• 10. Dezember 2015 · 10:24 Uhr

Boxenstopp-Experiment: Mercedes macht Radmuttern kaputt

Vertauschte Rollen bei Mercedes: Die Ingenieure des Weltmeisterteams können als Mechaniker nur bedingt überzeugen...

(Motorsport-Total.com) - Beim Formel-1-Weltmeisterteam Mercedes gab es am Rande des Saisonfinales in Abu Dhabi ein ungewöhnliches Experiment. Beim Boxenstopptraining in der Pitlane des Yas Marina Circuit durften für einmal nicht die Mechaniker, sondern die Ingenieure Hand anlegen.

Foto zur News: Boxenstopp-Experiment: Mercedes macht Radmuttern kaputt

Die Mercedes-Mechaniker müssen sich keine Sorgen um ihre Jobs machen Zoom Download

Für die meisten der "Ersatzmechaniker", die sich normalerweise stundenlang den Kopf über Telemetriedaten zerbrechen, um technische Verbesserungen des Autos zu erzielen, war der Umgang mit Wagenheber und Schlagschrauber eine völlig neue Erfahrung.

Auch Ron Meadows, der im Alltag dafür zuständig ist, dass die Boxencrew perfekt besetzt ist, konnte in der Rolle als Mechaniker für einen Tag nicht überzeugen. "Es gab zahlreiche kaputte Radmuttern und Beschädigungen am Unterboden", muss der Mercedes-Teammanager gegenüber 'Sky Sports F1' eingestehen.


Mercedes feiert den Konstrukteurstitel

Die Reaktion der angestammten Mechaniker folgte prompt. "Es ist beruhigend zu sehen, dass unsere Jobs nicht in Gefahr sind", flachst einer der Reifenwechsler von Lewis Hamilton und Nico Rosberg, nachdem er die Ingenieure in seiner Position beobachtet hatte.

Toto Wolff erkennt jedoch durchaus Potenzial. "Kimberly, unsere Aerodynamik-Ingenieurin, hat dreieinhalb Sekunden gebraucht. Sie hat also nicht total versagt", lobt der Mercedes-Motorsportchef gegenüber 'Sky' die Reifenwechsler-Qualitäten von Kimberly Stevens. Zwei Tage nach dem Boxenstopp-Experiment begleitete die Aero-Ingenieurin Sieger Rosberg und den Zweitplatzierten Hamilton zur letzten Siegerehrung des Jahres, um den Pokal für den Konstrukteur in Empfang zu nehmen.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: Als die Formel 1 zuletzt in China fuhr ...
Als die Formel 1 zuletzt in China fuhr ...
Foto zur News: F1: Grand Prix von China (Schanghai) 2024
F1: Grand Prix von China (Schanghai) 2024
Pre-Events

Foto zur News: Rote Flagge: Formel-1-Rennen, die abgebrochen werden mussten!
Rote Flagge: Formel-1-Rennen, die abgebrochen werden mussten!

Foto zur News: Die Formel-1-Teams mit den meisten Doppelsiegen
Die Formel-1-Teams mit den meisten Doppelsiegen

Foto zur News: Die letzten 20 Formel-1-Rennen mit einer roten Flagge
Die letzten 20 Formel-1-Rennen mit einer roten Flagge
Folge Formel1.de
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Formel 1 App