• 18. November 2015 · 17:04 Uhr

Coulthard: Mercedes sollte Strategie in Abu Dhabi freigeben

David Coulthard spricht sich dafür aus, dass Mercedes Lewis Hamilton und Nico Rosberg beim Saisonfinale in Abu Dhabi frei gegeneinander fahren lassen sollte

(Motorsport-Total.com) - Bei Mercedes betont man immer wieder, dass die Gleichbehandlung der beiden Piloten oberstes Gebot innerhalb des Teams ist. Das führte bereits dazu, dass Lewis Hamilton und Nico Rosberg hinter dem jeweils anderen feststeckten, allerdings keine andere Strategie einsetzen durften, um am führenden Silberpfeil vorbeizukommen. Ex-Formel-1-Pilot David Coulthard hat Verständnis für diese Maßnahme, ist allerdings der Meinung, dass das Team in Abu Dhabi eine Ausnahme machen sollte.

Foto zur News: Coulthard: Mercedes sollte Strategie in Abu Dhabi freigeben

Lewis Hamilton hätte in Brasilien gerne eine andere Startegie als Nico Rosberg gehabt Zoom Download

Der Schotte erklärt in seiner Kolumne für die 'BBC', dass es für die Piloten schwer sei, am Teamkollegen vorbeizukommen, wenn man sich an die vor dem Rennen festgelegte Strategie halten muss. "Das kann häufig zu Rennen wie in Brasilien am vergangenen Sonntag führen", schreibt Coulthard und stellt sich die Frage: "Wäre es nicht cool, wenn Mercedes seine Piloten und Renningenieure in Abu Dhabi am kommenden Wochenende frei gegeneinander fahren lässt?"

"Mercedes könnte nur für ein Rennen eine andere Herangehensweise ausprobieren, um den Unterhaltungswert des Saisonfinals zu steigern", findet der ehemalige McLaren-Pilot und erklärt: "Die Fahrer und ihre jeweiligen Ingenieure könnten die Strategie selbst bestimmen. Es gelten die normalen Regeln, dass sie sich nicht gegenseitig ins Auto fahren dürfen, aber Hamilton und Rosberg dürften ihr eigenes Rennen fahren."

"Wenn das funktionieren soll, dann müssten die Fahrer selbst Verantwortung für alles übernehmen. Egal, ob sie das Rennen an den Teamkollegen verlieren, oder sogar Sebastian Vettels Ferrari noch vorbeikommt. Hamilton und Rosberg müssten akzeptieren, dass sie sich vor dem Team verantworten müssen, wenn sie das Team am Ende blamieren", so Coulthard.


Fotostrecke: Glorreiche Sieben: Alle McLaren-Champions

Gleichzeitig hat der Schotte aber auch Verständnis dafür, dass Mercedes unter normalen Umständen auf diese Variante verzichtet. "Sie haben zwei Piloten, deren Verträge Gleichbehandlung vorschreiben", erklärt er und ergänzt: "Außerdem ist der Vorsprung von Mercedes in einem Rennen möglicherweise gar nicht groß genug." So könnte eine alternative Strategie auch dazu führen, dass man einen Platz verliert statt gewinnt.

"Wenn das funktionieren soll, dann müssten die Fahrer selbst Verantwortung für alles übernehmen."David Coulthard
Unter anderem deshalb sei es auch zum Vorteil der beiden Piloten, dass man keine alternativen Strategien erlaube. "In dem Moment, in dem man dem hinteren Auto einen Vorteil ermöglicht, obwohl man zwei Nummer-eins-Piloten hat, ist alles vorbei. Das Team implodiert - wie es bei Red Bull mit Sebastian Vettel und Mark Webber passiert ist", erinnert Coulthard.

"Aber ich sehe keinen Grund, warum Mercedes Hamilton und Rosberg jetzt, wo man in der Fahrer-Weltmeisterschaft die Plätze eins und zwei gesichert und die Konstrukteurs-WM gewonnen hat, nicht frei gegeneinander fahren lassen sollte", so der Schotte. Hamilton steht bereits seit Austin als alter und neuer Weltmeister fest, Rosberg machte WM-Platz zwei mit seinem Sieg in Brasilien perfekt.

Fotos & Fotostrecken
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Pre-Events
Foto zur News: F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
F1: Grand Prix von Ungarn (Budapest) 2024
Technik

Foto zur News: Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...
Lewis Hamiltons vorletzter Sieg ist so lange her, dass ...

Foto zur News: In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams
In Folge: Vier Formel-1-Poles von vier unterschiedlichen Teams

Foto zur News: Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Top 5: Formel-1-Fahrer mit den meisten Siegen beim Heimrennen
Folge Formel1.de
Videos
Foto zur News: Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Eigentlich müsste McLaren die WM anführen!
Foto zur News: F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser
F1-Film mit Brad Pitt: Der offizielle Teaser

Foto zur News: Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?
Was hat's mit Flexi-Wings und Zero-Pod auf sich?

Foto zur News: Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Ferrari nur noch vierte Kraft: Updates gefloppt?
Formel-1-Datenbank
Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Formel-1-Quiz

Bei welchem Formel-1-Rennen fahren die Fahrer durch den Abschnitt University?

Anzeige motor1.com