• 31. Mai 2016 · 22:37 Uhr

Lob von Lewis Hamilton: "Ricciardo einer der besten Fahrer"

Der Formel-1-Weltmeister zollt nach seinem Monaco-Sieg dem unterlegenen Red-Bull-Piloten Respekt: "Er ist phänomenal" - Weitere enge Duelle in Sicht

(Motorsport-Total.com) - Es mag ein schwacher Trost sein: Nachdem er beim Monaco-Grand-Prix durch Fehler seines Rennstalls zum zweiten Mal in Folge einen sicher geglaubten Sieg verpasste, gibt es derzeit Lob von allen Seiten für Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo. Beim Fahrer-Ranking von 'Motorsport-Total.com' bekam der Australier von hunderten Lesern und der Redaktion die Bestnote für seine Leistung im Fürstentum. Auch Landsmann Mark Webber lobte Ricciardo überschwänglich als "Mann des gesamten Wochenendes". Der gebeutelte Red-Bull-Star erhält jede Menge Zuspruch.

Daniel Ricciardo, Lewis Hamilton, Sergio Perez

Weltmeisterliches Lob gab es nach dem Monaco-Grand-Prix für Daniel Ricciardo Zoom Download

Einen Ritterschlag besonderer Güte bekam der Besiegte nach dem Rennen an der Cote d'Azur vom Sieger. Lewis Hamilton adelt Ricciardo: "Er ist einer der besten Fahrer, gegen die ich je gefahren bin." Der dreifache Weltmeister (zum Porträt) lieferte sich mit dem 26-Jährigen ein packendes Duell um den Sieg beim Klassiker. Ricciardo machte Druck, setze sich in der Hafenschikane einmal sogar neben Hamilton, kam am Briten letztendlich aber nicht vorbei. "Er machte so viel Dampf und es war unglaublich eng zwischen uns", erläutert der Mercedes-Star.

Der Champion genoss das Duell in den engen Gassen des Fürstentums sichtlich und schwärmt: "Daniel fuhr phänomenal. Er war die ganze Zeit formatfüllend in meinem Heck. Mich gegen ihn zu verteidigen und dabei nicht immer zu wissen, wo er gerade war, war wahrscheinlich eine der schwierigsten Renn-Aufgaben, die ich je hatte." Der WM-Zweitplatzierte zollt seinem Kontrahenten Respekt - wohl wissend, dass der sich davon nichts kaufen kann. "Ich weiß schon, dass er nicht glücklich ist mit dem zweiten Platz, aber er sollte stolz darauf sein, wie er fuhr", versucht Hamilton, den Australier aufzumuntern.

Lewis Hamilton, Daniel Ricciardo

Der Mercedes-Star und der Australier lieferten sich in Monaco ein packendes Duell Zoom Download

Viel Glück hatte er am Sonntag damit nicht - Riccardo verließ Monaco mit hängendem Kopf und einer gehörigen Portion Wut im Bauch auf sein Team. Spätestens zum Grand Prix in Kanada übernächstes Wochenende sollte der Australier seine Moral aber wiedergefunden haben. Mit dem deutlich verbesserten Renault-Antrieb in seinem Red Bull sollte er auch in Montreal ein bedeutendes Wörtchen um die Spitze mitreden können. Das schwant auch Hamilton, der betont: "Ich freue mich auf viele weitere Kämpfe gegen ihn."

Fotos & Fotostrecken

Top 10: Formel-1-Piloten in Le Mans
Top 10: Formel-1-Piloten in Le Mans
Die Formel-1-Karriere des Jackie Stewart
Die Formel-1-Karriere des Jackie Stewart

Kanada: Fahrernoten der Redaktion
Kanada: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Kanada
Grand Prix von Kanada
Sonntag

Qualifying-Unfall von Kevin Magnussen in Kanada
Qualifying-Unfall von Kevin Magnussen in Kanada

Formel-1-Quiz

Wie oft gewann Jim Clark die Fahrerweltmeisterschaft der Formel 1?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

Warm-up Le Mans: Kobayashi im Toyota mit Bestzeit
WEC - Warm-up Le Mans: Kobayashi im Toyota mit Bestzeit

Top-Qualifying 24h Nürburgring: Wer drinnen und draußen ist
NR24 - Top-Qualifying 24h Nürburgring: Wer drinnen und draußen ist

Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab
NASCAR - Härtetest für neue NASCAR-Aero: So schnitt das neue Paket in Vegas ab

Auto kaufen & verkaufen leicht gemacht: 10 Gründe für das neue Portal CARIO
Auto - Auto kaufen & verkaufen leicht gemacht: 10 Gründe für das neue Portal CARIO

Die aktuelle Umfrage

Videos

Vettel-Strafe: Wie wirkt sich die Kontroverse aus?
Vettel-Strafe: Wie wirkt sich die Kontroverse aus?
Toro-Rosso-Analyse: Kwjat über Montreal
Toro-Rosso-Analyse: Kwjat über Montreal

Rosberg zu Vettel-Strafe: "100 Prozent verdient"
Rosberg zu Vettel-Strafe: "100 Prozent verdient"

Kanada 2010: Ein Rennen und sein Vermächtnis
Kanada 2010: Ein Rennen und sein Vermächtnis

Folge Formel1.de

// //