-Motorsport-News
Foto zur News: DTM-Champion Preining kehrt bei 24h von Spa zu Timo Bernhards Team zurück
DTM - DTM-Champion Preining kehrt bei 24h von Spa zu Timo Bernhards Team zurück

Foto zur News: 24h Le Mans 2024: Ford präsentiert Lackierung für den dritten Mustang GT3
WEC - 24h Le Mans 2024: Ford präsentiert Lackierung für den dritten Mustang GT3

Foto zur News: WRC Rallye Portugal 2024: Sebastien Ogier führt nach Rovanperäs Crash
WRC - WRC Rallye Portugal 2024: Sebastien Ogier führt nach Rovanperäs Crash

Foto zur News: Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
Formel1.de auf YouTube